Abschirmfarbe

Abschirmfarbe – der Spezialanstrich gegen Strahlung

Der Mensch ist eine lebende Empfangsantenne für die Strahlungen aus seiner Umgebung. Große Mobil- und Rundfunksendemasten senden ständig Strahlen aus. Haushaltsgeräte und in der Wand liegende Kabel erzeugen elektromagnetische Felder. Der Experte nennt die Summe dieser Strahlungsfelder Elektrosmog. Schützen Sie sich dagegen mit einer Abschirmfarbe. Sie blockt die ungesunden Strahlen ab.

Kompass, Struktur, Gliederung, Wegweiser, Navigation, richtungsweisend, Norden, Kompassnadel, Gradmesser, Himmelsrichtungen, Pfeil, Orientierung

1. Abschirmfarbe – das Schutzschild für Ihre vier Wände

Architektur, Klotz, Farbe, Design

Strahlungsfelder entstehen in Ihrem Haus

Durch jedes Gerät, das mit dem Stromnetz verbunden ist, entsteht ein elektrisches Feld. Ganz egal, ob das Gerät aus- oder eingeschaltet ist. Magnetische Felder entstehen zusätzlich, wenn das Gerät eingeschaltet ist. Alle angeschlossenen elektrischen Geräte in Ihrem Haushalt erzeugen diese so genannten niederfrequenten (NF) Strahlungsfelder. Dazu zählen auch Stromleitungen, Lampen, Transformatoren und Fußbodenheizungen. Diese Strahlung kommt also von innen.

Geben Sie hochfrequenter Strahlung keine Chance

Auch von außen droht Gefahr. Sogenannte hochfrequente (HF) Strahlung trifft Sie in Form von elektromagnetischen Wellen. Diese werden durch die Luft übertragen. Sendeanlagen für Radio und Fernsehen, Radar, Satelliten und neuere Kommunikations-Techniken wie Handys und WLAN erzeugen diese gesundheitsschädlichen HF-Strahlungen. Sie dringen durch dicke Mauern in Ihre Räume ein.

Ein Schutzanstrich hilft gegen Strahlung

Isolierte Kabel in den Wänden und eine abschirmende Wandfarbe schützen Ihre Gesundheit. Zuverlässig gegen HF-Strahlung ist ein Silber-Kupfer-Anstrich. Von innen auf die Wände aufgetragen haben Strahlen keine Chance mehr. Der hohe Silber-Kupfer-Anteil blockt die Strahlen ab. Ein weiteres Plus: Die Silber-Kupfer-Farbe ist schnell zu verarbeiten und unsichtbar. Nachdem sie geerdet wurde, kann sie mit normalen Wandfarben einfach überstrichen werden. Wichtig: Die Erdung darf nur von einem Elektriker durchgeführt werden.

2. Abschirmfarbe gegen Elektrosmog – Details

Farbe, Farbton, Plan, Design

Vorsorge ist der beste Gesundheitsschutz. Schützen Sie sich deshalb gerade in Schlafzimmern und Wohnräumen vor zu hohen Strahlenbelastungen. Eine wirkungsvolle Abschirmung gegen Elektrosmog blockt die Strahlen ab.

Elektrosmog verursacht gesundheitliche Schäden

Ärzte warnen vor zu hohen Strahlenbelastungen. Besonders die Strahlungen ausgehend von Handys und Mobilfunksender wirken sich negativ auf den menschlichen Körper aus. Dazu zählen schwere, chronische Erkrankungen, aber auch psychosomatische Beschwerden. Eine zuverlässige Vorsorge mit Abschirmfarbe kann Risiken erheblich verringern.

Immissions-Schutz blockt ungesunde Strahlen ab

Zweierlei Wege helfen Ihnen im Kampf gegen die Strahlen. Wie ein Schutzschild gegen Elektrosmog schirmt der so genannte Immissions-Schutz Ihre Räume ab. Das heißt: Strahlungen werden von außen abgeblockt. So können sie nicht mehr in Ihre Räume eindringen. HF-Strahlen werden also auf ein Minimum reduziert. Der Elektrosmog bleibt draußen und belastet Sie nicht mehr. So fühlen Sie sich ausgeglichener.

Emmissions-Schutz gegen Datenklau

Aber nicht nur die Strahlung, die von außen in Ihre Räume dringt, kann Sorgen bereiten. Austretende Strahlen bei drahtlosen Datenübertragungen laden Hacker geradezu zum Abhören ein. Schutz vor unerwünschten Zuhörern und Datenklau bietet der vom Fachmann so genannte Emmissions-Schutz. Er verhindert, dass Strahlung austritt. Ihre Daten sind somit vor Zugriffen von außen geschützt. Schnurlose Telefone und sogar kabelgebundene Datenübertragungen sorgen oft nicht für die nötige Sicherheit gegen Diebstahl. Deshalb leistet hier eine HF-dichte Abschirmung Abhilfe.

Vorher planen

Bei einer effektiven Abschirmfarbe kann es vorkommen, dass sie in den betreffenden Räumen nicht mehr drahtlos telefonieren können. Denn: Wenn keine Funkwellen hereinkommen, hat auch das Handy keinen Empfang. Überlegen Sie sich daher im Voraus, in welchen Räumen Sie auf guten Mobilfunkempfang verzichten können.