Glasgeländer

1. Verschiedene Stile von Glasgeländern

Glasgeländer sind modern und vielseitig. Wählen Sie den passenden Stil für das Geländer in Ihrem Eigenheim. So fügt sich dieses optimal in die Umgebung ein. Dabei haben Sie bei der Gestaltung die Wahl zwischen zwei verschiedenen Stilen. Beachten Sie die folgenden Tipps:

  • Suchen Sie sich ein Ganzglas-Geländer für möglichst freie Sicht aus.
  • Mit einer Glasfüllung ermöglichen Sie sich das kreative Spiel mit weiteren Materialien.
  • Ergänzen Sie Ihr Geländer mit verschiedenen Materialien. Gestalten Sie Handlauf und Pfosten Ihres glasgefüllten Geländers ganz nach Ihren Wünschen und Vorstellungen.

Glasgeländer aus Ganzglas

Für ein Maximum an Transparenz entscheiden Sie sich mit einem Balkongeländer aus Ganzglas. Vor allem bei kleinen Balkonen erzielen Sie so eine aufgelockerte Optik mit viel Lichteinfall. Ganzglas bietet Ihrem Balkon einen minimalistischen Stil, ohne Ihre Sicht auf die Landschaft einzugrenzen.

Ganzglas-Geländer bringen Sie oder eine Fachfirma ohne Pfosten zwischen den Glaselementen an. Setzen Sie das Glas in ein Profil im Boden, das dort fest verankert ist. Es ist sicher, aber unsichtbar. Die obere Kante des Glasgeländers ergänzen Sie mit einem Kantenschutz. Dieser dient Ihnen zusätzlich als Handlauf. Hier haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Materialien. Passen Sie Ihr Balkongeländer Ihrem eigenen Stil an!

Damit keine Gegenstände zwischen den Glaselementen durchfallen, bringen Sie das Glasgeländer vollständig geschlossen an. Auch Kinder oder Haustiere laufen so nicht Gefahr, stecken zu bleiben. Auf diese Weise profitieren Sie von freier Sicht und optimalem Windschutz durch Ihr Glasgeländer.

Glasgeländer mit Glasfüllung

Lernen Sie das Glasgeländer mit Glasfüllung bei Tipp zum Bau kennen.

Noch mehr Anpassungsmöglichkeit haben Sie mit einem Glasgeländer in glasgefüllter Optik.


Noch mehr Anpassungsmöglichkeit haben Sie mit einem Glasgeländer in glasgefüllter Optik.

Ein Glasgeländer mit einer Glasfüllung ist die zweite mögliche Variante für Sie. Im Gegensatz zur Ganzglas-Variante befinden sich zwischen den einzelnen Glaselementen Pfosten. Diese sind ebenso Ihren persönlichen Wünschen angepasst. Wählen Sie Handlauf und dazu passende Pfosten aus Aluminium, Edelstahl oder Holz.

Sie wünschen sich ein Glasgeländer, das Ihnen noch größeren Gestaltungsfreiraum gewährt? Dann fällt Ihre Wahl vermutlich auf ein Glasgeländer mit Glasfüllung. Durch Pfosten und Handlauf haben Sie hier mehr Möglichkeiten zur Anpassung. Auf diese Weise gestalten Sie Ihr Balkongeländer individuell.

2. Die Glasarten für Ihr Glasgeländer

Nachdem Sie sich für den Stil Ihres Balkongeländers entschieden haben, wählen Sie eine Glasart aus. Auch hier gibt es verschiedene Möglichkeiten für Ihr Glasgeländer. Wählen Sie je nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen eine der folgenden Glasarten:

  • Mit Einscheiben-Sicherheitsglas oder auch ESG sind Sie besonders sicher. Seine Bruchstücke bergen ein besonders geringes Verletzungs-Risiko.
  • Ein noch flexibleres Glas ist das Verbund-Sicherheitsglas, kurz VSG.
  • Eine kostengünstige Alternative stellt das Acrylglas dar. Dieses Material hat sich bereits in anderen Bereichen, wie etwa der Medizin, bewiesen.

ESG

ESG ist vorteilhaft, wenn Sie ein besonders sicheres Glas benötigen. Es ist bruchfest, besteht jedoch gleichzeitig aus nur einer einzelnen Glasscheibe. Nicht nur Ihr Glasgeländer besteht aus ESG. Es kommt in den unterschiedlichsten Bereichen Innen und Außen zum Einsatz. Das ist hauptsächlich überall dort, wo Stabilität und Sicherheit gefragt sind.

Hersteller erhitzen das Glas auf über 600 Grad, um es anschließend schlagartig wieder abzukühlen. Danach ist es besonders resistent gegen plötzliche Schwankungen der Temperatur. Doch auch Schläge und Stöße haben wenig Auswirkung auf das Glas. Zerbricht die Glasscheibe dennoch, sind die entstehenden Scherben besonders klein und gewürfelt. Dank dieser speziellen Bruchstruktur von ESG sind Sie weiterhin sicher vor Verletzungen.

