Insektenschutz für Terrassentüren

Der Insektenschutz für Terrassentüren – Ihr Freund in Sachen Wohlbefinden

Der Insektenschutz für Terrassentüren ist bei einem Kauf eines Hauses nicht mit inbegriffen. Allerdings lohnt sich eine Investierung in vielerlei Hinsichten. Sei es aus gesundheitlichen Gründen oder für das persönliche Wohlbefinden. Mit einem Insektenschutz an Ihrer Terrassentüre sind Sie immer gut beraten.

Die Beiträge von Tipp zum Bau helfen Ihnen, sich beim Bauen, Renovieren und Sanieren zu orientieren.

1. Die Funktionsweise eines Fliegengitters

Das Fliegengitter ist ein Netz, welches vor einer Türe oder einem Fenster installiert wird. Dabei hat die Masche eine Größe von circa 1×1 Millimeter. Somit dringen keine Insekten in Räumlichkeiten.

Licht und Luft bleiben aber dennoch unberührt und durchfluten ohne Probleme Ihr Zuhause. Terrassentüren, Fenster sowie Kellerschächte sind Beispiele, wo man einen Insektenschutz einbaut.

2. Vorraussetzungen für die Installation eines Insektenschutzes für die Terrassentüre

Sie besitzen ein Haus und überlegen einen Insektenschutz für die Terrassentüre  zu installieren? Haben Sie noch Bedenken, ob das im Nachhinein funktioniert?

Machen Sie sich keine Sorgen. Der Insektenschutz für die Terrassentüre ist unabhängig von der Türart überall montierbar.

Entweder kaufen Sie sich einen Bausatz und montieren das Fliegengitter mit eigener Hand. Oder Sie beauftragen eine Firma. Diese bauen den Insektenschutz für Ihre Terrassentüre professionell und nach persönlichen Wünschen.

3. Arten von Insektenschutze für die Terrassentüre

Verschiedene Insektenschutzgitter für die Terrassentüre bei Tipp zum Bau

Insektenschutz an der Terrassentüre hat verschiedene Erscheinungsformen.

Die Entscheidung bei der Vielzahl an Modellen fällt oft schwer. Und bereitet dem ein oder anderen Kopfschmerzen. Damit dies Ihnen entgeht, sind hier die Arten der Insektenschutze für die Terrassentüren aufgelistet. Ebenso erklärt, ihre Funktionsweise und die idealen Voraussetzungen.

Die Drehtüre:

  • Eine weitere Türe vor Ihrer Terrassentüre.
  • Bewegt sich in eine Richtung. Entweder in die gleiche Richtung, wie die Türe oder andersherum.
  • Ideale Lösung für Insektenschutze für Terrassentüren.
  • Haustierfreundlich (Klappe für Katze und Hund einbaubar).

Die Pendeltüre:

  • Eine weitere Türe vor Ihrer Terrassentüre.
  • Bewegt sich in beide Richtungen (innen und außen).
  • Ideale Lösung für Insektenschutze für Terrassentüren.
  • Haustierfreundlich (Klappe für Katze und Hund einbaubar).
  • Einfache Bedienung ohne Hand

Die Schiebetüre:

  • Eine Schiebetüre vor der Terrassentüre.
  • Ideal für besonders große Terrassentüren mit Schiebeelement.
  • Platzsparend.
  • Nach Bedarf und Art der Terrassentüre ein- oder zweiflügelig.
  • Haustierfreundlich (Klappe für Katze und Hund einbaubar).

Die elektrischen Rollos:

  • Eine  elektrisch ausziehbare Türe vor der Terrassentüre.
  • Bewegt sich automatisch vertikal (von oben nach unten).
  • Installation eines elektrischen Rollos an Terrassentüren nur in seltenen Fällen sinnvoll (eher für Dachfenster geeignet).

Das Plissee:

  • Eine einziehbare Türe vor der Terrassentüre.
  • Bewegt sich horizontal (links nach rechts oder andersherum).
  • Eher für Türen geeignet als elektrische Rollos.
  • Faltet sich in sich zusammen.
  • Platzsparend.

