Zentrale Staubsaugeranlage

Die zentrale Staubsaugeranlage – Ein starkes Stück für gesündere Raumluft

Wie viel Zeit pro Tag verbringen Sie „an der frischen Luft“? Der durchschnittliche Erwachsene oft nur wenige Minuten. Dabei tut uns die Luft drinnen nicht immer gut, im Gegenteil: Sie macht oft krank. Über 40% der Bevölkerung leidet an Allergien – Milben oder Pollen quälen sie. Besonders gefährlich: Herkömmliche Staubsauger lösen das Problem oftmals nicht – Sie machen es schlimmer! Denn in der Abluft befinden sich viele Erreger. Manche Experten sprechen sogar von der „Krebsgefahr aus dem Saugbeutel“. Sie können das Problem jedoch lösen. Verbannen Sie Staubbeutel und Abluft aus Ihrer Wohnung! Die zentrale Staubsaugeranlage macht’s möglich.

Kompass, Struktur, Gliederung, Wegweiser, Navigation, richtungsweisend, Norden, Kompassnadel, Gradmesser, Himmelsrichtungen, Pfeil, Orientierung

1. Die zentrale Staubsaugeranlage – Eine kurze Einführung


zentral, staubsaugen, kabel,saubermachen

In Amerika, Kanada und Skandinavien ist seit 30 Jahren neben dem normalen Staubsauger ein anderes System erfolgreich: Die zentrale Staubsaugeranlage. Genial dabei ist die Trennung von Motor und Schlauch. So landet der Schmutz bei diesem System in einem zentralen Tank, der zum Beispiel im Keller angebracht ist. In Ihrer Wohnung benutzen Sie dann nur den Schlauch selbst. Diesen schließen Sie einfach an Saugdüsen in der Wand an – schon können Sie loslegen.

Die zentrale Staubsaugeranlage ist stärker, leiser, sauberer, bequemer und langlebiger als jedes gewöhnliche Modell – und das ist noch nicht alles!

2. Auf die Planung kommt es an

saubermachen, boden, wohnung, staubsaugen

Wollen Sie als Bauherr die Vorteile einer zentralen Staubstaubsaugeranlage genießen, empfiehlt sich eine frühzeitige Planung.

Beim Neubau

Wer die zentrale Staubsaugeranlage gleich zu Baubeginn einplant, spart Zeit und Geld. Zu einem so frühen Zeitpunkt ist die Installation am einfachsten, denn sie kann simultan mit der Verlegung der Wasserrohre erfolgen. Alles Nötige kann hierbei vom Rohbauer oder vom Sanitär/Heizungs-Fachbetrieb erledigt werden.

Bei Umbau und Restauration

Natürlich lässt sich das Gerät ebenso auch in bereits bewohnten Häusern installieren. Hier benutzt der Installateur zum Beispiel stillgelegte Wasserrohre, Kaminzüge, aber auch Abstellkammern und Einbauschränke. In diesem Fall ist ein bisschen mehr Kreativität nötig, aber mit einem kompetenten Partner können Sie als Bauherr auch diese Möglichkeit verwirklichen!

3. Funktionsweise einer zentrale Staubsaugeranlage

zentral, staubsaugen, abfall, anlage

Durch ihre Bauart funktioniert die Anlage einfach und sinnvoll zugleich: Motor und Saugschläuche sind getrennt. Das Aggregat der Maschine steht derweil im Keller, im Hobbyraum oder wo immer Sie wollen. Dort generiert der zentrale Staubsauger seine gesamte Leistung. In der Wohnung benutzen Sie die elastischen, leichten Saugschläuche mit einer Reichweite von etwa zehn Metern.

Die Schläuche verbinden Sie mit den Saugdosen. Diese Anschlüsse sind in die Wand eingelassen und ähneln einer normalen Steckdose. Nur arbeitet der Einbau-Staubsauger nicht mit Strom, sondern mit Luft. In einem durchschnittlichen Einfamilienhaus reichen zwei bis drei dieser Dosen pro Etage leicht aus. Auch im Außenbereich können Sie Anschlüsse legen.

Sobald der Schlauch in der Saugdose steckt, steht die Verbindung zum Aggregat. Sie müssen nur noch Start drücken: Über Funk wird eine Verbindung vom Motor über die Saugdose zum Schlauch hergestellt – Nun können Sie mit dem Saugen anfangen. Hierbei gelangt die Abluft durch eine Luftleitung ins Freie. Das Sauggut hingegen kommt in den großen zentralen Filter.

4. Vorteile einer zentralen Staubsaugeranlage

grün, Daumen in Kreis

Verbesserte Leistung und Komfort

Durch eine Trennung von Motor und Düse verbessern Sie Leistung und Komfort!