VSG

Eine weitere Möglichkeit, die Ihnen zur Auswahl steht, ist Verbund-Sicherheitsglas (VSG). Damit erhalten Sie ein noch flexibleres Glas. Verwendung findet VSG vor allem in der Autoindustrie, aber auch in Glasgeländern. Das VSG besteht aus zwei übereinander gelegten ESGs. Verbunden sind beide durch eine Folie, die sie miteinander verklebt. Diese ist elastisch und reißfest und hält beide Scheiben sicher zusammen.

Im Schadensfall bleiben eventuelle Bruchstücke an der Folie kleben. Somit verbleiben sie am Glasgeländer. Das Risiko für Schnitt- und Stichverletzungen ist auf diese Weise stark minimiert. Bruchstücke fallen nicht aus dem Rahmen hinaus. Auch das betroffene Glaselement bleibt damit vorerst erhalten. Bei einem VSG besteht auch die Möglichkeit einer Verdunklung. Ein Fachmann bringt eine verdunkelte Folie zwischen den Gläsern an. Diese schützt Sie vor gefährlicher UV-Strahlung.

Acrylglas

Weiterhin stellt Acrylglas eine verlässliche Option dar. Dieses Material ist eine kostengünstige Alternative zum ESG oder VSG. Auch optisch unterscheidet es sich von den anderen beiden Varianten. Acrylglas besteht nicht aus echtem Glas. Stattdessen setzen Hersteller auf Kunststoff. Das unempfindliche Material erleichtert Ihnen die Montage Ihres Balkongeländers.

Acrylglas kommt in den verschiedensten Bereichen zum Einsatz und hat sich dort bewährt. Sowohl in der Zahnmedizin und Luftfahrt als auch als Material Ihres Glasgeländers bietet es viele Vorteile. Acrylglas lässt sich gut färben. Somit ist es leicht, es individuellen Wünschen anzupassen. Durch seine besonderen Eigenschaften ist es sehr widerstandsfähig gegen Witterung und Verschleiß.

3. Montage des Glasgeländers: Selbstanbringung oder Fachmann?

Tipp zum Bau zeigt Ihnen, welche Montagemöglichkeiten es für Ihr Glasgeländer gibt.

Mit etwas handwerklichem Geschick gelingt die Montage des Glasgelnders in Eigenregie.

Auch wenn es um die Anbringung Ihres Geländers geht, haben Sie verschiedene Möglichkeiten. Die von Ihnen gewählte Montageart beeinflusst ebenfalls die entstehenden Kosten. Stellen Sie sich vor Beginn Ihres Bauprojekts die folgenden Fragen:

  • Sind Sie in der Lage, Ihr Glasgeländer eigenständig zu montieren?
  • Benötigen Sie bei der Anbringung Unterstützung?
  • Lassen Sie lieber einen Fachmann ans Werk?

Grundsätzlich ist es möglich, Ihr Glasgeländer eigenhändig zu montieren. Einige Hersteller werben sogar damit. Es ist jedoch zu empfehlen, sich dieser Aufgabe nicht allein zu stellen. Holen Sie sich in diesem Fall Hilfe. Ein einzelnes Glaselement eines Glasgeländers erreicht oftmals bereits ein Gewicht von knapp 40 Kilogramm.

Berücksichtigen Sie bei der Montage in Eigenregie auch die Halterung Ihres Balkongeländers. Beauftragen Sie einen Fachmann mit der Montage, profitieren Sie von Service und Kompetenz. Eine Fachfirma montiert Ihr Glasgeländer zuverlässig für Sie.

4. Die Kosten eines Glasgeländers

Erfahren Sie bei Tipp zum Bau, welche Kostenfaktoren es bei Ihrem Glasgeländer gibt.

Verschiedene Faktoren beeinflussen die Gesamtkosten Ihres Glasgeländers.

Die Kosten eines Glasgeländers variieren je nach dem gewählten Material und der Größe Ihres Geländers. Weiterhin beeinflusst die Montageart den Preis. Berücksichtigen Sie bei der Kostenfrage die folgenden Aspekte:

  • Für welche Glasart entscheiden Sie sich?
  • Wie viele Glaselemente und gegebenenfalls Pfosten benötigen Sie für Ihr Balkongeländer?
  • Führen Sie die Montage selbst durch oder beauftragen Sie einen Fachmann?
  • Auf welche Materialien fällt Ihre Wahl?

Schätzen Sie die Kosten für Ihr Glasgeländer ein, indem Sie die reinen Material-Kosten betrachten. Das günstige Acrylglas kostet Sie ungefähr 130 Euro pro 100 Quadrat-Zentimeter. Bei einem Glasgeländer mit Glasfüllung kostet der Meter zwischen 100 und 150 Euro.

