Innenliegender Sonnenschutz

Innenliegender Sonnenschutz – Ihr dekorativer Schutz vor der Sonne

Wer kennt es nicht? Die Temperaturen steigen auf sommerliche Temperaturen. Der Wunsch nach einer Klimaanlage wird immer größer. Mit dem passenden innenliegenden Sonnenschutz sparen Sie sich die hohen Kosten einer Klimaanlage. Diese Art von Sonnenschutz schützt Sie und Ihr Heim vor den heißen Temperaturen. Was zu beachten ist und welche Möglichkeiten Ihnen zur Verfügung stehen, erfahren Sie hier.

Die Tipp zum Bau Seite bietet Ihnen Navigationspunkte bei Ihrer Recherche.

1. Die vielseitigen Aufgaben eines innenliegenden Sonnenschutzes

Wie der Name schon verrät schützt ein Sonnenschutz vor der Sonne. Doch ein innenliegender Sonnenschutz kann vieles mehr:

  • Gestaltung.
  • Schutz vor Ausbleichen der Möbel.
  • Sichtschutz.
  • Blendschutz.
  • Schutz vor Überhitzung.
  • Transparenz.

Natürlich schützt der passende innenliegende Sonnenschutz Sie und Ihr Heim vor negativen Auswirkungen der Sonneneinstrahlung. Da ein Sonnenschutz die Überhitzung Ihres Heims verhindert, können Sie sich an heißen Sommertagen im Innern abkühlen. Außerdem werden Sie beim Kochen oder entspannten Lesen nicht von Sonnenstrahlen geblendet.

Bei Tipp zum Bau erfahren Sie alles über die Aufgaben eines Sonnenschutzes.

Eine simple Variante des Sonnenschutzes ist ein Vorhang.

Besonders in unteren Stockwerken macht ein Sichtschutz Sinn. Damit Sie sich in Ihrem Zuhause wohl fühlen, ist es wichtig, dass Ihre Privatsphäre geschützt ist. Lassen Sie sich nicht vor neugierigen Blicken Ihrer Nachbarn stören. Ein innenliegender Sonnenschutz dient als Sichtschutz und schafft die nötige Privatsphäre in Ihren vier Wänden.

Nach einigen Jahren merken Sie, dass Ihre Möbel nicht mehr so farbintensiv sind wie zu Beginn? Dies könnte an Sonneneinstrahlungen liegen, die Ihre Möbel mit der Zeit ausbleichen. Ein Sonnenschutz verhindert das. Sie schützen nicht nur Ihre Privatsphäre, sondern auch Ihre Möbel. Mit einem innenliegenden Sonnenschutz schaffen es Sonnenstrahlen nicht mehr, Ihre Möbel auszubleichen.

Ein innenliegender Sonnenschutz hält nicht nur Hitze und neugierige Blicke fern. Er bietet Ihnen ein Gestaltungselement, mit welchem Sie Ihre Räume individuell aufwerten können. Ihre Fenster werden nicht mehr einsam aussehen. Ein innenliegender Sonnenschutz vervollständigt Ihre Fenster und somit die Optik Ihrer Räume.

Ein Sonnenschutz soll nicht nur vermeiden, dass Sonnenstrahlen Ihre Räume einhüllen und erhitzen. Vielmehr ist eine Mischung aus Schutz und Lichtdurchfluss wichtig. Das gelingt mit dem innenliegenden Sonnenschutz. Er ermöglicht Ihnen, trotz Sonnenschutz aus dem Fenster nach draußen zu sehen.

2. Verschiedene Arten

Entscheiden Sie sich für einen innenliegenden Sonnenschutz, haben Sie viele Möglichkeiten bei der Auswahl.

  • Rollladen.
  • Plissee.
  • Jalousien.
  • Lamellenvorhang.
  • Sonnenschutzfolie.