Wie Sie sehen, gibt es viele Möglichkeiten wie Terrassentüren mit einem Insektenschutz ausgestattet werden. Egal, welche Türe und wie viel Platz Sie haben. Es gibt die perfekte Lösung.

4. Verschiedene Materialien für das Fliegengitter

Es gibt nicht nur verschiedene Arten von Türen, sondern auch mehrere Varianten der Fliegengitter. Im Folgenden sind die Varianten erklärt;

Das Fiberglasgewebe – Der Standard für Fliegengitter

Das Fiberglas wird für das Fliegengitter am häufigsten benutzt. Es ist sehr reißfest und robust, wodurch es zudem witterungsbeständig ist.

Die Feinheit der Gittermasche hat ebenso Auswirkungen auf die Funktion des Insektenschutzes. Wenn Sie sich für ein feines Gitter entscheiden, haben Pollen und Feinstaub keine Chance. Für Allergiker ist das die ideale Lösung und ein kleiner, aber feiner Nebeneffekt.

Das Polyestergewebe – Das haustierfreundliche Fliegengitter

Gegenüber dem Fiberglas ist der Polyester um ein siebenfaches reißfester.

Darüber hinaus ist das Gewebe beständig gegenüber Kratz- und Bissspuren von beispielsweise Haustieren. Für Haushalte mit Tieren ist dieses Fliegengitter die ideale Lösung.

Das Metallgewebe – Das stärkste Fliegengitter

Das stärkste Gewebe ist das Metallgewebe. Dabei gibt es zwei verschiedene Varianten:

Variante A ist das Fliegengitter aus Edelstahl.

  • Extrem robust gegenüber Nagetieren.
  • Einfache Hygiene; leicht zu reinigen
  • Verwendet von Einrichtungen mit Großküchen (Gastronomie, Krankenhaus…).

Variante B ist das Fliegengitter aus Aluminium.

  • Ähnliche Eigenschaften wie Edelstahl.
  • Leichter als Edelstahl.
  • Bessere Alternative für Ihr zuhause.

Transpatec – Das unsichtbare Fliegengitter

Dieses Gewebe ist das ideale auf dem Markt und bringt den Insektenschutz der Terrassentüre auf ein neues Level:

  • 140 prozentig größerer Licht-und Luftdurchlass.
  • Quasi unsichtbar; als wäre kein Schutz vorhanden.
  • Licht wird nicht beeinflusst; Konkurrenz verdunkelt den Raum.
  • Fliegengitter-Funktion wird nicht beeinträchtigt.
  • Mehr Schutz als die anderen Gewebearten.
  • Selbstreinigend.

5. Kosten eines Insektenschutzes für die Terrassentüre

Kosten für einen Insektenschutz

Die Kosten für einen Insektenschutz für die Terrassentüre sind mit hohen Kosten verbunden.

Um einen Insektenschutz für die Terrassentüre zu installieren, gibt es zwei Möglichkeiten.

Wenn Sie die ganze Arbeit selbst übernehmen möchten, ist Ihnen schnell geholfen. Verschiedene Baumärkte bieten einen Bausatz zum selbst machen an. Das Fliegengitter ist zwar nicht das beste, aber es erfüllt seinen Zweck.

Der Preis beläuft sich auf circa 20€ aufwärts.

Sie lassen sich ein Fliegengitter bei einer Firma anfertigen? Dann gibt es preislich einen großen Unterschied. Wie viel ein Insektenschutz für Ihre Terrassentüre kostet, wird in der Tabelle deutlich:

TypKostenExtra Info
Drehtüreca. 350€ - 500€abhängig von der Breite der Tür
Pendeltüreca. 550€ - 700€abhängig von der Breite der Tür
Schiebetüreca. 350€ - 1000€abhängig, ob 1- oder 2-flügelig
Elektrische Rollosab circa 1500€abhängig von der Breite der Tür
Plisseeab circa 500€abhängig von der Breite der Tür

Natürlich weichen die Preise je nach Firma ab. Die Montage ist nicht bei jeder Firma mit dabei. Sie ist abhängig von verschiedenen Faktoren.