Die Kosten für Ganzglas hingegen beginnen bei etwa 400 Euro. Der Endbetrag beträgt rund 400 bis 700 Euro pro Meter. Je nach gewählter Montageart und zusätzlichen Optionen oder Materialien erwarten Sie weitere Ausgaben.

5. Gesetzliche Anforderungen an das Glasgeländer

Tipp zum Bau zeigt Ihnen, welche Anforderungen der Gesetzgeber an Ihr Glasgeländer stellt.

Beim Kauf Ihres Glasgeländers gibt es einige gesetzliche Anforderungen zu beachten.

Die Landes-Bauordnungen der einzelnen Bundesländer regeln die gesetzlichen Anforderungen an Ihr Glasgeländer. Nur wenn diese erfüllt sind, ist es Ihnen erlaubt, das Geländer anzubringen. Informieren Sie sich deshalb vorab, welche Regeln für Ihr Bundesland gelten. Die folgenden Aspekte sind gesetzlich festgelegt:

  • Die Gesetzgebung legt fest, welche Materialien Sie für Ihr Glasgeländer verwenden.
  • Vorgeschrieben ist zudem die Mindesthöhe Ihres Balkongeländers.
  • Vermeiden Sie den Leitereffekt! Dieser tritt häufig bei Geländern mit horizontal verlaufenden Geländerfüllungen auf. Derartige Füllungen laden zum Überklettern des Geländers ein. Somit stellen sie eine Absturzgefahr dar.

Solange Ihr Glasgeländer den geltenden Normen entspricht, haben Sie viele Freiheiten in den Gestaltungs-Möglichkeiten. Das heißt, sofern Sie aus den bereits zulässigen Materialien wählen. Diese sind ESG, VSG oder Acrylglas. Vor allem die Sicherheit des Materials ist dabei entscheidend.

Das wohl sicherste Material ist das Acrylglas. Doch auch Einscheiben-Sicherheitsglas sowie Verbund-Sicherheitsglas sind sicher. Brechen ESG oder VSG dennoch, sind Sie trotzdem vor Schnittverletzungen geschützt.

Bundesland-spezifische Regelungen

Meistens ist für Balkongeländer eine Mindesthöhe von 90 Zentimetern festgelegt. Das gilt bei einer Höhe von bis zu zwölf Metern des abzusichernden Bereichs. Danach steigt die Geländerhöhe mit zunehmender Absturzhöhe. Allerdings gilt es auch hier, die Regelungen des jeweiligen Bundeslandes zu recherchieren.

In manchen Bundesländern sind Mindesthöhen von über 100 Zentimetern Vorschrift. Bei der Höhen-Kalkulation Ihres Balkongeländers rechnen Sie damit, wieder etwas Höhe zu verlieren. Dieser Umstand ist der Befestigung der Elemente unter der Bodenplatte geschuldet. Die Höhe des Balkongeländers messen Sie ab der Bodenplatte.

Vor allem zum Schutz von Kindern gibt es Vorgaben zur Vermeidung des sogenannten Leitereffekts betreffend. Horizontale Elemente an Ihrem Balkongeländer sind eine einladende Gefahr für kletterfreudige Kinder. Sie nutzen Verstrebungen, um das Geländer zu erklimmen – der Leitereffekt. Ohne solche Elemente, die Kindern als Leitern dienen, ist Ihr Balkongeländer sicher und kinderfreundlich.

Diese Sicherheits-Maßnahme gilt auch, wenn sich derzeit keine Kinder in Ihrem Heim befinden. Das Gesetz ist hier vorausschauend. Wenn Kinder zu Besuch sind oder zukünftige Mieter Kinder haben, ist für Sicherheit gesorgt.

6. Vor- und Nachteile des Glasgeländers

Tipp zum Bau informiert über die Vor- und Nachteile von Glasgeländern.

Das sind Vor- und Nachteile von Glasgeländern.

Vorteile

Glasgeländer weisen zahlreiche Vorteile auf. Diese sind sowohl optischer als auch praktischer Art. Für die Entscheidung, das Haus optisch mit einem Glasgeländer zu versehen, sprechen die folgenden Vorteile:

  • Ein Glasgeländer stellt eine pflegeleichte Wahl dar.
  • Langlebigkeit zeichnet das gläserne Balkongeländer aus.
  • Es bietet eine zeitlos-elegante Optik.
  • Die Anpassungs-Fähigkeit des Glases ist einzigartig. Wählen Sie aus unterschiedlichen Designs.

Glasgeländer rosten nicht, entwickeln keine unschönen Verfärbungen und sind widerständig gegen Pilz- und Schimmelbefall. Verschwenden Sie keine Gedanken an Wasserschäden oder negative Wettereinflüsse.
Ihr Balkongeländer ist mit Elementen aus solidem Glas- oder Kunststoffplatten ausgestattet. Auf diese Weise ist es gegen Schäden durch Stöße oder Ähnliches geschützt. Brüche oder Sprünge erleiden die stabilen Glaselemente nur selten.

