Leistungsschornsteine

Leistungsschornsteine

Sie planen den Einbau eines neuen, fortschrittlicheren Schornsteins? Tipp zum Bau empfiehlt Ihnen hierfür den besonders effizienten und modernen Leistungsschornstein. Dieses universelle Schornsteinsystem besticht unter anderem durch eine verkürzte Aufbauzeit und starke Isolierung. Seine zahlreichen Verbesserungen im Vergleich zu herkömmlichen Schornsteinen machen den Leistungsschornstein zum echten Muss. Profitieren auch Sie von seinen niedrigen Baukosten und seiner erhöhten Sicherheit.

1. Was sind Leistungsschornsteine?

Bei Leistungsschornsteinen handelt es sich um ein besonders modernes und vorteilhaftes Schornsteinsystem. Sie bestechen insbesondere durch ihre schnell montierbaren Einzel-Komponenten. Wenngleich Sie für die Montage einen Installateur benötigen, sind Leistungsschornsteine anschließend auch besonders sicher. Dies liegt an ihrer stabilen Verarbeitung und den starken Einzelteilen.

Das Muffenrohr aus Edelkeramik stellt eine effiziente Rauchrohrsäule dar, die Abgase problemlos ableitet. Bereits im Werk gedämmt und kaschiert, passt das Rohr ideal in die Mantelsteine. Diese sind plangeschliffen und benötigen lediglich Klebemörtel. Die Verarbeitung des Muffenrohrs überzeugt durch die durchglasierte Oberfläche der Keramikrohrs.

2. Aufbau von Leistungsschornsteinen

Tipp zum Bau erläutert Ihnen Schritt für Schritt den Aufbau Ihres Leistungsschornsteins.

Leistungsschornsteine haben im Vergleich zu regulären Schornsteinen einige bauliche Verbesserungen.

Im Gegensatz zu regulären Modellen haben Leistungsschornsteine einige bauliche Verbesserungen. Sie eignen sich für alle gängigen Brennstoffe. Dies macht Sie vielseitig einsetzbar. Unabhängig für welche Feuerstätte Sie das Schornsteinsystem einsetzen, mit einem Leistungsschornstein sind Sie flexibel. Sein Material ist unter anderem:

Dreischalig.
• Feuchteunempfindlich.
Geschosshoch.

Die einzelnen, vorgefertigten Elemente des Schornsteinsystems betragen normalerweise eine Länge von 7,5 Metern. Zusätzlich zu den regulären Fertigteilen hat ein Leistungsschornstein noch weitere Komponenten. Diese sind leicht montierbar und erleichtern die Arbeit Ihres Installateurs. Es stehen Ihnen noch folgende Elemente zur Verfügung:

Abdeckplatte.
• Rauchrohr-Anschluss.
• Anschluss der Putztüren.

Diese Teile montiert Ihr Experte werkseitig an Ihrem Leistungsschornstein. Die Anschlüsse des Rauchrohres und auch der Putztüren sind variabel. Das bedeutet, Ihr Installateur passt diese individuell an Ihre Bedürfnisse und Ihr Gebäude an. Gleiches gilt für die Höhe der Gesamtkonstruktion, die ebenfalls flexibel ist. Dies hängt bei einem Neubau in der Regel von der Planung Ihres Bauwerks ab.

Ihr Installateur richtet diese Variablen passgenau an die Erfordernisse der Bauplanung an. Die Rauchrohrsäule ist der wichtigste Teil Ihres Schornsteinsystems, da sie die Abgase abführt. Sie besteht aus einem Muffenrohr aus hochwertiger Edelkeramik. Dieses besitzt in den meisten Fällen sechs cm hohe Muffen. Der Gesamtdurchmesser der Rauchrohrsäule beträgt dabei 25 cm.

3. Welche Vorteile haben Leistungsschornsteine?

Mit einem Leistungsschornsteine profitieren Sie von einer Vielzahl von Vorteilen. Kurz zusammengefasst sind diese unter anderem:

• Eine geringe Aufbauzeit.
• Niedrigere Baukosten.
• Bessere Isolierung von Wärme und Schall.
• Keine Verkittung mehr nötig.
Verkleben statt Vermörteln der Rauchrohrsäule.