  • Die Anzahl an Fliegengittern.
  • Die Entfernung des Monteurs vom Einsatzort.
  • Die Komplexität der Installation.

Summiert kostet die Montage bis 200€ zusätzlich.

Sonderausstattungen wie spezielle Griffe, Magnetverschlüsse oder auch Diebstahlsicherung kosten mehrere 100€ zusätzlich.

6. Vor- und Nachteile der DIY- und professionellen Variante eines Insektenschutzes für Terrassentüren

Was hat ein Insektenschutz an der Terrassentüre generell für Vorteile und Nachteile?

Vorteile:

  • Zeitunabhängige Lüftung der Räumlichkeiten.
  • Geringeres Risiko an Infektionskrankheiten zu erleiden, da Insekten nicht eindringen und stechen.
  • Ruhiger Schlaf, da keine Insekten (Mücken, Bienen, Spinnen,…) den Schlaf stören.
  • Allergiker sind im Haus sicher vor Pollen während der Heuschnupfen-Saison.

Der einzige Nachteil liegt in den hohen Kosten, die auf Sie zukommen.

In der unteren Tabelle werden die DIY Variante mit der professionellen Variante verglichen:

 +-
DIY (Bausatz vom Baumarkt)

  • Kostengünstig.

  • Gewisser Schutz ist vorhanden.


  • Nicht langlebig.
  • Schlechtes Material.

  • Nicht robust.

  • Schlechter Schutz vor Pollen.

  • Flasche Montage -> Eindringen von Insekten möglich.

  • Bei Schaden -> Keine Garantie.

  • Bei ungewöhnlicher Terrassentüre -> nicht im Baumarkt zu finden.

Professionelle Anfertigung

  • Perfekte Anpassung an die Türe und Umgebung.
  • Robust.

  • Hochwertige Materialien.

  • Für Allergiker geeignet.

  • Bei Schaden haftet die Garantie.

  • Sonderwünsche im Vorfeld möglich.


  • Kostenaufwändig.

7. Studien und Fakten für Allergiker und die Nützlichkeit bezüglich Fliegengitter 

In Deutschland leiden circa 12,5 Millionen Menschen an einer Pollenallergie.

Die Folgen:

  • Juckende Augen.
  • Ständiges Husten.
  • Niesreiz
  • Und vieles mehr.

Für diese Gruppe von Menschen ist ein Insektenschutz für die Terrassentüre im eigenen Zuhause eine große Erleichterung. Auf Medikamente ist somit zu verzichten. Denken Sie also daran, wenn Sie selbst darunter leiden. Ein Fliegengitter in Räumen, in denen Sie sich sich besonders häufig aufhalten, ist ratsam.

8. Fazit: Ein Insektenschutz für die Terrassentüre – Ein Muss für jedes Zuhause

Was lässt sich also zum Thema „Insektenschutz für Terrassentüren“ schlussendlich sagen? Ganz klar. Ein Must-Have. Ein Insektenschutz für Terrassentüren lässt sich auf Ihre individuellen Wünsche anpassen und bringt insgesamt nur Vorteile mit sich. Für jeden ist etwas dabei. Seien es die verschiedenen Arten und Stile der Türen oder die preislichen Unterschiede. Jeder wird fündig. Wie sich ebenso herausstellt, schützt ein Fliegengitter nicht nur vor Insekten. Es bringt auch zusätzliche Pluspunkte mit sich. Der Schutz vor Pollen oder Feinstaub ist eines davon.

9. Reinigung des Insektenschutzes an der Terrassentüre

An einem Fliegengitter beziehungsweise -gitter bleibt einiges hängen. Kleine Insekten, Staub oder auch Dreck bleiben daran haften. Diese verringern die Luft- und Lichtdurchlässigkeit und sind nicht schön anzusehen.

