Sprühwerkzeug

Das Sprühwerkzeug – Sparen Sie sich viel Zeit

Sprühwerkzeuge erleichtern Ihr Leben ungemein. Aufgrund der Alternativen ist in jeder Preisspanne etwas vorhanden, auch für Sie. Machen Sie sich Ihr Leben einfacher und greifen Sie zu einer Sprühpistole. 

1. Was ist ein Sprühwerkzeug?

Was ein Sprühwerkzeug ist, erfahren Sie unter Tipp zum Bau.

Ein Sprühwerkzeug ist effizienter als ein Streichwerkezug.

Stellen Sie sich Folgendes vor: Sie finden eine tolle Immobilie für sich und Ihre Familie. Ihnen gefällt die Lage, die Größe und die Einteilung der Räume. Nach dem unterschriebenen Kaufvertrag steht der Umzug vor der Tür. Doch bevor Sie alle Möbel einbauen,  streichen Sie die Wand. Somit besteht auch nicht die Gefahr, Ihre Möbel zu beflecken.

Da Sie sich ein Haus gekauft haben, ist der Aufwand sehr hoch. Es sind einige Wände zu streichen und andere Dinge gibt es auch noch reichlich zu tun. Im Internet stehen einige Alternativen zum Streichen. Dabei stoßen Sie auf das Sprühwerkzeug. Doch was ist das genau?

Sprühwerkzeuge sind Werkzeuge, mit denen Sie zum Beispiel Farbe sprühen. Ihr erfüllender Zweck und ihre Ausführungen sind sehr verschieden. In diesem Fall verwenden Sie die Sprühpistole für die normale Wand im Haus. Sie färben die Wand also mit einem Sprühwerkzeug anstatt eines Pinsels und einer Rolle.

2. Wie funktioniert ein Sprühwerkzeug?

Ein Synonym für das Sprühwerkzeug ist die Druckluft- oder Sprühpistole. Beim Sprühwerkzeug ist das Zusammenspiel zwischen Farbe, Luft und Druck entscheidend. Allgemein sprühen Sie die Farbe mit Druck durch eine Öffnung in der Sprühpistole. In welcher Form Sie die Farbe sprühen, ist von Art zu Art unterschiedlich. Ebenso die Funktionsweise einer Sprühpistole.

3. Welche Arten von Sprühwerkzeugen gibt es?

Generell unterteilen Sie das Sprühwerkzeug in zwei Bereiche: Die Airless und HVLP Sprühpistole. Was diese Werkzeuge unterscheidet und wie sie funktionieren, erfahren Sie im Folgenden.

HVLP Sprühwerkzeug

Die einzelnen Buchstaben von HVLP stehen für High Volume High Pressure. Auf Deutsch steht es übersetzt für hohes Volumen und niedrigen Druck. Das beschreibt auch die Funktionsweise dieser Sprühpistole. 

Hierbei schießen viel Farbe oder Lack mit wenig Druck auf das Objekt. Das Zerstäuben, das Zerteilen der Flüssigkeit in kleine Tröpfchen, ist bei dieser Sprühpistole grob. Dazu ist die Übertragungsrate hoch. Das bedeutet, viel Farbe landet auf dem Objekt. Bei diesem Sprühwerkzeug befindet sich die Farbe an der Pistole. Meistens ist es ein Behälter in Form eines Zylinders oder Ähnlichem. 

LVLP Sprühwerkzeug

Dieses Sprühwerkzeug ist ähnlich zur HVLP Sprühpistole. Die Abkürzung steht hier für niedriges Volumen und niedrigen Druck. Folglich wird wenig Farbe mit wenig Druck geschossen. Allerdings ist das Zerstäuben sehr grob. Somit ist diese Sprühpistole eher für Hobbyhandwerker geeignet. Bei diesem Sprühwerkzeug befindet sich die Farbe ebenso an der Pistole. 

Airless Sprühwerkzeug

Das Airless Sprühwerkzeug funktioniert luftlos. Dies ist auch die Übersetzung der Bezeichnung. Luftlos beschreibt auch die Funktionsweise der Sprühpistole. Die Luft ist  bei dieser Anwendung nicht von Bedeutung.