Ein Leistungsschornstein hat eine deutlich geringe Aufbauzeit. Im Vergleich zu einem regulären Schamotterohr-System verringert sich die Aufbauzeit um ganze 30 %. Sie genießen die Vorteile Ihres Leistungsschornsteins nach dem Erwerb so deutlich schneller.

Der Leistungsschornstein besticht durch ein Muffenrohr aus Edelkeramik. Dieses ist in der Regel einen Meter lang. Im Gegensatz zu herkömmlichen Schornsteinsystemen ist bei Leistungsschornsteinen die Isolierschale bereits werkseitig verbunden. Damit sparen Sie sowohl bei den Baukosten als auch der Aufbauzeit deutlich. Zusätzlich haben Sie hierdurch eine größere Sicherheit beim Versetzen des Leistungsschornsteins.

Sie sparen sich darüber hinaus die Verkittung des Schornsteinsystems. Diese ist oft sehr zeitaufwendig. Dennoch haben Sie die Verkittung durchzuführen, da sonst Zersetzung droht. Das Unterdruck-System beinhaltet eine Gewebedichtung. Hierbei handelt es sich um ein Stecksystem, welches die Verkittung überflüssig macht.

Ihr Leistungsschornstein besticht auch durch eine verbesserte Isolierung. Die Rauchrohrsäule ist sowohl schall- als auch wärmeisoliert. Die Isolation ist deutlich stärker als die eines regulären Schornsteins. Die Handhabung und Anbringung der Isolierung ist bei diesem Schornsteinsystem besonders einfach.

Überlassen Sie die Arbeit dennoch einem geschulten Facharbeiter. Ihr Experte führt die Edelkeramik-Rauchrohrsäule in die Leichtbeton-Mantelsteine ein. Diese sind in der Regel plangeschliffen. Anschließend verklebt Ihr Facharbeiter die Rauchrohrsäule ganz einfach. Lästiges Vermörteln ist nicht mehr nötig und fällt bei den praktischen Leistungsschornsteinen einfach weg.

Vorteile des Materials eines Leistungsschornsteins

Das Material des Leistungsschornsteins ist unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit und beständig gegen Ruß.[/caption]

Das Material von Leistungsschornsteinen bietet weitere Vorteile. Es ist sowohl unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit als auch beständig gegen Ruß. Das Schornsteinsystem eignet sich für eine Vielzahl von Öfen, unabhängig vom benutzten Brennstoff. So nutzen Sie bei einem Ofen mit Leistungsschornstein unter anderem:

Gas.
• Festbrennstoffe
Öl.
• Pellets.

Ein uneingeschränkter Anschluss von Holzpellet-Kesseln ist je nach Modell Ihres Leistungsschornsteins ebenfalls möglich. Die vorgefertigten Bauteile des Leistungsschornsteins haben eine Länge von bis zu 7,5 Metern. Der Vorteil dieses Schornsteinsystems besteht in der Fertigteil-Bauweise. Das entsprechende Werk stellt dabei die Bauteile industriell und objektbezogen her. Das bedeutet, dass Sie einen individuell an Ihre Immobilie angepassten Leistungsschornstein erhalten.

Das Werk liefert Ihren Schornstein bereits montagefertig und versetzt ihn anschließend per Kran. Die Installation dauert in der Regel nicht länger als ein paar Stunden. Den Schornsteinkopf montiert das Werk bereits im Voraus vor der Lieferung. Vertrauen Sie auf die Vorteile der flexiblen Höhe und individuell anpassbaren Schornsteinsysteme.

Die Funktions-Sicherheit des Leistungsschornsteins ist deutlich höher als die eines herkömmlichen Schornsteins. Die Haltbarkeit der Rauchrochsäule ist aufgrund der Edelkeramik des Muffenrohrs ebenfalls höher. Der Mantelstein besteht hingegen aus solidem Leichtbeton und verstärkt die Langlebigkeit des Leistungsschornsteins zusätzlich. Aufgrund dieser Verarbeitung eignet sich Ihr Schornsteinsystem für die verschiedensten Kamine. So setzen Sie ihn unter anderem für folgende Arten von Kaminen ein:

• Reguläre Kamine.
Offene Kamine.
Gaskamine.
Kaminöfen.