Mit welchen Methoden und Hausmitteln Sie Ihr Fliegengitter wieder blitzschnell reinigen, erfahren Sie hier:

  • Generell: Ein bis zwei Mal im Jahr das Gitter putzen.
  • Eine Fusselrolle beseitigt den Staub problemlos.

(Umwelt Tipp: Nicht mehr verwendete Nylonstrümpfe nicht wegwerfen! Sie beseitigen den Staub ebenso. Über die Hand ziehen und auf dem Gewebe mit Kreisbewegungen einreiben.)

  • Bei etwas hartnäckigerem Schmutz das Fliegengitter mit einer Mischung aus Wasser und Spülmittel einweichen. Mit einer Bürste in Kreisbewegungen einreiben. Am Ende mit klarem Wasser abspülen und danach trocknen.

10. Farben und Farbauswahl des Insektenschutzes an der Terrassentüre

Hauswand, Fensterrahmen sowie die Terrassentürrahmen gibt es in verschiedenen Farben. Damit Ihr Fliegengitter auch optisch in das Gesamtbild passt, stehen hier einige Möglichkeiten offen.

RAL Katalog bei Tipp zum Bau

Der RAL Katalog hält verschiedene Farben für Fliegengitter bereit.

Die Farben werden bei denen meisten Firmen vom RAL Katalog übernommen. Die gängigsten sind weiß, hellbraun, mittelbraun, dunkelbraun, silbergrau und anthrazitgrau.

Für wen bei den Standardfarben nichts dabei ist, der braucht keine zu Angst haben. Der RAL Katalog hält alle möglichen Farben parat.

Fragen Sie bei der Firma nach, welche Farben zur Auswahl stehen. Dort werden Sie sicher und kompetent beraten.

11. Wie handeln Sie in bestimmten Jahreszeiten?

Eins ist klar. Das Fliegengitter ist hauptsächlich da, um Pollen, Staub und natürlich Insekten aus dem Zuhause fernzuhalten. Doch wie handeln Sie, wenn der Winter anbricht und die übliche Saison vorbei ist?

Wenn der Aufwand für Sie zu groß ist, dann überwintert der Schutz auch problemlos. Es existieren Spinnen, die ganzjährig unterwegs sind und Pollen, die früher blühen als normal. In den Fällen hat das Gitter doch noch einen gewissen Nutzen.

Für die arbeitslustigen unter Ihnen:

Meistens sind die Türen leicht abzumontieren mit Werkzeug, dass sich zuhause finden lässt. Wer auf Nummer sicher geht, setzt sich lieber mit der Firma in Verbindung. Dort bekommen Sie reichlich Infos.

12. Welche Sonderausstattungen gibt es für Insektenschutze für Terrassentüren?

Eine Sonderausstattung gibt es nicht. Die Firmen unterscheiden sich in ihrem Standard. So hat Firma A das Fiberglas und Firma B das Transpatec-Gewebe im Preis enthalten.

Einen Insektenschutz für Terrassentüren fertigt eine Firma nach den eigenen Vorlieben an. Sonderwünsche sind:

  • Verschiedene Typen von Insektenschutz an Terrassentüren.
  • Schutz gegen Pollen.
  • Verschiedene Gewebearten.
  • Verriegelungsmechanismus.
  • Griffe.
  • Verschluss.
  • Hund- oder Katzenklappen.
  • Farbe.
  • Größe.
  • Verlängerte Garantie.

Je nachdem, welche Wünsche Sie haben, kommen unterschiedliche Preise auf Sie zu. Die Gesellschaft, bei der Sie den Schutz anfertigen lassen, wird Sie kompetent beraten.

13. Der Bau von Insektenschutz für Terrassentüren

Planen Sie Ihren Insektenschutz mit Tipp zum Bau

Die Sauberkeit beim Bauen ist sehr wichtig.