Die Farbe ist bei dieser Sprühpistole ohne Luftzufuhr unter Druck gesetzt. Bei diesem Sprühwerkzeug beträgt der Druck circa 250 bar. Ebenso wird weniger Farbe verbraucht. Im Gegensatz zur HVLP Sprühpistole ist die Farbe in einem externen Behälter aufbewahrt. Ein Umfüllen ist nicht nötig.

4. Welche Voraussetzungen sind vor dem Sprühen mit einem Sprühwerkzeug zu beachten?

 Wie die Oberfläche vor dem Sprühen mit dem Sprühwerkzeug auszusehen hat, erfahren Sie unter Tipp zum Bau.

Achten Sie auf eine saubere Oberfläche beim Sprühen mit einem Sprühwerkzeug.

Bevor Sie überhaupt mit der Sprühpistole anfangen zu sprühen, sind einige Bedingungen zu erfüllen: 

  • Saubere Oberfläche. Achten Sie darauf, dass die Oberfläche frei von Fremdkörpern ist.
  • Viskosität nach Bedienungsanleitung. Lesen Sie nach, wie zähflüssig die Flüssigkeit in der Sprühpistole zu sein hat. 
  • Richtige Temperatur. Die Wahl der Temperatur beeinflusst die Haltbarkeit.
  • Gleichmäßiges Verrühren der Farbe, damit sie sich nicht absetzt.
  • Richtiges Verdünnen der Farbe. Aussehen und Haltbarkeit sind davon betroffen.
  • Erstanstrich nicht vernachlässigen. Die gleiche Basis ist von enormer Wichtigkeit.
  • Erst probieren, dann sprühen! Probieren Sie sich erst aus, um sich mit dem Gerät anzuvertrauen. Ebenso um zu schauen, wie die Farbe sprüht.
  • Auf Sicherheit achten. Maske, Kleidung und ausreichend Luftzufuhr sind bei der Verwendung der Sprühpistole sehr wichtig.

5. Welche Oberflächen sind für Sprühwerkzeuge geeignet?

Allgemein arbeiten Sie bevorzugt auf einer sauberen und den Voraussetzungen entsprechenden Oberfläche. Was für eine Oberfläche Sie mit der Sprühpistole besprühen, ist egal. Das Sprühwerkzeug bleibt dasselbe.

Für die unterschiedlichen Oberflächen gibt es unterschiedliche Flüssigkeiten. Die verschiedenen Oberflächen sind zum Beispiel:

  • Holz.
  • Metall.
  • Kunststoff, Plastik.
  • Wände.
  • Und viele mehr.

Zum einen gibt es Flüssigkeiten, die sich für Holz eignen. Oder auch welche, die für Metalle und Kunststoff geeignet sind. Das Spektrum ist also groß. Der Fachverkäufer im Baumarkt Ihres Vertrauens berät sie gerne. 

6. Wann lohnt sich das Sprühen mit einem Sprühwerkzeug?

Ob sich das Sprühen lohnt, ist von äußeren Bedingungen abhängig. Stellen Sie sich vor, dass Sie Ihr komplettes Haus streichen. Die Vorbereitung und das Streichen an sich sind viel Arbeit. Die Anzahl an Wänden, das Abkleben und Transportieren der Utensilien sind ein Teil davon. Und genau hier kommt eine Sprühpistole gelegen. 

Für große Arbeiten und großen Flächen ist das Sprühen mit Sprühwerkzeugen optimal. Es ist schnell und nimmt nicht so viel Kraft und Aufwand in Anspruch. Bei kleineren Projekten greifen Sie jedoch lieber zum Streichwerkzeug. Damit arbeiten Sie genauer und haben bessere Kontrolle über die Farbe.

7. Wie viel kostet das Sprühwerkzeug?

Die Kosten für Sprühpistolen sind sehr variabel. Von günstigen Alternativen bis hin zu teureren Marken Modellen. Für jeden ist in jeder Preisklasse etwas dabei. Das Preisspektrum ist breitgefächert. Von 15 Euro bis hin zu mehreren tausend Euro. Natürlich gibt es in dieser Hinsicht Unterschiede. Dazu gehören:

  • Verarbeitung und Handhabung.
  • Extra Funktionen.
  • Flexibilität.
  • Langlebigkeit.
  • Endergebnis.
  • Und viele mehr.