Energiesparen mit Ihrem Leistungsschornstein

Zu den attraktivsten Vorteilen Ihres Schornsteinsystems gehören die Energiespar-Maßnahmen. So sorgt Ihr Leistungsschornstein nicht nur für ein optimales Klima. Auch Ihre Heizgewohnheiten passen Sie damit an. Sie sparen sich den Einsatz einer Heizung in den Räumen, die Ihr Kamin aufwärmt. In Kombination mit einem Leistungsschornstein sorgt jeder Kamin für wohlige Wärme.

Es gilt aktuell das sogenannte Gebäudeenergiegesetz (GEG). Dieses führt mehrere vorher geltenden Gesetze bezüglich des Energiesparens zusammen. Aufgrund des GEG gelten neue Anforderungen an die Außenflächen von Gebäuden. Diese haben mittlerweile eine dichtere Ausführung. Das führt jedoch trotz besserer Nachhaltigkeit oft zu einem weniger gesunden Raumklima. Ausreichende Zufuhr von Frischluft der Innenräume ist damit nicht mehr gegeben. Zusätzlich besitzen raumluftabhängige Feuerstätten so nicht die benötigte Verbrennungsluft.

Mit einem Leistungsschornstein lösen Sie dieses Problem. Denn schließlich ist es möglich, hohe Nachhaltigkeit problemlos mit angenehmer Wohnbehaglichkeit zu verbinden. Ein Schornsteinsystem für Festbrennstoffe ist nämlich unabhängig von der Raumluft. Ihr Leistungsschornstein leitet die Verbrennungsluft stattdessen über Schornsteinkopf und -schacht direkt zur Feuerstätte.

Dies geschieht unabhängig davon, ob es sich um einen Kachel-, Kamin- oder Pelletofen handelt. Der entscheidende Vorteil liegt im Schornsteinkopf. Dieser verhindert durch seine spezielle Form die Vermengung von Frischluftströmen und Rauchgasen. Verzichten Sie mit Ihrem Leistungsschornstein weder auf Komfort, noch auf Nachhaltigkeit!

4. Kosten von Leistungsschornsteinen

Erfahren Sie die Kosten Ihres Leistungsschornsteins bei Tipp zum Bau.

Die Kosten Ihres Leistungsschornsteins sind von verschiedenen Faktoren abhängig.

Der Preis eines Leistungsschornsteins lässt sich grundsätzlich nur schwer beziffern. Dies liegt daran, dass die Kosten abhängig von verschiedenen Faktoren sind. Es macht Sinn, im Voraus einen Plan zu erstellen. So wissen Sie, welcher Leistungsschornstein genau Ihren Vorstellungen entspricht. Daher stellen Sie sich vor dem Kauf einige Fragen:

• Welches Modell bevorzugen Sie für Ihr Schornsteinsystem?
• Ist ein Sparrenhalter für den Leistungsschornstein nötig?
• Welche Höhe eignet sich am meisten für Ihr Gebäude?
• Benötigen Sie einen Putztüranschluss für das Schornsteinsystem?
• Was kostet die Lieferung und Montage Ihres Leistungsschornsteins?

Es lassen sich dennoch einige grundsätzliche Zahlen nennen. Rechnen Sie bei einem Leistungsschornstein mit einem Preis zwischen 1.800 und 2.000 Euro. Abgesehen von Modell und optionalen Elementen spielen auch Zusatzkosten eine Rolle. Dazu zählen beispielsweise die Lieferkosten. Achten Sie darauf, ob diese innerhalb eines Angebots enthalten sind.

Auch die Montage wirkt sich auf den Preis aus. Dies hängt auch davon ab, welche Aufgaben Ihr Installateur für Sie übernimmt. Gerade bei einem Neubau empfiehlt sich jedoch, die gesamte Montage Ihrem Experten zu überlassen. Beachten Sie hierbei auch, dass über die Jahre zusätzlich Reparaturkosten dazukommen. Planen Sie dies alles vor dem Kauf ein. Notieren Sie sich die einzelnen Kosten, inklusive der zukünftig noch möglichen Ausgaben. So steht Ihrem Kauf eines Leistungsschornsteins nichts mehr im Weg!