Ein Geländer aus Glas wirkt nicht nur edel. Optimieren Sie es optisch nach Belieben. Beispielsweise gibt es Balkongeländer auch aus Milchglas oder sogar mit farbigem Glas. Durch diese Vielfalt profitieren Sie von einer großen Gestaltungs-Freiheit. Zwar ist Ihnen eine Mindesthöhe vorgegeben, aber darüber hinaus sind Ihnen kaum Grenzen gesetzt. Auch über Glasdicke und -länge entscheiden Sie selbst.

Ob matt, farbig oder mit garantiertem Durchblick – ein Glasgeländer ist immer eine stilvolle Entscheidung. Es strahlt Modernität und Eleganz aus und wertet Ihr Eigenheim optisch auf. Mit gutem Recht zählt es deshalb zu den schönsten Geländern. Die Sicht auf Ihre Umgebung bleibt frei. Genießen Sie so bei sonnigem Wetter ungestört die Aussicht.

Farblich passt Ihr Balkongeländer zu den unterschiedlichsten Möbelstücken. Es ist unaufdringlich und lenkt nicht von weiterem Dekor und Möbeln ab. Sie bevorzugen es, Ihre Balkonmöbel in den Mittelpunkt zu stellen? Dann ist ein Balkongeländer aus Glas eine gute Wahl für Sie.

Matte Glaselemente bieten Privatsphäre, während transparente Glasplatten bei Ihrem Balkongeländer eine klare Sicht garantieren. Dank zahlreicher Design-Optionen gibt es für jeden Geschmack lässt sich das perfekte Balkongeländer wählen. Denn es gibt sie in den verschiedensten Designs und Ausführungen. Sie haben also freie Wahl.

Nachteile

Natürlich besitzen Glasgeländer nicht ausschließlich vorteilhafte Eigenschaften. Sie treffen nicht jeden Geschmack und eignen sich nicht in jeder Situation. Berücksichtigen Sie daher bei Ihrer Entscheidung die folgenden Nachteile:

  • Ausführungen aus VSG oder ESG sind zwar besonders hochwertig und sicher, aber auch kostspielig.
  • Möglicherweise kommt es zu Hitzestau. Prallt im Hochsommer die Sonne auf Ihr Glasgeländer, erhitzt sich die dahinter-liegende Luft. Dieser Effekt lässt sich jedoch mit Abdeckungen verringern.
  • Eine regelmäßige Reinigung der Glaselemente ist erforderlich. Spuren von Fingerabdrücken entfernen Sie jedoch im Handumdrehen.

Acrylglas bietet sich als günstige Alternative an. Auch andere Variablen, wie Größe, Art und Montage, beeinflussen den Preis Ihres gläsernen Geländers. Hier gibt es auch einige Möglichkeiten zu sparen. Trotzdem ist ein Balkongeländer aus Glas stets teurer als eines aus Holz oder Metall. Dafür bietet es aber auch viele Vorteile. Das langlebige und unempfindliche Material rechtfertigt die höheren Investitions-Kosten.

Wenn sich die Luft hinter dem Glasgeländer im Sommer erhitzt, entsteht ein sogenannter Hitzestau. So erwärmt sich Ihr Balkon, umgeben vom Balkongeländer,
ebenso. Genießen Sie allerdings die Sommerwärme, ist das kein Problem für Sie. Die Hitze-Entwicklung lässt sich auch durch das Anbringen von Abdeckungen, beispielsweise aus Stoff, vermindern.

Ihr Balkongeländer aus Glas reinigen Sie wie andere Glas- oder Fensterscheiben auch. Fingerabdrücke, Pollen- und Wasser-Ablagerungen entfernen Sie im Handumdrehen mit herkömmlichen Reinigungs- oder Hausmitteln. Somit gestaltet sich die regelmäßige Reinigung unkompliziert.

7. Fazit: Ist ein Glasgeländer das richtige für Sie?

Tipp zum Bau erleichtert Ihnen die Entscheidung für ein Glasgeländer.

Glasgeländer sind eine elegante Ergänzung zu Ihrem Eigenheim.

Bürogebäude und öffentliche Bereiche sind längst nicht mehr die einzigen Einsatzgebiete von Glasgeländern. Auch im privaten Raum überzeugen sie durch ihre individuelle Anpassungs-Fähigkeit:

  • Profitieren Sie von einer nahezu unendlichen Vielfalt an Auswahl- und Gestaltungs-Möglichkeiten.
  • Ein gläsernes Balkongeländer stellt eine moderne und edle Ergänzung für Ihr Zuhause dar. Es harmoniert sowohl mit Ihrer Außeneinrichtung als auch Ihrem gewählten Bodenbelag. Holz und auch Fließen passen zu Ihrem Glasgeländer.
  • Die Investition ist zwar vergleichsweise kostspielig, dennoch in jedem Fall lohnend.