Bei Fragen oder Unsicherheiten statten Sie dem Baumarkt Ihrer Wahl einen Besuch ab. Dort finden Sie Fachleute, die Sie kompetent beraten. Sie werden auf jeden Fall fündig.

8. Vor- und Nachteile von Sprühwerkzeugen

Dass das Sprühen Zeit spart, ist Ihnen sicherlich schon bewusst. Doch neben der Zeitersparnis gibt es weitere Aspekte, die für einen Kauf sprechen. Welche das sind, entnehmen Sie der Tabelle:

VorteileNachteile
  • Zeitersparnis und Schnelligkeit.

  • Gleichmäßige Deckung der Farbe.

  • Wenig körperliche Anstrengung.

  • Hohe Effizienz:Weniger Verbrauch von Farbe.

  • Aufwendige Vorbereitung.

  • Durch den Sprühnebel verteilt sich die Farbe in der Luft.

  • Schutzmaßnahmen wie zum Beispiel Atemschutzmasken.

  • Übung nötig, um eine gutes Ergebnis zu erzielen.

  • Teurer als herkömmliche Alternativen.

9. Fazit zum Thema Sprühwerkzeug

Mit einem Sprühwerkzeug sparen Sie sich Zeit und erhalten ein besseres Endergebnis. Doch demgegenüber stehen die hohen Anschaffungskosten und das benötigte Wissen. Was lässt sich also für ein Fazit zum Thema Sprühpistole ziehen?

Bei großen und zahlreichen Flächen lohnt sich eine Investition. Ebenso, wenn Sie den Kauf multifunktioneller Werkzeuge bevorzugen. Um sich ein gute Sprühpistole zuzulegen, informieren Sie sich im Baumarkt. Oder ganz einfach im Internet bei Online-Händlern. Der klassische Pinsel und die Rolle sind natürlich einfacher zu bedienen. Doch wer körperliche Beschwerden hat, ist mit einer Sprühpistole gut beraten.

10. Wie ist eine Spraydose aufgebaut?

Eine Spraydose ist in vielen Bereichen zu finden. Sei es ein Deodorant oder auch die Schlagsahne zum Sprayen. Beide sind in etwa gleich aufgebaut und bestehen aus demselben Material. Das Gehäuse ist aus Weißblech oder auch Aluminium. Zunächst wird die Innenseite der Dose lackiert. Diese Lackierung dient dazu, dass sich die Flüssigkeit nicht mit dem Metall vermischt.

Danach füllt der Hersteller die Dose auf. Beispielsweise mit dem Deo eines Deodorants. Allerdings wird nicht das ganze Behältnis, sondern nur etwa ein Drittel befüllt. Das Rohr und das Ventil kommen im darauffolgenden Prozess auf die Dose.

Damit das Gemisch auch aus der Flasche kommt, ist Druck notwendig. Dieser Druck entsteht durch Gas, welches aufgrund des Drucks flüssig ist. Es handelt sich sozusagen um ein flüssiges Gas. Die Flüssigkeit vermischt sich mit dem Inhalt in der Dose.

Am Ende kommt der Sprühkopf hinzu und fertig ist die Spraydose. Wie Sie sehen, kommt es vor allem auf den Druck in der Flasche an. Durch diesen ist das Sprühen überhaupt möglich und die Dose einfach verwendbar.

Das Sprühwerkzeug beziehungsweise die Sprühpistole sind in etwa nach demselben Schema aufgebaut. Bei beiden Modellen ist der Druck von Bedeutung. Die Spraydose funktioniert ohne Strom und hat eine begrenzte Haltbarkeit.

11. Wo werden Spraydosen entsorgt?

Farbdosen wie Haarspray, Graffiti-Spray oder auch Deodorants haben eine Gemeinsamkeit. Sie sind alle in Form eines Sprays im Handel erhältlich. Nach der Benutzung sind sie leer und nicht mehr zu gebrauchen. Es sei denn, Sie befüllen die Spraydose neu und benutzen sie weiterhin. Wenn sich aber dagegen entscheiden und die Dose wegwerfen: Wohin damit?