5. Fazit zu Leistungsschornsteinen

Ihr Leistungsschornstein hat zahlreiche Verbesserungen gegenüber einem herkömmlichen Schornsteinsystem. So besticht er vor allem durch seine geschickte Verbindung von Nachhaltigkeit und individuellen Heizmöglichkeiten. Sie genießen eine wohlig warme Behaglichkeit, da Sie das Heizen selbst kontrollieren. Gleichzeitig schützen Sie mit Ihrem Leistungsschornstein effektiv die Umwelt.

Neben diesen Vorteilen hat Ihr Leistungsschornstein auch ein deutlich verbessertes Material als reguläre Schornsteinsysteme. Das hochwertige Muffenrohr aus Edelkeramik sorgt durch seine starke Verarbeitung für erhöhte Sicherheit. Auch dieses lässt sich individuell von Ihrem Installateur anpassen. Ihr Monteur geht dabei ganz nach Ihren persönlichen Präferenzen vor. Klären Sie mit ihm Details wie die Höhe des Leistungsschornsteins unbedingt im Voraus ab.

Ihr modernes und effizientes Schornsteinsystem ist für diverse Arten von Brennstoffen nutzbar. Egal ob Gas- oder Pelletofen: Das Muffenrohr lenkt Abgase effektiv ab. Ihr Monteur passt den Leistungsschornstein individuell an Ihr Bauwerk an. So gehen Sie sicher, dass Sie Ihren ganz persönlichen, eigenen Leistungsschornstein erhalten.

Achten Sie bei allen Einzelheiten des Schornsteinsystems darauf, dass Ihr Facharbeiter die Vorgänge übernimmt. Als geschulter Experte kennt er sich bestens mit den Details Ihres Leistungsschornsteins aus. Er informiert Sie vor der Installation, hält sich aber auch an Ihre Vorgaben. Nutzen Sie daher Ihr Wissen von Tipp zum Bau, um seine Arbeit zu überprüfen. Lassen Sie sich selbst von den Vorteilen Ihres Leistungsschornsteins überzeugen! Im Folgenden hat Tipp zum Bau noch einmal einige der attraktivsten Pluspunkte zusammengefasst:

• Der Schornstein eignet sich für diverse Brennstoffe.
• Die Baukosten des Schornsteins sind gering.
• Ihr Leistungsschornstein ist bestens isoliert.
• Die Installation läuft schnell und problemlos ab.
• Das Schornsteinsystem ist sehr nachhaltig.

6. Standsicherheit Ihres Leistungsschornsteins

Beachten Sie die korrekte Abstützung Ihres Schornsteinsystems, um die bestmögliche Standsicherheit zu gewährleisten. Besitzen Sie einen nicht verstärkten Leistungsschornstein, dann stützen Sie diesen im Dachdurchtritt seitlich ab. Auf diese Weise leiten Sie Windkräfte optimal ab. Verwenden Sie hierfür einen sogenannten Sparrenhalter für Ihr Dach.

Alternativ installieren Sie nachträglich ein Aussteifungsset. Dieses liegt wie ein Korsett um Ihren Leistungsschornstein. Anschließend verschrauben Sie es mit der Dachkonstruktion. Ihr Monteur übernimmt in jedem Fall die Installation für Sie. Er sorgt für die ideale Standsicherheit Ihres Schornsteinsystems. Fragen Sie ihn außerdem nach einem entsprechenden Nachweis. Ihr Experte erstellt diesen für Sie.

7. Schornsteinmündung Ihres Leistungsschornsteins

Tipp zum Bau erklärt Ihnen, von was die Höhe Ihres Leistungsschornsteins abhängt.

Ihr Installateur überprüft die Höhe Ihres Leistungsschornsteins.

Es gibt einiges bei der Schornsteinmündung Ihres Schornsteinsystems zu beachten. In der Regel endet ein Leistungsschornstein mit einer Abdeckplatte und einer keramischen Abströmhaube. Diese ist mit einem Kopfabstandshalter versehen. Ihr Installateur schneidet das letzte Edelkeramik-Rohr vor der Mündung auf Maß. Es ist essentiell, dass er dies bereits vor der Montage geschieht. Das letzte Rohr endet außerdem mit einer Muffe.

