Wandfarbe

Wandfarbe

Alles rund ums Thema Wandfarbe: von verschiedenen Arten über die Kosten und Vorgänge beim Wände Streichen bis hin zu Qualitätsmerkmalen

1. Funktion und Beschreibung von Wandfarben

Wandfarben sind ein grundlegendes Mittel, das Ambiente eines Raumes festzulegen. Sie geben dem Raum seinen ganz eigenen Flair und lassen dunkle Räume heller wirken. Handelt es sich um eine Farbe für die Fassade eines Hauses, wird auch der Begriff „Fassadenfarbe“ verwendet. Für solche und andere außen liegenden Wände erfüllt die Wandfarbe aber noch andere Aufgaben: sie schützt den Putz und das Mauerwerk vor der Witterung.

2. Arten von Wandfarben

Wandfarben unterscheiden sich durch die Verwendung verschiedener Bindemittel. Die gängigsten Wandfarben mit Bindemittel sind:

  • Dispersionsfarben: Kunstharze oder Kunststoffe
  • Latexfarben: natürlicher Latex
  • Kalkfarben: Weißkalkhydrat
  • Leimfarbe: Leim
  • Silikatfarben: mineralische Bindemittel
  • Lehmfarben: Tonmehle

3. Wirkung von Wandfarben im Vergleich

Ihre Wandfarbe beeinflusst die Stimmung in Ihrem Raum. Tipp zum Bau verrät Ihnen, welche Farbe am besten zu Ihnen passt.

Mit der richtigen Wahl der Wandfarbe erzeugen Sie Ihre gewünschte Atmosphäre.

Besonders im Innenbereich haben Farben einen großen Einfluss auf die Erscheinung des Raums. Hier ein Überblick über die gängigsten Farben und deren Eigenschaften:

FARBE:WIRKUNG/EIGENSCHAFTEN:
Weiß• Gängigste Wandfarbe
• Zeichnet sich durch Neutralität aus
• Lässt den Farben der Einrichtung Raum zur Entfaltung
Schwarz/dunkle Grautöne• Wirkt meist bedrückend
• Kann jedoch auch reizvolle Kontraste schaffen
BlauKühl und entspannt
RotEnergiegeladen
RosaEntspannt und besänftigend
LilaElegant und nobel
OrangeBringt Helligkeit und Heiterkeit
GrünRegen Kreativität an und helfen beim Entspannen und Regenerieren
Braun/beige• Beruhigend und vertraut
• Perfekt für Wohnzimmer und andere Aufenthaltsräume

4. Beim Anstrich zu beachten

Die Voraussetzungen des Anstrichs mit Wandfarbe erfahren Sie bei Tipp zum Bau.

Prüfen Sie vor dem Verwenden von Wandfarbe Ihre Wand.

Vor dem Anstrich lohnt es sich, die Wand genauer zu betrachten. Ist sie in einwandfreiem Zustand? Wäre es sinnvoll, den Putz zu erneuern? Wichtig ist Abdeckmaterial an Türen oder Ähnlichem anzubringen.

Legen Sie während des Anstrichs den Fokus auf direkte Kontrolle Ihrer Arbeit. Es gibt Fehler, die man, solang der Anstrich noch frisch ist, auskorrigieren kann. Solche lassen sich in getrocknetem Zustand meist nur noch schwer oder gar nicht mehr ausbessern.

Entfernen Sie nach dem Streichen die Flecken und Farbspritzer sofort, solange diese noch nicht vollständig getrocknet sind. Auch ist es möglich, dass sich die Farbe nach dem Anstrich unerwünscht verändert. Dieser Fall tritt jedoch nicht oft ein. Sollte das passieren, kann die Farbe meist reklamiert werden.

5. Kosten von Wandfarbe

Bei Tipp zum Bau sehen Sie die Kosten für Wandfarbe.

Die Kosten für Ihre Wandfarbe sind abhängig von mehreren Faktoren.

Innenwände

Zum Streichen der Wände ist es oft am sinnvollsten, Maler zu engagieren. Rechnet man den Lohn der Maler und die Materialkosten zusammen, kommt man auf einen Mindestpreis von 8 Euro pro Quadratmeter. Jedoch ist zu bedenken, dass der Preis schnell steigen kann. Das hängt von der Beschaffenheit und vorherigen Farbe Ihrer Wand ab. Muss mehrmals über die Wand gestrichen werden, so wird das auch mehrmals berechnet und es wird mehr Material verbraucht.