Glasgeländer sind zeitlos, langlebig und widerstandsfähig. Planen Sie eine Modernisierung Ihrer Geländer? Dann finden Sie mit dem gläsernen Balkongeländer eine beachtenswerte Option.

8. Blitzblank: so reinigen Sie Ihr Glasgeländer richtig

Reinigen Sie Ihr Glasgeländer regelmäßig, damit Sie stets den Durchblick behalten. Die Reinigung beginnt schon bei der Montage. Schützen Sie Ihr Balkongeländer vor schädlichem Bauschmutz. Dies erreichen Sie durch sofortige Reinigung, sobald Ihnen ein Fleck auffällt. Greifen Sie zu einem weichen Tuch und einem Mittel zur Fensterreinigung. So sichern Sie die Reinheit Ihres Balkongeländers schon bei der Montage.

Auch nach der Montage gilt es auf die Sauberkeit Ihres Balkongeländers zu achten. Denn auf der Glasscheibe sind Fingerabdrücke, Staub und Schmutz schnell sichtbar. Reinigen Sie Ihr Glasgeländer daher regelmäßig. Die Vorgehensweise ist dabei ähnlich wie bei Fensterscheiben. Achten Sie auf folgendes:

  • Reinigen Sie Ihr Glasgeländer mit heißem, sauberem Wasser.
  • Greifen Sie bei der Reinigung zu einem weichen Microfasertuch.
  • Verwenden Sie ausschließlich sanfte Reinigungs-Mittel. Verzichten Sie auf raue Tücher und Schwämme sowie aggressive Chemikalien.
  • Hartnäckige Verschmutzungen entfernen Sie am besten mit Hausmitteln wie Essig oder Spiritus.
  • Üben Sie nach Möglichkeit bei der Reinigung keinen Druck auf die Scheibe aus. Behandeln Sie sie sanft, da sonst Risse entstehen.

9. Die Wartung Ihres Glasgeländers mit Glasfüllung

Tipp zum Bau hilft Ihnen, auf die Wartung der Zusatz-Materialien Ihres Glasgeländers zu achten.

Beachten Sie, dass Ihr Glasgeländer regelmäßiger Pflege bedarf.

Manchmal benötigt selbst Ihr gläsernes Balkongeländer eine Wartung. Das betrifft besonders die Zusatz-Materialien eines glasgefüllten Geländers. Diese erfordern mehr Pflege als das Glas selbst. Beachten Sie dien folgenden Punkte:

  • Je nach verbauten Materialien unterscheidet sich der Reinigungsbedarf.
  • Imprägnieren Sie Holz nach Bedarf. Nutzen Sie dazu spezielles Holzöl oder Ähnliches aus dem Fachhandel.
  • Stahlelemente behandeln Sie mit geeigneten Mitteln aus dem Fachhandel.

Pflegen Sie das Holz an Ihrem Glasgeländer regelmäßig. Schätzen Sie den Bedarf anhand der Witterungsbedingungen selbst ab. Verfügt Ihr glasgefülltes Geländer über Elemente aus Stahl, bedürfen diese ebenfalls regelmäßiger Pflege. Informieren Sie sich im Fachhandel über geeignete Reingungs-Mittel und Vorgehensweisen. Auf diese Weise erhöhen Sie die Lebensdauer Ihres Glasgeländers und dessen Materialien.

10. Glaspunkthalter: die Halterung für Ihr Glasgeländer

Sie haben sich für eine Glasfüllung Ihres Balkongeländers entschieden? Dann gilt es eine geeignete Befestigung für die Glaselemente zu wählen. In der Regel kommen hier Glaspunkthalter, auch Plattenhalter genannt, zum Einsatz. Diese sind besonders tragfähig und einfach zu handhaben.

Ein Glaspunkthalter verleiht Ihrem Geländer zudem eine schlichte Optik. Dank der zahlreichen Design-Optionen der Punkthalter finden Sie die passende Befestigung für jeden Einrichtungsstil. Wählen Sie, je nach Anwendungsbereich, zwischen verschiedenen hochwertigen Materialien:

  • Punkthalter aus Edelstahl eignen sich sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich.
  • Plattenhalter, die aus Zinkdruckguss bestehen, finden lediglich im Innenbereich Anwendung.

Weiterhin haben Sie die Wahl zwischen unterschiedlichen Größen. Geläufig sind Glaspunkthalter in verschiedenen Längen mit einem Durchmesser von 50 Millimeter sowie 70 Millimeter. Somit finden Sie garantiert einen Plattenhalter, der Ihren Bedürfnissen entspricht.