Die Oberkante dieser Muffe hat den passenden Abstand zur Oberkante des letzten Mantelsteins. Ihr Experte kontrolliert außerdem, ob Länge und Sitz des Rohrs ideal sind. Dies geschieht durch trockenes Einsetzen des Rohrs. Das letzte Rohr installiert Ihr Monteur anschließend mit Muffenkitt oder einer Gewebedichtung.

8. Abgasleitungs-System für Ihren Leistungsschornstein

Sie haben mit einem Abgasleitungs-System die Möglichkeit, auf die Dämmschale herkömmlicher Schornsteinsysteme zu verzichten. Die Sicherheit ist hierbei durch das passgenaue Muffenrohr erhöht. Dieses bietet eine Fugenverbindung, die aufgrund ihrer geringen Fugenzahl pro Geschosshöhe verstärkt schützt.

Das Abgasleitungs-System eignet sich besonders für Brennwert- und Niedertemperatur-Feuerstätten. Es hält Abgastemperaturen von bis zu 200° C stand. Achten Sie auch hierbei darauf, dass Ihr Abgasleitungs-System bauaufsichtlich zugelassen ist. Weitere Vorteile des Systems sind unter anderem:

• Überdruckdicht.
Zweischalig.
• Präzise verarbeitet.
• Erhöhte Wandstärke des Muffenrohrs.

9. Luft-Abgas-System für Ihren Leistungsschornstein

Erfahren Sie bei Tipp zum Bau die Vorteile eines LAS-Systems für Ihren Leistungsschornstein.

Mit einem LAS-System für Ihren Leistungsschornstein sparen Sie Energie.

Mit einem sogenannten Luft-Abgas-System (LAS-System) für Ihren Leistungsschornstein profitieren Sie von dezentralem Heizen. Sie passen dabei Ihre Gasfeuerstätte ganz persönlich an Ihre Heizgewohnheiten an. So sparen Sie viel Energie ein und machen Ihren Haushalt damit nachhaltiger. Das LAS-System erlaubt Ihnen den Anschluss von mehreren Gas-Heizungen pro Etage.

Sie haben so die Möglichkeit, bis zu zehn Etagenheizungen anzuschließen. Auf diese Weise erhält auch jede Wohnung eine separate Abrechnung der Heizkosten. Achten Sie beim LAS-System darauf, dass dieses TÜV-geprüft ist. Darüber hinaus erfolgt in der Regel über das Deutsche Institut für Bautechnik die Zulassung.

10. Die Nutzung von Säurekitt für Ihren Leistungsschornstein

Die Verbindung zwischen den Muffenrohren Ihres Schornsteinsystems führt Ihr Installateur mit Säurekitt aus. Er rührt dabei zunächst das Kittmehl erdfeucht an. Dieses steht im Verhältnis 7:1 mit dem für das Mischen genutzte Wasser. Anschließend verflüssigt sich der Säurekitt innerhalb von drei Minuten. Ist die Konsistenz des Kitts pastenartig, dann ist er bereit für die Verarbeitung.

Die Muffen der Edelkeramikrohre zeigen nach dem Versetzen in die obere Richtung. Ihr Experte achtet auf der Innenseite auf einen glatten Übergang zwischen den Muffenrohr-Fugen. Dieser ist nur gewährleistet, wenn Ihr Installateur den überschüssig heraustretenden Säurekitt entfernt. So stellen Sie sicher, dass Ihr Monteur die einzelnen Rohre sauber verarbeitet.

11. Schornsteinkopf-Verkleidung für Ihren Leistungsschornstein

Tipp zum Bau listet Ihnen die Vorteile einer Verkleidung für Ihren Leistungsschornstein auf.

Mit einer Verkleidung für Ihren Leistungsschornstein schützen Sie diesen effektiv vor Feuchte und Bauschäden.

Ihr Schornsteinsystem benötigt einen Schutz gegen Witterung über dem Dach. Damit verhindern Sie Durchfeuchtung und andere Bauschäden. Sorgen Sie hierbei effektiv vor, indem Sie eine Schornsteinkopf-Verkleidung für Ihren Leistungsschornstein einbauen. Dabei gilt es, einige Entscheidungen im Voraus zu treffen. Dazu zählen unter anderem:

• Mit welcher Verkleidungs-Variante haben Sie den besten Schutz?
• Was für Abgasanlagen-Typen eignen sich für Ihr Schornsteinsystem?
• Welchen Witterungsschutz benötigen Sie konkret für Ihre Region?

