Naturstein Bad

Das Naturstein Bad – natürliches und behagliches Flair

Schon die alten Römer haben für den Bau ihrer Bäder und Thermen Naturstein verwendet. Auch heute ist das natürliche Material sehr gefragt. Es sorgt für eine angenehme  Atmosphäre und ist sehr robust. Mit diesem Material verwandeln Sie Ihr Bad in eine Wellness-Oase.



Mit Unterstützung durch unseren Partner:

Logo des DNV

1. Naturstein Bad – einzigartig und robust

Badezimmer, Waschbecken, Naturstein

Naturstein ist ein beliebtes Baumaterial, das nicht nur im Außenbereich oder in der Küche verwendet wird, sondern insbesondere auch im Badezimmer.

Das Naturprodukt bietet hierbei viele Vorteile, da es widerstandsfähig gegen Feuchtigkeit ist und starken Temperaturschwankungen standhält.

Auch in Sachen Optik ist einiges geboten: Jeder Stein ist ein Unikat und verleiht Ihrem Bad somit ein besonderes Aussehen. Daher liegen Natursteinbäder aktuell wieder im Trend.

2. Anwendungsbereiche im Bad

Die Verwendung von Naturstein ist sehr vielseitig. Durch die unterschiedlichen Variationen des Materials haben Sie zahlreiche Möglichkeiten bei der Gestaltung im Badezimmer.

Hier ein Überblick über die gänigsten Bereiche:

Natursteinbecken, BadNaturstein Waschbecken

Ein Waschbecken aus Naturstein ist nicht nur optisch ein besonderer Blickfang.  Sondern es ist auch aus ökologischer Sicht absolut empfehlenswert, da bei der Herstellung keine giftigen Chemikalien entstehen und das Material besonders langlebig ist.

Dank der verschieden Gesteinsarten haben Sie eine große Auswahl bei der Form und der Farbe des Waschbeckens.

Pflege und Reinigung

Wenn Sie folgenden Hinweise bei der Reinigung und Pflege Ihres Natursteinbeckens beachten, haben Sie ein robustes und langlebiges Produkt.

Benutzen Sie für die Reinigung nur milde „Neutralreinger“ oder spezielle Reiniger für Naturstein um die Oberfläche nicht zu beschädigen. Beachten Sie hierbei: Kalkrückstände niemals mit säurehaltigen Mitteln entferenen. Stattdessen können Sie mit einer Edelstahlwolle die Rückstande im trockenen Zustand vorsichtig entfernen und mit Wasser abspülen.

Um das Natursteinbecken zu pflegen reiben Sie es regelmäßig mit Bienenwachs ein. Damit verhindern Sie das Eindringen von Wasser und Schmutz. Durch eine Imprägnierung schützen Sie Ihr Waschbecken langfristig vor Verschmutzungen. Beachten Sie hierbei die Hinweise des Herstellers. Manche Hersteller bieten bereits imprägnierte Becken an.

Hier die wichtigsten Eigenschaften und Vorteile von Naturstein Waschbecken im Überblick:

  • Langlebig
  • Ökologisch
  • Edel und individuell in der Optik
  • Hitzebeständig
  • Beständig gegen Kratzer

Zu beachten: Keine säurehaltigen Reinigungsmittel verwenden. Und eine Imprägnierung ist notwendig.

Bodenfliesen, NatursteinbadNaturstein-Boden im Bad

Bei Bodenfliesen aus Naturstein können Sie je nach Ihren Vorstellungen und der gewünschten Stilrichtung die passende Gesteinsart wählen:

Kalksandstein und Schiefer werden durch ihre zeitlose und puristische Wirkung eher für moderne Bäder verwendet. Für ein mediterranes Flair sorgen Fliesen aus Travertin.

Jedoch ist nicht nur die Gesteinsart entscheidend für die richtige Auswahl Ihres Bodens, sondern auch die Oberflächenstruktur: Beispielsweise sind polierte Oberflächen glatt und es besteht Rutschgefahr.

Hingegen ist eine gebürstete Oberfläche zu rau. Besser geeignet sind Natursteinfliesen mit geschliffenen oder getrommelten Oberflächen, da diese eben und leicht zu reinigen sind.