Spraydosen sind gefährlich. Aufgrund des Drucks und den leicht entzündlichen Stoffen besteht die Gefahr einer Explosion. Die Menschen schmeißen die Behältnisse weg, obwohl sich die Spray-Stoffe noch im Inneren befinden. Geben Sie in so einem Fall die Dose bei einer Schadstoff Sammelstelle ab.

Bei leeren Dosen mit der Beschriftung des grünen Punkts ist die Entsorgung einfacher. Werfen Sie die Spraydose in den gelben Sack oder die gelbe Tonne. So machen Sie nichts falsch.

12. Die Erfindung der Spraydose

Die Spraydose ist gerade mal gute 100 Jahre alt. Genau genommen erfand der Ingenieur Erik Anders Rotheim diese Technologie im Jahr 1927. Dieser Mann suchte in jenem Jahr eine neue Möglichkeit seine Skier zu wachsen. Damals gab es nur Wachsblöcke. Mit der Erfindung des Sprays ergab sich die Möglichkeit, seine Skier gleichmäßig zu wachsen. Im Pazifikkrieg findet das Spray auch eine seiner ersten Anwendungen. Dabei ging es um die Mückenplage. Heutzutage gibt es alles in Spraydosen. Das Spray ist ein Alltagsgegenstand geworden und nicht mehr wegzudenken. Seien es Lebensmittel oder auch Kosmetikartikel. Ebenso bietet die Spraydose eine Möglichkeit, giftige Stoffe in Dosen zu verkaufen. Durch das Sprühen kommen Sie nicht mit der Flüssigkeit in Verbindung. Das Tragen einer Maske erschwert der Substanz das Eindringen in den Körper.

13. Vorgehensweise beim Streichen mit Streichwerkzeug

Mit Streichwerkzeugen zu arbeiten, ist schon schwieriger als mit dem Sprühwerkzeug. Dennoch bietet es eine gute Möglichkeit, beispielsweise seine Wände zu streichen. Wie Sie bei solch einem Fall vorgehen, erfahren Sie im Folgenden:

  • Machen Sie sich zuerst ein Bild davon, welche Farbe und Muster die Wand bekommt.
  • Räumen Sie danach Ihre Möbel weg, damit sie nicht im Weg stehen. Ebenso schützen Sie sie vor möglichen Unfällen mit der Farbe.
  • Decken Sie Ihren Boden ab! Somit vermeiden Sie mögliche Flecken auf dem Boden.
  • Bei Bedarf die Wand mit Krepp Papier abdecken. Sie reduzieren damit die Gefahr eine anliegende Wand zu bemalen.
  • Streichen Sie nun gleichmäßig über die Wand und lassen die Farbe trocknen.
  • Falls die Farbe nicht kräftig genug ist, dann fahren Sie nochmal darüber.

14. Farben und Farbauswahl bei Sprühpistolen 

Was der RAL Katalog ist und in welchen Farben ein Sprühwerkzeug sprüht , erfahren Sie unter Tipp zum Bau.

Der RAL Katalog hält jede Menge Farben für Ihr Sprühwerkzeug bereit.

Die Farbauswahl ist riesig. In diesem Farbspektrum ist für jeden etwas dabei, auch für Sie. Die Farben sind nach dem RAL-Katalog beschriftet. Doch was bedeutet das?
Dabei handelt es sich um eine Norm. RAL steht hierbei für „Reichs-Ausschuss für Lieferbedingungen“. Die RAL-Farbe steht immer mit einer Zahl in Verbindung. Beispielsweise die Bezeichnung RAL 1000. Dabei handelt es sich um einen grün-beigen Ton. RAL 4500 ist hingegen ein grauer Ton. 

Wenn Sie also Ihr Objekt mit Farbe besprühen, dann informieren Sie sich im Vorhinein. Der RAL-Katalog ist im Internet erhältlich. Im Baumarkt gibt es Fachmänner, die Ihnen behilflich sind.

15. Der Vergleich zum Streichwerkzeug

Was der Unterscheid zwischen Streichwerkzeug und Sprühwerkzeug ist, erfahren Sie unter Tipp zum Bau.

Der Aufwand bei Streichwerkzeugen ist größer als bei Sprühwerkzeugen.