Die Glaspunkthalter sind nicht nur einfach zu montieren, sondern auch eine wartungsfreie Option. Selbst die Reinigung ist kinderleicht. Zudem erfüllen die Plattenhalter hohe Sicherheits-Anforderungen. Sie halten die Glaselemente Ihres Balkongeländers zuverlässig in der gewünschten Position.

11. Klemmhalterung: Befestigung ohne Bohren

Auch eine Klemmhalterung hält das Glas sicher im Balkongeländer. Zugleich profitieren Sie mit dieser Befestigungs-Option von zusätzlichen individuellen Designs. Ihnen steht eine besonders vielfältige Auswahl an Formen und Materialien zur Verfügung. Die Glasklemmhalter sind elegant und pflegeleicht. Sie bedürfen zwar ebenfalls regelmäßiger Reinigung, allerdings laufen sie keine Gefahr, Rost anzusetzen.

Im Gegensatz zu Glaspunkthaltern erfordern Klemmhalterungen kein Durchbohren der Glassplatte. Die Halte-Konstrunktionen sind dabei entweder an den Rändern oder den Ecken der Scheibe befestigt. Auch ist die Spannung im Vergleich zu gebohrten Punkthaltern weniger stark im Glas konzertiert. Beachten Sie jedoch, dass Klemmhalterungen eine vergleichsweise breite Fuge zwischen den Scheiben voraussetzen.

12. Gläserne Treppengeländer: staunen Sie über Vielfalt

Die Vorteile von Glasgeländern im Außenbereich kennen Sie bereits. Aber auch im Innenbereich sind ihre Einsatz-Möglichkeiten vielfältig. Profitieren Sie von Glaselementen in den unterschiedlichsten Bereichen.

Tipp zum Bau informiert Sie über die Montage eines Glasgeländers im Innenraum.

Optimieren Sie die Raumwirkung mit einem Glasgeländer.

Glasgeländer dienen der Absicherung von Treppen. Allerdings fungieren sie auch als Abgrenzung der oberen zur unteren Etage. Verankern Sie dabei das Geländer in der Wand am Treppenende. Ein gläsernes Treppengeländer im Innenbereich bringt folgende Vorteile mit sich:

  • Das Geländer beeinflusst die Raumwirkung positiv. Vor allem ein Ganzglas-Glasgeländer lässt den Raum optisch größer wirken. Durch dieses setzen Sie dem Raum keine optischen Begrenzungen. Deshalb wirkt er einladender und offener.
  • Setzen Sie Akzente durch Handlauf und Pfosten. Wählen Sie diese stimmig zu Ihrer Inneneinrichtung. So erzeugen Sie ein harmonisches Bild.
  • Innen wie außen sorgt das gläserne Geländer stilvoll für Sicherheit. Während es im Außenbereich Ihre freie Sicht garantiert, betont es in Innenräumen die Raumwirkung.

Diese Eigenschaften machen es zum schicken Alleskönner für drinnen und draußen.

13. Die gesetzlichen Regelungen für Ihr Glasgeländer

Tipp zum Bau informiert die gesetzlichen Regelungen für Glasgeländer.

Balkone benötigen per Gesetz ein Geländer.

Damit ein Balkon als sicher gilt, benötigt er laut Gesetz ein Geländer. Diese Vorschrift betrifft bereits Balkone ab einer Höhe von 50 Zentimetern über Bodenniveau. Denn ab hier gilt Ihr Balkon nicht mehr als Terrasse, die näher am Boden liegt. Beachten Sie daher bei der Installation Ihres Glasgeländers Folgendes:

  • Die Höhe des Balkongeländers ist gesetzlich geregelt.
  • Entsprechende Vorgaben richten sich nach Absturz- beziehungsweise Gesamthöhe der abzusichernden Fläche.
  • Bayern unterscheidet zusätzlich zwischen Wohn- und Arbeitsräumen, die es abzusichern gilt.

Beträgt die Absturzhöhe 12 Meter, bedarf es eines 90 Zentimeter hohen Balkongeländers. Dieses Verhältnis ist in der Regel allgemein gültig. In Bayern gelten unterschiedliche Regeln je nach Räumlichkeit:

  • Arbeitsräume erhalten ein 100 Zentimeter hohes Geländer bei einer Gesamthöhe von 12 Metern.
  • In Wohngebäuden sichern dieselbe Absturzhöhe Glasgeländer in einer Höhe von 90 Zentimeter.
  • Einheitlich sind die Bestimmungen zu Balkongeländern für Balkone in über 12 Metern Höhe. Dort benötigen Sie ein Geländer, das mindestens 120 Zentimeter hoch ist.

