Vorhängeschloss

Das Vorhängeschloss

Die Einsatzzwecke für ein Vorhängeschloss sind unzählig. Persönliche Dinge können sicher hinter Garten-, Spint- und Werkzeugkasten-Türen verstaut werden. Einfache Verschlüsse werden mit dem Schloss gesichert. Das Gute daran? Die Montage ist flexibel und kinderleicht, denn das Schloss wird lediglich mit einem Bügel angehängt und muss nicht eingebaut werden. Aufgrund ihrer unterschiedlichen Funktionen, sind die Schlösser in ihren Sicherheitsstufen, Größen und Materialien äußerst unterschiedlich und die Auswahl ist groß.

Kompass, Struktur, Gliederung, Wegweiser, Navigation, richtungsweisend, Norden, Kompassnadel, Gradmesser, Himmelsrichtungen, Pfeil, Orientierung

1. Aluminium, Messing & Co.

Aus welchem Material ein Schloss gemacht ist, hängt von seiner Funktion ab. Je wichtiger, oder teurer das abzusperrende Objekt, desto massiver ist das Schloss. Ebenfalls ist es wichtig, ob das Schloss innen oder außen hängt, wo es den Witterungsverhältnissen ausgesetzt ist. Sie sollten sich vor dem Kauf eines Schlosses überlegen, welche Funktion das Schloss zu erfüllen hat und anhand dieser Kriterien die Art des Vorhängeschlosses wählen.
Das leichteste Schloss ist aus Aluminium. Es ist gut für Türen aller Art geeignet. Beispielsweise für Schränke, Spinde oder den Werkzeugkasten. Da es jedoch nicht zu den massivsten Schlössern zählt und leichter zu knacken ist als andere Schlösser, ist eher eine Verwendung bei Objekten zu empfehlen, die nicht allzu wertvoll sind. Vorteil bei Schlössern aus Aluminium, sind die schönen Farben. Gerade Liebesschlösser sind häufig aus diesem Material und leuchten an Brücken in den unterschiedlichsten Farben. Mit einem wasserfesten Stift lassen sie sich gut beschriften.
Ein Schloss aus Messing stellt hier bereits die stabilere Variante dar. Die Schlösser sind für den täglichen Gebrauch gut geeignet. Beispielsweise zum Verschließen der Gartenhütte. Da das Material sehr massiv ist, ist es auch beständig und wetterfest. Das stabilste Schloss, ist jedoch ein Vorhängeschloss aus Stahl. Der gehärtete Stahl wird höheren Sicherheitsbedürfnissen gerecht. Sie eignen sich daher zur Absicherung von Objekten mit hohem Wert. Diese Schlösser sind sehr schwer zu knacken und bilden einen massiven wetterbeständigen Schutz.
Falls Sie Ihr Schloss ausschließlich draußen anbringen wollen, ist ein rostfreies Schloss besonders gut geeignet. Es besteht aus wetterfesten Materialien wie Edelstahl  und ist mit Kunststoff ummantelt. Dadurch wird es vor Feuchtigkeit und Rost geschützt.

2. Überfalle

Vorhangschlösser gibt es noch in Kombination mit einer Überfalle. Der Sicherheitswert der Überfalle sollte auf den des Vorhängeschlosses abgestimmt sein. Die Montage ist schnell und unkompliziert. Der Sicherheitsstandard der Überfalle ist hoch. Aufgrund der gehärteten Scharniere, kann sie nicht herausgeschlagen werden. Ebenso sind die Schraublöcher verdeckt und werden so nicht ungewollte aufgeschraubt. Die Überfalle ist perfekt ausgerüstet gegen Manipulation und Einbruch.

3. Zahlenschloss

Wie oft vergisst man den Schlüssel zuhause, findet ihn in der großen Handtasche nicht, oder verliert ihn irgendwo. Das hat mit einem Zahlenschloss endlich ein Ende. Sie müssen sich lediglich Ihren Code merken und müssen ansonsten an nichts anderes mehr denken. Dieses Schloss eignet sich daher hervorragend für den Freizeitbereich, beispielsweise als Fahrradschloss