Um die Wand zu streichen, gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder die Sprühpistole oder das herkömmliche Streichwerkzeug. Letzteres ist allerdings aufwändiger, im zeitlichen und körperlichen Sinne. Folgende Streichwerkzeuge sind nötig, um Ihre Wände zu streichen:

  • Pinsel und Rollen in verschiedenen Größen.
  • Einen Eimer, um die Utensilien zu transportieren.
  • Gitter zum Abstreifen.
  • Eine Wanne für die Farbe.
  • Leiter.
  • Folie und Krepp zum Abdecken.
  • Farbe im Eimer.

Wenn Sie Ihre Wand mit Streichwerkzeug streichen, benötigen Sie eine Vielzahl an Materialien. Das Kaufen von einzelnen Utensilien ist eventuell auch für Sie nervenaufreibend. Ebenso ergeben die Kosten der einzelnen Gegenstände eine große Summe. Vor allem dann, wenn Sie sich viele Sachen zum ersten Mal kaufen.

Bei einem Sprühwerkzeug ist dies nicht der Fall. Mit diesem Werkzeug sparen Sie sich Kosten und Aufwand. Eine Leiter ist zum Beispiel nicht mehr nötig, da Sie die Farbe sprühen. Einer von vielen Punkten, wo Sie Geld sparen. Denken Sie also gut darüber nach, wenn Sie Ihre Wand streichen.

16. Berufe mit intensiver Nutzung von Sprühwerkzeugen

Die Frage, in welchen Berufen die Sprühpistole verwendet wird, ist schnell geklärt. Sehen Sie sich in Ihrer Umgebung um. Einige farbige Gegenstände sind aufzufinden, nicht wahr? Ein Großteil dieser Gegenstände wurden mit einem Sprühwerkzeug gefärbt oder lackiert. 

Dort werden jedoch andere Maschinen verwendet. Diese sind extra für die Industrie hergestellt und laufen unter sehr hohem Druck. Um Ihnen ein Beispiel zu nennen: Die Autoindustrie. Weitere Beispiele sind:

  • Lackierer.
  • Maler.
  • Handwerker.
  • Schreiner.
  • Und viele mehr.

17. Verdünnung der Farbe bei Sprühpistolen

Bei sehr viskoser, also zähflüssiger, Farbe ist das Verdünnen mit Wasser ratsam. Aufgrund der Konsistenz ist die Zerstäubung der Farbe eher grob. Die Farbtröpfchen sind also nicht sehr fein. 

Um das zu umgehen, mischen Sie die Farbe mit 10% Wasser. Doch hier gilt Vorsicht! Mischen Sie nach 10% des Volumens, nicht nach dem Gewicht. Wenn Sie nun mit der verdünnten Farbe sprühen, ist Folgendes zu beobachten: Die Sprühpistole zerstäubt die Farbe feiner als zuvor. Das erkennen Sie ganz einfach am Rand der gesprühten Farbe. Dort sind die Tröpfchen kleiner als beim ersten Versuch.

18. Wo finden Sie Sprühpistolen?

Preisgünstige Sprühpistolen finden Sie überall. Doch davon ist abzuraten. Sie sind nicht lange haltbar und erzielen oftmals ein schlechtes Endergebnis. Greifen Sie lieber zu hochwertigeren Modellen zurück. Wo Sie diese finden, erfahren im Folgenden:

Baumarkt

Der Baumarkt Ihres Vertrauens bietet sicherlich eine Vielfalt an Sprühpistolen an. Die Baumärkte verkaufen nicht nur Marken Modelle, sondern auch Ihre Eigenmarken. Unter diesen gibt es auch Sprühpistolen ,die ein gutes Preis-Leistungs Verhältnis haben. Bei Unsicherheiten fragen Sie einen Fachmann im Baumarkt.

Online-Händler

Im Internet ist die Auswahl um einiges größer. Es gibt nicht nur die Internetseite des Baumaktes. Die einzelnen Marken besitzen selber eine Internetseite. Auf diesen besteht auch die Möglichkeit, die Produkte zu erwerben. Ebenso ist es möglich die Sprühwerkzeuge aus dem Ausland zu bestellen. Rabatt Aktionen gibt es im Internet immer wieder. Achten Sie also bei einem Kauf darauf.