Rollos bestehen aus Stoff und werden in der Regel auf eine Welle gerollt. Hier können Sie sich zwischen verschiedenen Varianten entscheiden. Neben der Seitenzugbedienung gibt es noch die Mittelbedienung, den Elektroantrieb und das Einrasten.

Plissees genießen eine immer größere Beliebtheit. Das ästhetische Aussehen wird untermauert von der Vielzahl an Farben und Mustern, die zur Auswahl stehen. Ein Plissee bietet Ihrem Heim nicht nur einen Sicht– und Hitzeschutz. Er dient gleichzeitig als Dekoration.

Innenjalousien sind meistens bewegliche Raffstore und gekennzeichnet durch verschiedene Montagemöglichkeiten. Die Montage ist in der Glasleiste, in der Fensternische, auf dem Fensterflügel und vor der Fensternische möglich. Zudem können Sie mit den Farben und Mustern Ihren Raum dekorativ aufwerten.

Lamellenvorhänge finden sich vor allem in gewerblich genutzten Räumen wieder. Aber auch in Ihrem Wohnraum tragen die vertikalen Lamellen zum Wohlfühlfaktor bei. Die Lamellen sind in eine Schiene aus Aluminium gehängt. Der Lichtdurchfluss kann bei dieser Art ganz leicht gesteuert werden. Sind die Lamellen zugezogen, haben Sie einen durchgehenden Sonnen- und Sichtschutz. Indem Sie die Lamellen drehen, lassen Sie etwas Sonnenlicht in Ihren Raum strahlen.

Die Sonnenschutzfolie besteht in der Regel aus Polyethylenterephthalat (PET). Diese Folie wird auf das Fenster angebracht. Somit werden Sonnenstrahlen und Wärmestrahlen gefiltert. Hier können Sie den Lichtdurchfluss mit Hilfe der Stärke der Sonnenschutzfolie steuern. Je stärker die Sonnenschutzfolie ist, desto mehr Licht wird absorbiert.

3. Verschiedene Materialien

Die Arten unterscheiden sich in ihrer Beschaffenheit.

  • Metall.
  • Kunststoff.
  • Holz.
  • Aluminium.
  • Sonnenschutzfolie.

Anders als bei dem außenliegenden Sonnenschutz spielt die Rolle des Materials beim innenliegenden Sonnenschutz eine weniger große Rolle. Der innenliegende Sonnenschutz muss sich nicht als wetterfest beweisen. Das Material kann ganz nach Ihren optischen Wünschen ausgewählt werden. Somit steht es Ihnen frei, auch hochwertigere Materialien wie Seide auszuwählen.

Rollos und Plissees bestehen in der Regel aus Textilien. Hier können Sie auch zwischen verschiedenen Farben und Mustern auswählen. Innenjalousien und Lamellenvorhänge sind meistens aus Kunststoff, Aluminium oder Holz gefertigt. Die Sonnenschutzfolie besteht aus Polyethylenterephthalat (PET). Bei der Sonnenschutzfolie besteht nicht die Möglichkeit, aus verschiedenen Materialien auszuwählen.

Ein Sonnenschutz aus einfachen Textilien sind leichter auszutauschen und pflegeleichter als ein Sonnenschutz aus Holz oder Seide.

Die Auswahl des Materials können Sie anhand verschiedener Kriterien auswählen.

  • Grad des Sonnen-, Blend- und Sichtschutzes.
  • Verdunkelungsgrad.
  • Entflammbarkeit.
  • Schallabsorbierend.
  • Lichtreflektierend.

Diese Kriterien beeinflussen die Funktion ihres Sonnenschutzes und das Aussehen. Wählen Sie ein Material aus, welches einen hohen Verdunkelungsgrad hat, ist es möglich, dass keine hohe Transparenz gegeben ist. Somit ist Ihre Sicht nach draußen stärker beeinflusst, aber der Sichtschutz ist erhöht.

4. Voraussetzungen für den Einbau

Die Voraussetzungen für den Einbau eines innenliegenden Sonnenschutzes erfahren Sie bei Tipp zum Bau.