14. Hohe Sicherheit mit dem ESG Ihres Glasgeländers

Beim Kauf Ihres Balkongeländers entscheiden Sie sich für eine Glasart. Wählen Sie für Einscheiben-Sicherheitsglas (ESG), profitieren Sie von seinen vorteilhaften Eigenschaften:

  • Elemente aus ESG bestehen aus einer einzelnen Scheibe. Diese ist sehr stoßfest und bricht, wenn überhaupt, kontrolliert.
  • Sein einzigartiges Bruchverhalten mach es besonders sicher.
  • Ihre endgültige Entscheidung hängt von Ihren eigenen Prioritäten ab.

Der größte Vorteil von ESG liegt in seinem besonderen Bruchverhalten. Im Gegensatz zu herkömmlichem Fensterglas bricht ESG in stumpfkantigen Würfeln. Diese Würfel bergen ein sehr geringes Verletzungs-Risiko und sorgen so für Ihre Sicherheit.

Ein ESG empfiehlt sich bei großen Glaselementen. Ob sich der Einsatz von ESG bei Ihnen lohnt, hängt von Ihren Prioritäten ab. Greifen Sie zu ESG, wenn Ihnen die Sicherheit besonders wichtig ist. Vor allem sinnvoll ist dies in Haushalten mit Kindern und/oder Haustieren.

15. Einbruchsicher mit dem VSG für Ihr Glasgeländer

Tipp zum Bau informiert die Einbruchsicherheit von Glasgeländern.

Verbund-Sicherheitsglas gilt als besonders sicher.

Neben ästhetischen Bedenken ist bei der Wahl Ihres Geländers auch der Sicherheitsaspekt zu beachten. Glasgeländer halten trotz Ihres fragilen Anscheins großen Belastungen Stand. Insbesondere das Verbund-Sicherheitsglas (VSG) gewährleistet Sicherheit. Dieses besteht im Gegensatz zu ESG aus zwei Glasscheiben. Eine Folie hält diese Scheiben zusammen und garantiert so Ihre Sicherheit:

  • Die verbundenen Scheiben Ihres Geländers sind besonders stabil und bruchsicher.
  • Ein weiterer Vorteil von VSG ist die Schallisolierung.
  • Als besonders einbruchsicher gilt das VSG ebenso.

Erfährt das VSG Stöße oder Schläge, fallen keine Scherben aus dem Glaselement. Die Folie sorgt sicher für die Erhaltung der Scheibe. Priorisieren Sie diese beiden Vorteile, entscheiden Sie sich bei Ihrem gläsernen Balkongeländer bestenfalls für VSG .

16. Das Acrylglas: eine günstige Alternative für Ihr Glasgeländer

Die Optik des Glasgeländers sagt Ihnen zu, die damit verbundenen Kosten jedoch nicht? Dann ist Acrylglas die passende Lösung für sie. Dieses bietet eine ähnliche Ästhetik zum kleinen Preis. Weiterhin überzeugt es durch vorteilhafte Eigenschaften und vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten:

  • Acrylglas ist äußerst beständig.
  • Mit Acrylglas gestalten Sie Ihr Balkongeländer optisch noch einzigartiger.
  • Bei der Gestaltung Ihres gläsernen Balkongeländers mit Acrylglas haben Sie freie Hand.

Zudem ist Acrylglas wetterfest und resistent gegen unschöne Vergilbungen. Auch gegen UV-Strahlung ist Acrylglas gewappnet. Hinsichtlich seiner Stabilität übertrifft es Echtglas und andere Alternativen. Darüber hinaus ist ein Geländer aus Acrylglas besonders pflegeleicht.

Hier stehen Ihnen unterschiedliche Optionen zur Verfügung. In der Regel ist Acrylglas klarsichtig und leicht glänzend. Eine edle und besonders hochwertige Optik bietet Ihnen Acrylglas in Milchglasoptik. Bedrucken, gravieren oder prägen Sie Acrylglas-Elemente nach Wunsch und verleihen Sie Ihrem Balkongeländer eine persönliche Note. Alternativ bemalen Sie es selbst und lassen dabei Ihrer Kreativität freien Lauf.

17. Bunte Glasgeländer

Tipp zum Bau informiert Sie über die Möglichkeit eines farbigen Glasgeländers.

Ein buntes Glasgeländer bringt Farbe in Ihren Wohnraum.

Bei der Wahl Ihres Glasgeländers entscheiden Sie sich nicht nur zwischen verschiedenen Glasarten und Arten der Befestigung. Auch bei anderen Aspekten haben Sie freie Hand. Gestalten Sie Ihr Glasgeländer beispielsweise auf Wunsch mit Farbe:

  • Wählen Sie verschiedene Farben für das Glas Ihres Geländers.
  • Profitieren Sie von unterschiedlichen Varianten optischer Anpassung.
  • Verändern Sie beispielsweise mit der Farbe die Transparenz Ihres Balkongeländers.

Entscheiden Sie sich lediglich für eine Verfärbung, bleibt das Glas transparent. In diesem Fall ermöglicht das Glasgeländer Ihnen einen farbigen Blick auf die Landschaft. Färben Sie das Glas beispielsweise grün, grau oder bronzen. Entscheiden Sie auf diese Weise, wie Sie Ihre Umgebung sehen.