Als Schornsteinkopf-Verkleidung verwenden Sie in der Regel eine Platte. Diese dient ebenfalls als Öffnung zur Entlüftung, wenn Sie einen Heizraum-Entlüftungsschacht nutzen. Achten Sie darauf, dass die Zuluft-Fläche ausreichend frei bleibt. So gehen Sie sicher, dass die Nachströmung von

12. Rauchrohranschluss Ihres Leistungsschornsteins

Um eine Feuerstätte an Ihr Schornsteinsystem anzuschließen, benötigen Sie einen Rauchrohranschluss. Dieser besteht in der Regel aus Edelkeramik. Alternativ verwenden Sie ein Kachelofen-Anschluss-Set. Es ist jedoch weniger aufwendig, einen Rauchrohranschluss für Ihren Leistungsschornstein zu benutzen. Achten Sie beim Anschluss der Feuerstätte auf die thermischen Dehnungen. Durch sie kommt es eventuell zu unzulässig hohen Spannungen.

Lassen Sie das Metall-Verbindungsstück der Feuerstätte nicht direkt im Keramikstutzen einmörteln. Klären Sie dies im Voraus mit Ihrem Installateur ab. Den keramischen Stutzen putzt er ebenfalls nicht ein. Damit ist die Längsdehnung des Innenrohrs sichergestellt. Wenngleich Ihr Monteur den Einbau übernimmt, lohnt sich ein Blick auf die entsprechende Vorgehensweise.

13. Vorbereitung des Rauchrohranschlusses Ihres Leistungsschornstein

Bevor er den Einbau des Rauchrohranschlusses vornimmt, trifft Ihr Installateur einige Vorbereitungen:

• Zunächst setzt er den Anschluss zur Probe trocken ein und trägt die Maße ab.
• Anschließend überträgt er die festgestellten Maße auf einen Mantelstein.
• Ihr Installateur bereitet als nächstes einen rechteckigen Ausschnitt vor.

Der Ausschnitt ist nach oben hin ungefähr zwei bis drei Zentimeter höher als der Stutzen-Außendurchmesser. Dies ermöglicht der keramischen Rohrsäule Ihres Schornsteinsystems die freie Ausdehnung während dem Betrieb. Zusätzlich überbrückt der Ausschnitt ebenfalls eine Mantelsteinfuge. Dies hängt von Ihrem persönlichen Bedarf ab. Ihr Experte stellt nun den angezeichneten Ausschnitt her. Er versetzt den Mantelstein in Dünnbettmörtel und richtet ihn entsprechend aus.

14. Aussparungen im Rauchrohrstutzen Ihres Leistungsschornsteins

Tipp zum Bau erläutert Ihnen, wie Ihr Monteur Aussparungen im Rauchrohrstutzen Ihres Leistungsschornsteins vornimmt.

Ihr Monteur fügt Aussparungen in den Rauchrohrstutzen Ihres Leistungsschornsteins ein.

Ihr Monteur sieht im Mantelstein Ihres Schornsteinsystems entsprechende Aussparungen für die Rauchrohrstutzen vor. Hierfür setzt er das Rauchrohr-Formstück zunächst trocken ein und trägt die jeweiligen Maße ab. Er achtet dabei darauf, dass sich der Stutzen gegenüber des Mantelsteins frei ausdehnt. Die Aussparungen sind idealerweise zwei bis drei cm größer als die Außenkante des Rauchrohrstutzen. Dies unterscheidet sich jedoch je nach Modell Ihres Leistungsschornsteins.

So haben Sie die jeweils passgenauen Aussparungen im Mantelstein. Zuletzt verschließt Ihr Experte die verbleibende Öffnung. Dazu nutzt er nicht-brennbare Mineralfaser der Baustoffklasse A1. Es lohnt sich immer, Ihrem Monteur bei der Installation auf die Finger zu schauen. Mit dem richtigen Vorwissen erkennen Sie dabei eventuell Fehler.