19. Zeitliche Ersparnis gegenüber Streichwerkzeug

Die zeitliche Ersparnis bei der eigentlichen Handlung ist bei einer Sprühpistole enorm. Bei den nötigen Maßnahmen wie dem Abkleben und Ähnlichem sparen Sie keine Zeit. Sowohl beim Streichen als auch beim Sprühen sind diese Vorkehrungen zu treffen. 

Wenn es allerdings zum Malen übergeht, wendet sich das Blatt. In Minuten sprühen Sie mit einem Sprühwerkzeug die gesamte Wand voll. Kein Nachfüllen der Farbe oder Ähnliches.

Sie sparen sich mindestens 50% der Zeit, wenn Sie zu einer Sprühpistole greifen. Natürlich sind diese Angaben wiederum von äußeren Bedingungen abhängig. Doch insgesamt sind Sie mit einer Sprühpistole deutlich schneller.

20. Sprühwerkzeug kaufen oder mieten?

Sprühpistolen sind nicht gerade billig. Ein Kauf ist also oftmals mit einer langen Bedenkzeit verbunden. Doch diese Geräte werden auch zum Ausleihen angeboten. Wie viel es kostet und ob es sich lohnt, erfahren Sie im Folgenden.

Im Durchschnitt zahlen Sie für ein Sprühwerkzeug bis zu 100€ pro Tag. Hinzu kommt eine Kaution. Doch so ein Verleih wird nicht überall angeboten. Der Grund hierfür ist der Umgang mit den Sprühpistolen. Die Geräte sind sehr empfindlich und brauchen nach jeder Nutzung eine Reinigung. Da viele Endnutzer diese Anforderung nicht erfüllen, reduziert sich die Lebensdauer dieser Geräte. Aufgrund dessen verleihen Händler ihre Geräte ungern. 

Vor gebrauchten Sprühwerkzeugen ist ebenso abzuraten. Es sei denn, es handelt sich um einen zertifizierten Händler mit guter Bewertung. Dann setzen Sie sich mit der Person zusammen und handeln einen gerechten Preis aus.

21. Reinigen der Sprühwerkzeuge

Nachdem Sie Ihr Zimmer gestrichen haben, reinigen Sie normalerweise Ihre Pinsel und Rollen. Somit sind Sie länger haltbar und sind beim nächsten Mal wiederverwendbar. Doch der finanzielle Schaden wäre bei einer Vernachlässigung nicht hoch. 

Bei einer Sprühpistole sieht das ganze anders aus. Diese bedürfen einer richtigen und verantwortungsbewussten Reinigung.

  • Nehme Sie zuerst die Pistole auseinander.
  • Legen Sie die EinzelTeile in eine Nitroverdünnung und lassen sie einweichen.
  • Danach säubern Sie am besten die Teile mit einer Bürste oder einem Pinsel. Damit die Farbe und der Lack auch wirklich abgehen.
  • Mit Wasser abspülen.
  • Am besten mit einer Druckluftpistole reinigen. Nicht an der Luft, da sonst Rost entsteht.
  • Zusammenbauen und fertig.

Die Sprühpistole hat dadurch eine längere Lebensdauer. Ebenso sinkt die Gefahr einer Verstopfung der Düsen. Bei Vernachlässigung haben Sie einen hohen finanziellen Schaden. Eine Neuanschaffung oder eine Reparatur ist beides mit hohen Kosten verbunden. Achten Sie also darauf, wenn Sie eine Sprühpistole besitzen oder auch ausleihen.

Mehr zum Thema Werkzeuge bei Tipp zum Bau

Garten-Astschere-Werkzeug

Gartenwerkzeug

Welche Maurerwerkzeuge der Maurermeister braucht erfahren Sie auf Tipp zum Bau.

Maurerwerkzeug

Zirkel und Meterstab

Messwerkzeuge

Bauhelm und Hammer

Schlagwerkzeug

Tipps für Schneidewerkzeuge gibts bei tipp zum bau

Schneidewerkzeuge

Welche Schraubwerkzeuge es gibt erfahren Sie unter Tipp zum Bau.

Schraubwerkzeug

Spannwerkzeuge bei tipp zum bau

Spannwerkzeug

Dieser Text wurde von den Redakteuren der      erstellt

Online-Seminare, auch zum Thema Bauen, finden Sie unter