Für den Einbau eines innenliegenden Sonnenschutzes gelten einige Voraussetzungen.

Manche Arten sind leichter anzubringen als andere. Die Anbringung der Sonnenschutzfolie ist wesentlich einfacher als die Anbringung eines Rollos. Es sind deutlich weniger Handgriffe notwendig, um den Sonnenschutz passend an das Fenster anzubringen. Demnach sind bei der Sonnenschutzfolie auch weniger Voraussetzungen zu beachten.

Bei allen Arten ist es wichtig, dass die korrekten Fenstermaße berücksichtig werden. Hierfür messen Sie das Glasmaß, die Fensterflügel, die Nische und die Montagehöhe. Danach notieren Sie sich die Maße gut leserlich, da diese für einen passenden Sonnenschutz essentiell sind.

Entscheiden Sie sich für einen Plissee, einen Rollo oder Innenjalousien, haben Sie die Möglichkeit zwischen einer Anbringung an die Wand oder mit Klemmträgern. Klemmträger haben den Vorteil, dass Sie den Sonnenschutz anbringen können, ohne Löcher in die Wand zu bohren. Dies bietet sich vor allem in gemieteten Immobilien an.

Anders als beim außenliegenden Sonnenschutz brauchen Sie für den innenliegenden Sonnenschutz keine Genehmigung. Da sich der Sonnenschutz im Inneren Ihres Heims befindet, können Sie alles frei nach Ihrem Geschmack auswählen.

5. Kosten

Die Anschaffung eines innenliegenden Sonnenschutzes ist mit Kosten verbunden. Diese setzen sich zusammen aus den Material- und Montagekosten. Diese Tabelle verschafft Ihnen einen Überblick zu den Preisen der verschiedenen Arten. Die Preise richten sich an die Kosten pro Fenster.

Die Kosten hängen stark vom verwendeten Material ab. Ein Sonnenschutz aus Holz ist kostenintensiver als ein Sonnenschutz aus Aluminium. Durch die unkomplizierte Bauweise und leichte Montage können Sie sich die Montagekosten sparen und den Sonnenschutz selbst anbringen. Da einige Arten auch ohne Bohren auskommen, wie zum Beispiel das Rollo, sind nur wenige Handgriffe erforderlich.

6. Vorteile und Nachteile eines innenliegenden Sonnenschutzes

Entscheiden Sie sich für einen innenliegenden Sonnenschutz, tun Sie Ihrem Heim und sich selbst etwas Gutes. Mit der Beschaffung kommen viele Vorteile einher.

Mit einem innenliegenden Sonnenschutz schützen Sie Ihr Heim vor Überhitzung. Der Sonnenschutz schafft es durch spezielle Beschichtungen den Wärmeanteil der Sonnenstrahlen zu reflektieren. Zudem ist der innenliegende Sonnenschutz kostengünstiger als der außenliegende. Schließlich müssen Sie nicht auf ein wetterfestes und robustes Material achten. Die Nachrüstung ist ebenfalls leichter und günstiger. Dadurch können Sie den Raum nach Ihren Wünschen gestalten und den Sonnenschutz beliebig oft austauschen.

Vorteile

  • Reflektion des Wärmeanteils.
  • Innenraumgestaltung.
  • Kostengünstig.
  • Einfache Nachrüstung.

Nachteile

  • Geringerer Schutz vor Überhitzung im Gegensatz zum außenliegenden Sonnenschutz.

Bei dem innenliegenden Sonnenschutz haben Sie viele Auswahlmöglichkeiten. Jede Art hat auch seine Vor- und Nachteile. Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, sehen Sie hier die Vor- und Nachteile der verschiedenen Arten im Überblick.

Innenjalousien

Vorteile

  • Gestaltungselement für Ihre Räume.
  • Maßanfertigung möglich.
  • Leichte Bauweise.
  • Flexibel in der Nutzung.
  • Unkomplizierte Montage.
  • Regulierbare
  • Transparenz
  • Günstigere Anschaffungskosten im Gegensatz zu Rollos.

