Glasfassade

Glasfassade – bietet natürliches Licht

Glasfassaden gewinnen immer mehr an Beliebtheit. Vollkommen verständlich. Glas passt sich auf natürliche Weise jeder Umgebung an. Es ist modern, und doch zeitlos und schlicht. Wohnen in geschlossenen Räumen mit nur wenigen Fenstern ist schon lange nicht mehr im Trend. Glas ist als Werkstoff vielseitig und innovative Beschichtungen bieten Komfort. Immer häufiger werden verglaste Flächen bei bodentiefen Fenstern, Balkonbrüstungen oder kompletten Fassaden verwendet. Ihr Experte dabei: Ihr Glaser.

Kompass, Struktur, Gliederung, Wegweiser, Navigation, richtungsweisend, Norden, Kompassnadel, Gradmesser, Himmelsrichtungen, Pfeil, Orientierung

1. Vorteile Ihrer Glasfassade

Luxus, Haus, modern, Ansicht, Glasfassade

Eine Glasfassade funktioniert als repräsentative Außenwand Ihres Gebäudes oder für einen lichtdurchfluteten Raum mit einzigartigem Ausblick ins Grüne. Außerdem bietet sie über ein oder mehrere Stockwerke eine tolle Wohnatmosphäre.

Meist wird diese als eine vom Tragwerk getrennte Vorhangwand angebracht. Doch auf diese Weise trägt die Glaskonstruktion nur ihr Eigengewicht, ohne statische Lasten Ihres Hauses aushalten zu müssen.

Aber Glasfassaden punkten nicht nur durch ihre Optik. Zahlreiche Innovationen lassen Sie Energie sparen und unterstützen den Schallschutz, sowie die Belüftung. So wird Ihr Zuhause durch große Glasfronten nicht mehr unnötig erwärmt. Denn eine optimale Isolierung sorgt zeitgleich dafür, dass die Raumwärme nicht ungewollt nach außen tritt. So können Sie das natürliche Licht und die Offenheit genießen.

Elbphilharmonie Glasfassade

Ein Vorzeigemodell ist die Glasfassadenkonstruktion der Elbphilharmonie in Hamburg. Diese wurde 2016 fertiggestellt und ist schon weltweit bekannt. Denn die Isoliergläser des Konzerthauses sind multifunktional und einmalig in Ihrer Form. Indem die einzelnen Teile der Glasfronten eine konkave und konvexe Wölbung haben, wird ein besonderer Effekt erzielt. Als Sonnenschutz dient eine spezielle Beschichtung. Doch nicht nur das: Zusätzlich verstärken basalt-graue Punkte und Chrompunkte den Schutz. Ein optisches und technisches Highlight.

2. Glasfassade: Welches Glas

modern, Architektur, hell, Haus, Glasfassade

Viele Möglichkeiten, doch was steckt dahinter? Bei Ihrem Glasfassadenbau gilt es einiges zu beachten. Dabei ist die Verglasungsart ein entscheidender Punkt. Mehrscheiben-Isolierglas, oder auch Wärmedämm- oder Isolierverglasung genannt, ist die Lösung.

Durch mindestens zwei Glasscheiben, die durch einen Scheibenzwischenraum getrennt sind, wird eine effektive Isolierung gewährleistet. Außerdem nehmen nach Energiesparverordnung (EnEV) mehrfach verglaste Fronten logischerweise einen höheren Stellenwert ein. Durch eine optimale Wärmeisolierung reduzieren diese den Energieverlust Ihres Hauses.

Doch Isolierglas kann noch viel mehr:

  • Schallschutz: Ständiger Lärm ist lästig und gefährdet unsere Gesundheit. Durch einen optimalen Schallschutz entgehen Sie dieser Belästigung.
  • Sicherheit und Stabilität: Einerseits sorgen Glashalterungen für einmaligen Schutz vor Hagel und Winddruck. Auf der anderen Seite ist die Verglasung an sich extrem belastungsfähig. Selbst wenn Teile Ihrer Glasfassade einmal zu Bruch gehen sollten, entstehen keine gefährlichen Glassplitter. Es gibt Materialien mit splitterbindender Folie oder auch solche, die ausschließlich in stumpfkantige Krümel zerbrechen.
  • Sonnen- und Sichtschutz: Spezielle Beschichtungen des Isolierglases regeln Licht und Energie optimal. Aufgrund der guten Wärmedämmung Ihrer Glasfassade kann Wärmeenergie nicht entweichen. Denn ein Sonnenschutz blockt diese Wärmeenergie ab. Dabei ist das richtige Verhältnis zwischen Energiedurchlass, Wärme und Licht entscheidend. Durch verspiegelte Außengläser wird außerdem – zumindest tagsüber – ein Sichtschutz garantiert.
  • Verschattung: Abseits von hochwertigen Folien oder Lamellen auf der Innenseite Ihrer Glaskonstruktion gibt es eine moderne Alternative. Sogar diverse Hersteller montieren eine Art Rollo im Zwischenraum der Scheibe. Diesen können Sie manuell oder elektronisch steuern. Dadurch sind sie einfach bedienbar. Zeitgleich bleibt Ihnen lästiges Abstauben Ihres Rollos erspart.
  • Glasfassadenreinigung: Durch UV-Licht und Regen erfolgt quasi eine Selbstreinigung Ihrer Glasfassade. Während UV-Strahlung im ersten Schritt den organischen Schmutz auf Ihrer Verglasung zersetzt, spült der Regen diese im Nachhinein weg. Dadurch müssen Sie im Außenbereich keine Fenster mehr putzen.

3. Kosten einer Glasfassade

Sparschwein, Geld, Münzen, Kleingeld, Euro, bunt, buntes Sparschwein, Sparen

Bei der Berechnung der Kosten müssen Sie Faktoren wie Glasart, Rahmenkonstruktion und Aufwand miteinbeziehen. Auch ist ein Neubau wesentlich günstiger als ein Umbau, da kein Ausbau der alten Fenster erfolgt.

Ein ungefährer Wert für den Umbau liegt zwischen 300 € und 450 € pro Quadratmeter für Einfachverglasung. Die beliebtere Dreifachverglasung kostet zwischen 450 € und 600 €. Der Einbau kostet etwa 50 € pro Stunde zzgl. der Anfahrtskosten.

4. Glaserei: Das macht Ihr Glaser möglich

Glas, Konstruktion, Gebäude, Hausbau, Glasfassade

Sollten Sie sich für eine Glasfassadenkonstruktion entscheiden, so ist die Glaserei Ihr Ansprechpartner. Sie fertigt Glaselemente nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen.

Dabei ist Ihr Vorteil: Selbst Spezialanfertigungen und ausgefallene Konstruktionen lassen sich so realisieren. Ihre Glaserei weiß, was alles möglich ist und wie sich Ihre Idee verwirklichen lassen.

Mehr Informationen, wie Sie Ihr Haus mit Glas gestalten, und alles über die Leistungen Ihres Glasers gibt es hier.

► mehr über den Glaser

5. Glaser finden

Sie planen eine Glasfassade anbringen zu lassen und benötigen fachmännischen Rat vor Ort?

Ihr Glaser in Ihrer Nähe hilft Ihnen gerne.