Eine weitere Möglichkeit bietet die Verlegung von Mosaikfliesen. Auf Grund des hohen Fugenanteils sind Mosaikfliesen besonders rutschfest.

Mit Natursteinfliesen als Bodenbelag haben Sie folgende Vorteile:

  • Pflegeleicht
  • Robust, verhindert somit Abnutzung und Schäden
  • Aushalten schwankender Temperaturen und hoher Feuchtigkeit
  • Rutschhemmende Wirkung
  • Hohe Wärmeleitung des Natursteins durch kleine Hohlräume im Gestein, in denen Wärme gespeichert wird.
  • Durch hohe Wärmeleitung: Kombination mit Fußbodenheizung möglich und sinnvoll, da Wärme lange gespeichert wird.

Zu beachten: Ein optimaler Schutz bietet eine Imprägnierung. Für die Reinigung verwenden Sie am besten einen weichen Besen oder lauwarmes Wasser mit einer speziellen Natursteinwischpflege oder einen besonders milden Reiniger. Vermeiden Sie säurehaltige Reiniger.

Naturstein-Wand

Nichts haucht dem Bad ein derart rustikales und einzigartiges Flair ein wie eine NatursteinWand. Dabei kann sie das Zimmer ganz unterschiedlich, je nach Art des Natursteins, gestalten. In einer Vielfalt, wie sie sonst nur in der Natur selbst vorkommt. Natursteinwände überzeugen jedoch nicht nur durch ihre optischen Werte, sondern auch durch ihre Eigenschaft Feuchtigkeit aufzunehmen und wieder abzugeben. Dadurch wird im Badezimmer ein gleichbleibendes Klima erzeugt.

Es gibt zwei verschiedene Varianten beim Einsatz von Naturstein an der Wand. Einmal die komplette Verlegung der Wand mit Natursteinfliesen passend zu den Bodenfliesen. Und zum anderen die Gestaltung einer Akzentwand mit einer Natursteinverlbendung.

3. Kosten von Naturstein im Bad

Sparschwein, Geld, Münzen, Kleingeld, Euro, bunt, buntes Sparschwein, Sparen

Es gibt also durchaus Möglichkeiten Naturstein im Bad anzuwenden. Doch wie viel kostet ein Waschbecken, ein Bodenbelag und eine Wand aus Naturstein? Hier finden Sie zur Orientierung einige Kostenbeispiele.

Waschbecken

Die Kosten für ein Naturstein Waschbecken variieren je nach Gesteinsart und Größe. Die Preise liegen hierbei zwischen 100€ und 450€ pro Stück. Im Vergleich zu herkömmlichen Waschbecken z.B. aus Sanitärporzellan mit Preisen zwischen 20€ und 200€, fallen bei Naturstein die Kosten etwas höher aus. Der höhere Preis lässt sich aber durch die lange Haltbarkeit und das besondere Aussehen wieder aufwiegen.

Bodenbelag

Genau wie beim Waschbecken ist der Preis für Natursteinfliesen etwas höher als bei herkömmlichen Bodenfliesen. Der Mindestpreis liegt bei 20€ pro Quadratmeter. Der Preis richtet sich nach Gesteinsart, Form und Verarbeitung. Bei herkömmlichen Fliesen liegt er bei ca. 15€. Durch die einzigartige Optik und die Langlebigkeit gleicht sich der etwas höhere Anschaffungspreis wieder aus.

Wand

Auch hier ist der Preis abhängig von Art und Verarbeitung des Natursteins. Überlegen Sie sich die Anschaffung einer Natursteinwand im Bad, so müssen mit einem Mindestpreis von ca. 50€ pro Quadratmeter rechnen.

Wenn Sie sich für ein Bad mit Naturstein entscheiden, treffen Sie auf jeden Fall eine gute Entscheidung. Nicht nur die individuelle und edle Optik spricht für dieses Material, sondern auch seine Widerstandsfähigkeit und Langlebigkeit.

4. Fachpartner finden

Sie wollen Ihr Badezimmer mit Naturstein verschönern und aufwerten? Dann zögern Sie nicht, sich professionelle Unterstützung zu holen!

Ihr Fliesenleger und Steinmetz in Ihrer Nähe hilft Ihnen gerne!