Nachteile

  • Bieten keinen Lärmschutz.
  • Nur geringer Hitzeschutz.
  • Keine komplette Verdunkelung möglich.

Rollo

Vorteile

  • Sicht-, Sonnen- und Verdunkelungsschutz.
  • Leichte Montage.
  • Leichte Bedienung.
  • Pflegeleicht.
  • Komplette Verdunkelung möglich.

Nachteile

  • Weniger stabil.
  • Höhere Anschaffungskosten.
  • Weniger Transparenzstufen.
  • Keine Maßanfertigungen für untypische Fensterformen möglich.

Plissee

Vorteile

  • Viele optische Möglichkeiten (Farbauswahl).
  • Maßanfertigungen möglich.
  • Leichte Montage.
  • Bohrlose Montage möglich.
  • Transparenzstufen sind auswählbar.
  • Wabenplissees dienen auch für den Kälteschutz.

Nachteile

  • Weniger Schutz gegen Hitze im Gegensatz zu anderen Arten.
  • Günstigere Plissees lassen sich nach einer gewissen Zeit nicht mehr sauber zusammenfalten.

Lamellenvorhang

Vorteile

  • Senkrechtjalousien sehen gepflegt
  • Für Raumteilung
  • Gestaltungselement.
  • Flexibilität.
  • Leichte Bedienung.
  • Viele Transparenzstufen.

Nachteile

  • Stoff ist oft durchscheinend.

Sonnenschutzfolie

Vorteile

  • Günstig.
  • Einfache Anbringung.
  • Keine Montage vom Spezialisten notwendig.

Nachteile

  • Spiegeleffekt.
  • Lichtverlust.
  • Keine Transparenzstufen.

7. Der innenliegende Sonnenschutz als dekorativer Schutz

Entscheiden Sie sich für einen innenliegenden Sonnenschutz profitieren Sie von den vielen Vorteilen. Ein innenliegender Sonnenschutz bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Räume individuell zu gestalten. Gleichzeitig schützen Sie sich vor unerwünschten Effekten der Sonnenstrahlen.

Mit dieser günstigen Variante sparen Sie sich die hohen Kosten einer Klimaanlage. Die leichte Montage und einfache Bedienung ermöglichen Ihnen auch eine Anbringung ohne professioneller Hilfe.

Nutzen Sie den innenliegenden Sonnenschutz für Ihren Schutz vor Überhitzung und schützen Sie gleichzeitig Ihre Privatsphäre. Es die perfekte Möglichkeit mit wenig Geld effiziente Ergebnisse zu erzielen.

ArtInnenjalousienPlisseeSonnenschutzfolieRolloLamellenvorhang
Montagekosten20 € – 30 €Keine professionelle Montage nötigKeine professionelle Montage nötig18 – 24 €20 – 30 €
Materialkosten10 € – 90 €47 € – 139 €10 € pro Quadratmeter17 €– 200 €80 – 200 €
Gesamtkosten30 € – 120 €47 € – 139 €10 € pro Quadratmeter35 – 224 €100 – 230€

Mehr zum Thema Fenster bei Tipp zum Bau

Raum, hell, weiß, offen

Fenster

neu, Glas, Balkon, Geländer

Fensterbank

Himmel, Haus, Dach, Design

Dachfenster

Büsche, Rasen, Flachdach

Rollläden

Wir von Tipp-zum-Bau zeigen Ihnen, worauf es beim Kauf von Außenjalousien ankommt. So geben Sie nicht mehr Geld aus als nötig.

Aussenjalousien

fertigen, herstellen, Produktion, Fabrik

Glaser

Tür, bohren, Arbeiter, Schloss

Schlosser

Fensterrollen dienen bodentief als Außenjalousie.

Sonnenschutz außen

Dieser Text wurde von den Redakteuren der      erstellt

Online-Seminare, auch zum Thema Bauen, finden Sie unter