Die Anfertigung bei einer Firma ist kostenaufwändig Der Bau einer eigenen Türe spart Geld. Die grobe Bauanleitung für einen Insektenschutz für Terrassentüren aus Holz sieht folgendermaßen aus:

  1. Terrassentürrahmen messen und vier Holzbalken zuschneiden, die einen Rahmen ergeben.
  2. Die Enden im 45 Grad Winkel zuschneiden, leimen, trocknen lassen.
  3. Das Fliegengitter (erhältlich im Baumarkt) auf den Holzrahmen spannen und zuschneiden.
  4. Mit dem mitgelieferten Mechanismus am Rahmen befestigen.
  5. An der Terrassentüre mit den gekauften Scharnieren festmachen.

Professionelle Gitter sind natürlich hochwertiger und haben einen größeren Schutz. Doch für die grobe Vorbeugung ist die DIY-Variante eine gute Idee.

14. Gut und günstige Insektenschutze für Terrassentüren von Baumärkten

Bekannte Baumärkte bieten Bausätze zum selbst machen an. Statten Sie dem Baumarkt Ihrer Wahl einen Besuch ab und lassen Sie sich beraten. Um Ihnen ein bisschen Arbeit abzunehmen, werfen Sie einen Blick in die Tabelle.

In dieser sind ein paar Baumärkte aufgelistet mit ihren Angeboten und Preisen:

 AngebotPreisBewertungen
HornbachOnline Konfiguration nach eigenen Wünschen.Ab. 45€4,5 / 5
ObiVerkauf von Vorhängen und Gewebe.Max. 40€3,5 / 5
ToomVerkauf von Vorhängen und Gewebe; Fertigtüren.Max. 130€--
BauhausVerkauf von Vorhängen und Gewebe; Fertigtüren.Max. 250€--

Im Internet werden meistens Türen mit Standardmaßen und Gewebe zum selbst machen verkauft. Vor Ort ist das Angebot höher. Möglicherweise bieten die Baumärkte Anfertigungen nach persönlichem Wunsch an.

15. Wo werden Fliegengitter noch gebraucht?

Vielzahl an Tieren in der Natur bei Tipp zum Bau

In der Natur gib es vielerlei Tiere, die in das Zelt eindringen.

Ein Insektenschutz ist nicht nur dafür geeignet, Ihr Eigenheim zu schützen. In abgewandelter Form sind sie in verschiedenen Bereichen zu finden.

Heutzutage sind viele Zelte mit einem Fliegengitter ausgestattet. Im Wald oder an Orten, wo vermehrt Tiere anzutreffen sind, ist dies sinnvoll. So schützen Sie sich beispielsweise im Schlaf vor ungewollten Stichen von Insekten.

Doch nicht nur der Mensch profitiert davon. Hersteller von Computer und Systemen mit empfindlicher Ausstattung bauen ebenfalls ein feines Gitternetz ein. Somit dringen kleinere Insekten nicht ein und verursachen keinen Kurzschluss.

16. Fliegengitter im Krankenhaus

Krankenhäuser, Arztpraxen und andere medizinische Einrichtungen arbeiten unter strengen Hygienevorschriften. Jeder Bereich ist wichtig. Vom OP bis hin zur Großküche.

Um das Infektionsrisiko so gering wie möglich zu halten, bauen diese Einrichtungen Insektenschutze ein. Dadurch verschmutzen Tiere oder Staub das Essen nicht mit Keimen und Krankheiten.

Für Patienten, die Allergien wie Heuschnupfen haben, ist dies ein weiterer Vorteil.

17. Gewebearten der Fliegengitter im preislichen Vergleich

Die Gewebearten der Insektenschutze sind alle unterschiedlich. Neben ihrer Funktion und Technologie unterscheiden sie sich auch preislich. Einen genaueren Überblick enthalten Sie aus der Tabelle:

 Aufpreis
Fiberglas-(Standard)
TranspatecBis circa 50€
PolyesterBis circa 80€
EdelstahlBis circa 90€-100€

Set aus Miskonetzen aus PVC

Die verschiedenen Gewebearten erfüllen aller verschiedene Funktionen.

Die Preise sind natürlich von Firma zu Firma unterschiedlich.