18. Einzigartige Motive für Ihr Glasgeländer

Neben diversen farblichen Gestaltungs-Optionen stehen Ihnen noch weitere Möglichkeiten individueller Anpassung zur Verfügung. Werten Sie Ihr gläsernes Balkongeländer so beispielsweise mit persönlichen Motiven einfach auf. Verschiedene Stile, Materialien, Farben und Motive eröffnen Ihrer Kreativität großen Spielraum.

Die Motivoptik ist eine kreative Möglichkeit für Ihr gläsernes Balkongeländer. Ein Fachmann druckt hierbei die gewünschten Motive für Sie auf. Sie sind lichtecht, robust und beständig. Auf diese Weise profitieren Sie von der persönlichen Note und der Langlebigkeit der Motive.

Hinsichtlich der Gestaltungs-Möglichkeiten sind Ihnen mit einem Glasgeländer keine Grenzen gesetzt. Toben Sie sich aus und gestalten Sie Ihr Balkongeländer so, wie es Ihnen gefällt.

19. Ihr Weg zum eigenen Glasgeländer

Erstellen Sie zusammen mit Tipp zum Bau eine Checkliste vor dem Kauf eines Glasgeländers.

Eine Checkliste hilft Ihnen, beim Kauf Ihres Glasgeländers den Überblick zu behalten.

Entscheiden Sie sich für ein Balkongeländer mit Glas, stehen einige wichtige Entscheidungen bevor. Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick über einzelne Schritte auf dem Weg zum gläsernen Balkongeländer. Stück für Stück stellen Sie sich so Ihr persönliches Geländer zusammen. Die folgenden Fragen und Aspekte sind dabei häufig wegweisend:

  • Welche Art von Glasgeländer entspricht Ihren Bedürfnissen?
  • Mit welchem Glas statten Sie Ihr Balkongeländer aus?
  • Welche individuelle Gestaltung wünschen Sie sich für Ihr Glasgeländer?
  • Wenn Sie Größe und Maße Ihres Geländers festlegen, achten Sie auf gesetzliche Vorgaben. Diese regeln beispielsweise die Mindesthöhe Ihres neuen Geländers. Je nach Bundesland gelten gegebenenfalls verschiedene Vorschriften.
  • Sind die vorherigen Aspekte geklärt, bestellen Sie Ihr gläsernes Geländer. Montieren Sie Ihr Balkongeländer selbst oder überlassen Sie diese Aufgabe lieber den Experten?

Wählen Sie zwischen Varianten aus Ganzglas oder mit Glasfüllung. Beide Optionen ermöglichen Ihnen verschiedene Gestaltungs-Möglichkeiten. Entscheiden Sie, welche Ausführung Ihren Stil am besten trifft und Ihren Anforderungen entspricht.

Die Glasauswahl

Bei der Glasauswahl entscheiden Sie entsprechend Ihrer Prioritäten. Informieren Sie sich über glasspezifische Nach- und Vorteile. Entscheiden Sie je nachdem, was Ihnen wichtig ist. Informieren Sie sich aber auch, welches Glas am besten zu Ihrer Situation passt. Wählen Sie zwischen Einscheiben-Sicherheitsglas, Verbund-Sicherheitsglas, oder Acrylglas.

Entscheiden Sie, wie Sie Ihr Glas gestalten. Zur Wahl stehen mehrere Optionen. Ob farbig, bedruckt oder strukturiert – Ihre Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt. Beachten Sie außerdem die regional unterschiedlichen gesetzlichen Vorgaben. Informieren Sie sich über die Regeln in der Landes-Bauverordnung Ihres Bundeslandes. Diese finden Sie online.

Bei der Bestellung Ihres Geländers entscheiden Sie sich für Ihre Montageart. Ob Sie selbst Hand anlegen oder einen Fachmann beauftragen, entscheiden Sie. Organisieren Sie sich bei der Selbstmontage in jedem Fall tatkräftige Unterstützung. Einmal montiert, haben Sie mit Ihrem Glasgeländer stets den Durchblick. Richten Sie Ihren Balkon ein und genießen Sie Ihr neues Glasgeländer.

Mehr zum Thema Balkon bei Tipp zum Bau

Tipp zum Bau vergleicht alle Arten von Balkonböden miteinander.

Balkongeländer

Tipp zum Bau vergleicht für Sie alle Arten von Balkonböden, damit Sie auch sicher die richtige Lösung für sich finden.

Balkonmöbel

Schiebetüren mit Einzugsdämpfung. Informieren Sie sich auf Tipp zum Bau.

Bodenbelag Balkon

Dieser Text wurde von den Redakteuren der      erstellt

Online-Seminare, auch zum Thema Bauen, finden Sie unter