15. Montage des Rauchrohranschlusses für Ihren Leistungsschornstein

Ist die Vorbereitung des Anschlusses abgeschlossen, installiert Ihr Monteur diesen am Schornsteinsystem. Dazu trägt er auf die Spitze des Rauchrohranschlusses Muffenkitt oder eine Gewebedichtung auf. Anschließend geht er nach folgenden Schritten vor:

• Er setzt den Anschluss in den Ausschnitt ein und richtet ihn entsprechend aus.
• Wenn er Muffenkitt nutzt, dann glättet er im Voraus alle Fugen mit einem Spezialschwamm.
• Ihr Experte schneidet nun eine Mineralfaser-Frontplatte auf die Maße des Mantelsteins zu.
• Nun folgt das Einsetzen der Platte in den Ausschnitt. Er nagelt dabei die Haltwinkel der Platte an.
• Zuletzt schneidet Ihr Monteur eine Öffnung für den Rauchrohranschluss, beispielsweise mit einem Cuttermesser.

16. Die ideale Höhe des Leistungsschornsteins über Ihrem Dach

Bei Tipp zum Bau erfahren Sie die ideale Höhe Ihres Leistungsschornsteins über dem Dach.

Die Höhe Ihres Leistungsschornsteins über dem Dach hängt auch von der vorgeschriebenen Maximalhöhe ab.

Sie sind sich unsicher, welche Höhe für Ihr Schornsteinsystem ideal ist? Kein Problem, denn Tipp zum Bau nennt Ihnen die wichtigsten Informationen. Es gibt einige Details zu beachten, um die ideale Höhe Ihres Leistungsschornsteins zu erhalten. Ihr Installateur führt den freistehenden Teil Ihres Schornsteinsystems entsprechend den Anforderungen aus. Beachten Sie dabei die jeweils vorgeschriebenen Maximalhöhen des Schornsteins über dem Dach.

Überschreitet Ihr Schornsteinsystem diese maximale Höhe? Kein Grund zur Panik, denn Tipp zum Bau hat auch dafür eine Lösung! Ihr Monteur verstärkt Ihren Leistungsschornstein ganz einfach. Alternativ steift er ihn aus. Dazu nutzt er ein entsprechendes Aussteifungsset. Dieses ist bei einigen Leistungsschornsteinen bereits im Kauf enthalten.

17. Wie versetzen Sie Ihren Leistungsschornstein?

Ihr Schornsteinsystem zu versetzen ist leichter als gedacht! Dazu richtet Ihr Monteur zunächst mehrere Mantelsteine aus, die er mit Dünnbetonmörtel versetzt hat. In einigen Fällen verkürzt er vorher die Muffenrohre an der Spitze. Dies ist in beispielsweise beim letzten Rohr nötig. Eventuell benötigen Sie auch schlicht eine bestimmte Anschlusshöhe des Rauchrohrs.

Achten Sie darauf, dass die Muffe stets erhalten bleibt und nach oben zeigt. Um die Montage zu erleichtern, dreht Ihr Installateur das Rohr. Daraufhin bringt er das Versetzmittel an. Wenn er dazu Muffenkitt nutzt, dann platziert er es keilförmig an der Rohrspitze. Den überquellenden Muffenkit im Inneren des Rohres glättet Ihr Experte mit einem Fugenstreicher-Schwamm.

Mehr zum Thema Kamine bei Tipp zum Bau

Welche Alternativen es zum Bioethanol Kamin gibt, erfahren Sie unter Tipp zum Bau.

Bioethanol-Kamin

Die Handhabung des Bioethanol Kamins ist sehr einfach.

Elektrokamin

Kaminofen, Ethanol-Kaminofen, Ofen, Kamin

Gaskamin

Finden Sie Ihren Kaminbauer mit Tipp zum Bau

Kaminbauer

Tipp zum Bau erläutert Ihnen die Vorteile des Bioethanol Kamins.

Kaminofen

Tipp zum Bau zeigt Ihnen verschiedene Kamine aus denen Sie auswählen können. Darunter gibt es auch offene Kamine, die Wärme in Ihr Haus bringen.

Offener Kamin

Tipp zum Bau zeigt Ihnen verschiedene Kamine aus denen Sie auswählen können. Darunter gibt es auch praktische Kaminöfen, welche Ihr Haus beheizen können.

Speicherofen

modern, Möbel, 3d, Zimmer

Wissenswertes Kamine

Dieser Text wurde von den Redakteuren der      erstellt

Online-Seminare, auch zum Thema Bauen, finden Sie unter