Für Ihr Zuhause sind Fiberglas, Transpatec oder Polyester am besten geeignet.

Das Fiberglas ist der Standard und somit immer mit dabei. Das Transpatec-Gewebe ist  im Vergleich zum Fiberglas den Aufpreis wert. Den Grund hierfür erfahren Sie unter dem Punkt „Verschiedene Materialien für das Fliegengitter“.

Polyester ist bei einem Haustierhaushalt von Bedeutung .

Metalle sind eher für Gastronomien und Einrichtungen mit Großküchen gedacht.

18. Spezielle Gewebearten

Alles zum Thema Technologie und Smarthome finden Sie bei Tipp zum Bau.

Laptop, Tablets und Smartphones erzeugen elektrische Felder.


Laptop, Tablets und Smartphones erzeugen elektrische Felder.

Die gängigsten Gewebearten kennen Sie. Allerdings gibt es darüber hinaus Sonderformen.

Menschen, die schlaflose Nächte aufgrund von Elektrosmog verbringen, atmen jetzt auf.

Das sogenannte E-Smog Schmutzgewebe schützt nicht nur vor Insekten ,sondern reflektiert 99,9% der elektromagnetischen Felder.


Sie überlegen vorzubeugen? Gute Idee! E-Smog verursacht Äußerungen wie:

  • Müdigkeit.
  • Kreislauf, Schwindel.
  • Verspannungen im Körper.
  • Schmerzende Augen und Ohren.
  • Hautausschlag.
  • Hormonstörung.

Natürlich ist solch ein spezielles Gewebe mit einem Aufpreis verbunden.

19. Elektrische Rollos in der Kritik und die bessere Alternative

Die Bedienung dieses Insektenschutzes für Terrassentüren ist kinderleicht. Per Knopfdruck lässt sich das Gitter bei Bedarf auf- und abfahren. Doch genau das ist das Problem.

Dreh-, Pendel- und Schiebetüren lassen sich problemlos in Kürze öffnen. Die elektrischen Rollos brauchen aber hierfür ein paar mehr Sekunden.

An Tage, an denen Sie sich nach innen und außen bewegen, ist dies störend. Grill- oder Lagerfeuerabende auf der Terrasse sind hierfür ein gutes Beispiel.

Während der Vorbereitung sind die Rollos wahrscheinlich eingefahren und bieten keinerlei Schutz.

Wenn Sie zu diesen Menschen gehören, greifen Sie lieber auf die Standard-Türen zurück.

Diese bieten Ihnen mehr Flexibilität und spart Zeit.

20. Fliegengitter in Betrieben mit Großküchen

Tipp zum Bau erklärt modernes Küchendesign.

 Die Küche ist nur mit Einhaltung der Hygiene zu betreten.

In Deutschland werden Lebensmittel unter strengen Hygienevorschriften hergestellt. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Richtig Hände waschen.
  • Unbenutzte, neue Arbeitskleidung.
  • Saubere Arbeitsgeräte.

Die Einhaltung ist wichtig, damit der Abnehmer keinerlei Probleme mit seinem Essen hat. Um dieses Risiko auf ein Minimum zu reduzieren, bauen die Produktionsstätte Fliegengitter ein. Somit werden von Tieren keine Keime oder Krankheiten auf Lebensmittel übertragen.

Mehr zum Thema Türen bei Tipp zum Bau

Eine moderne Küche mit orangener Rückblende.

Glastüren

Tür, Front, Vorderseite, Hausfassade

Haustüren und Außentüren

Braune massive Holztür, zwei Wandlampen, Holzboden, beige Wandfarbe

Innentüren

Tür, Metall, Raum, schließen

Kellertüren

Wohnung, hell, Gebäude, Design

Türklinke

Schlosser, abschließen, blockieren, Schloss

Der Türbauer

Tür, bohren, Arbeiter, Schloss

Schlosser

Dieser Text wurde von den Redakteuren der      erstellt

Online-Seminare, auch zum Thema Bauen, finden Sie unter