Um Kosten zu sparen, können Sie die Wände natürlich auch selbst streichen. Hierbei liegt der Großteil der Ausgaben bei der Wandfarbe selbst. Die Gesamtkosten belaufen sich durchschnittlich auf 5 Euro pro Quadratmeter. Jedoch hängt dieser Preis auch von der Preisklasse der Wandfarbe ab.

Der Preis trügt bei diesen jedoch oft: auf den ersten Blick wirkt die eine Wandfarbe viel günstiger als die andere. Oftmals sind jedoch günstigere Wandfarben qualitativ minderwertiger, wodurch Sie die Farbe öfter über dieselbe Stelle streichen müssen. Somit wird mehr Farbe verbraucht, wodurch der Preis pro Quadratmeter wieder steigt. Dazu haben Sie auch noch mehr Arbeit. Selbstverständlich sollen Sie nicht unnötig Geld ausgeben, dennoch ist auf Qualitätssiegel und Umweltverträglichkeits-Siegel wie den Blauen Engel zu achten.

Außenwände

Bei Außenwänden ist das Streichen deutlich teurer und aufwendiger. Das liegt größtenteils daran, dass Außenwände viel höher sind als Innenwände. Somit ist es oft notwendig, Gerüste zum Streichen der Außenwände zu verwenden. Beim Kauf oder der Miete von Gerüsten sowie deren Auf- und Abbau fallen zusätzlich zur Wandfarbe Kosten an.

KOSTENFAKTOREN:KOSTEN:
Gerüst (Auf- und Abbau + Miete für eine Woche)700-1200€
Grundierung (für 100 Quadratmeter)ca. 50 €
Farbe (für 100 Quadratmeter)200-300 €

6. Eigenschaften verschiedener Wandfarben

Informationen zu den Eigenschaften von Wandfarbe bei Tipp zum Bau.

Beachten Sie bei der Auswahl der Wandfarbe die Vor- und Nachteile.

Jede Wandfarben-Art hat eigene Vorteile, aber oftmals auch Nachteile. Im Folgenden werden die Vor- und Nachteile aufgelistet.

FARBEN-ART:EIGENSCHAFTEN:
Dispersionsfarbe• Leicht zu verarbeiten
• Hohe Deckkraft
• Lässt sich leicht wieder abwaschen
Latexfarbe• Teurer als andere Wandfarben
• Schwer zu überstreichen
• Wasserabweisend
• Resistent gegen Abrieb
• Glänzend
Kalkfarbe• Umweltfreundlich
• Matt
• Kompatibel mit hoher Luftfeuchtigkeit
• Wirkt geruchsneutralisierend
• ACHTUNG: wirkt ätzend auf der Haut (Schutzkleidung und Schutzbrille notwendig)
• Deckt schlecht ab (mehrfaches Streichen meist notwendig)
Leimfarbe• Gute Deckkraft
• Leuchtende Farben
• Umweltfreundlich
• Nur für Innenräume empfohlen, da sie keine Feuchtigkeit vertragen
• Überstreichen nur eingeschränkt möglich  Leimfarbe muss erst mit Schleifpapier aufgeraut werden
Silikatfarbe• Lange Haltbarkeit
• Gut für Außenbereiche geeignet
• Für feuchte Räume zu empfehlen, da sie resistent gegen Schimmel ist
• Umweltfreundlich
• ACHTUNG: wirkt ätzend auf der Haut (Schutzkleidung und Schutzbrille notwendig)
Lehmfarbe• Gute Deckkraft
• Eingeschränkte Farbvielfalt

Mehr zum Thema Farbe bei Tipp zum Bau

Innenfarbe, Streichen, Farbe, Malen

Innenfarbe

Außenfarbe, Streichen, Pinsel, Roller, Farbe, Wandfarbe

Außenfarbe

Maler, Malen, Wand, Wandfarbe

Maler

Abschirmfarbe, Farbe, Schwarz, Innenfarbe, Außenfarbe

Abschirmfarbe

Wand, Farbe, Bett

Farblackierungen

Dieser Text wurde von den Redakteuren der      erstellt

Online-Seminare, auch zum Thema Bauen, finden Sie unter