Der stationäre Motor ist wesentlich leistungsfähiger als der eines konventionellen Gerätes. Grundsätzlich wird die Leistung bei gewöhnlichen Saugern durch die Größe begrenzt: Jedes Watt an Kraft tragen Sie als zusätzliches Gewicht des Gerätes durch die Wohnung.

Bei der zentralen Staubsauger-Anlage hingegen steht der Motor im Keller. Das bedeutet: kein mühsames Schleppen von schweren, klobigen Geräten mehr. Sie benutzen nur den leichten Schlauch.

Zum Anderen ermöglicht es eine wesentlich höhere Leistung: Da Sie den Motor nicht mehr tragen müssen, sind größere Abmessungen möglich – damit steigt die Leistung. Die Maschine arbeitet mit bis zu einem vierfachen eines gewöhnlichen Gerätes. Außerdem verlängert sich die Lebensdauer der Motoren und damit der Staubsauger im Vergleich zu herkömmlichen Modellen.

Weniger Lärm

Der Motor arbeitet im Keller und dort bleibt auch fast der ganze Lärm. Die Arbeitsgeräusche sind nur 60 Dezibel laut, was etwa dem Klappern einer Computertastatur entspricht.

Daraus folgt für Sie:

  • Saugen und Telefonieren gleichzeitig – kein Problem!
  • Hausarbeit spät abends – Ihre Familie und Ihre Nachbarn wird es nicht stören!
  • Musikhören beim Saubermachen – mit der zentralen Staubsaugeranlage jederzeit!

Familien und Tierhalter können sich freuen…

Sie haben kleine Kinder oder Haustiere? Der Lärm eines konventionellen Gerätes kann den Schlaf Ihres Kindes erheblich stören. Haustiere reagieren oft panisch auf Sauggeräusche und werden unnötigem Stress ausgesetzt. Mit einer zentralen Staubsaugeranlage vermeiden Sie Lärm und ersparen sich, Ihrem Kind und Ihrem Tier diese Hektik.

Speziell wer einen Hund in seiner Wohnung hat, kennt das Problem, dass es nach dem Saugen oft sehr streng riecht. Das liegt daran, dass der Sauger die Luft nicht reinigt, sondern nur aufwirbelt. Der der Hundegeruch verschwindet nicht, stattdessen wird er stärker. Bei einem zentralen Gerät gilt dagegen: Die Abluft kommt nach draußen – und ebenso der Tiergeruch!

Wer Wert auf gepflegtes Wohnen legt, …

… der kommt an der zentralen Staubsaugeranlage nicht vorbei.
Gerade bei dicken Teppichen, Böden mit Fugen und Spalten oder schweren Schmutzteilen: Hier sieht man am Ende jedes Watt an zusätzlicher Leistung. Des Weiteren ist das Gerät ideal in Räumen mit hoher Belastung, wie Büros, Schulen oder Kindergärten.

Die Rettung für Allergiker

Für Allergiker und diejenigen, die empfindlich auf Staub, Pollen und Milben reagieren, bietet ein Zentralsauger eine spürbare Verbesserung der Lebensqualität. Die größte Qual für diese Personen ist meist der sogenannte Mikrostaub: Feinste Staubteilchen, die aus dem Staubsaugerbeutel zurück in die Raumluft gelangen.

Eine zentrale Staubsaugeranlage ist hier die rettende Antwort. Bei dieser Technik wird die Abluft direkt aus ihrer Wohnung ins Freie geleitet – und zwar komplett. Die Partikel werden kraftvoll angesaugt und landen dann gleich in einem Tank im Keller.

In herkömmlichen Staubsaugerbeuteln befinden sich außerdem Schimmelpilze in großer Zahl. Von diesen Pilzen ernährt sich die Hausstaubmilbe, deren Ausscheidungen bei Allergikern starke allergische Reize auslösen können.

Mit dem Zentralstaubsauger verbannen sie diesen Keimherd aus ihrer Wohnung: Moderne Spitzenmodelle arbeiten stattdessen mit einem auswaschbaren Filter.

Ein Beitrag für Umwelt und Geldbeutel

Der Verzicht auf die Beutel bringt gleichzeitig einen Vorteil für Umwelt und Geldbeutel. Der auswaschbare Filter des Zentralstaubsaugers verursacht keine Folgekosten.

Außerdem verringert sich so die Müllmenge erheblich.

Die Wertsteigerung für Ihr Haus!

Die zentrale Staubsaugeranlage ist auch eine Investition in den Wert einer Immobilie. Bauherren, die Wert auf moderne Geldanlagen legen, wissen das zu schätzen. In Ländern, die in der technischen Entwicklung führend sind, wie Kanada, die USA oder die skandinavischen Länder, werden bereits über die Hälfte aller Häuser mit einer solchen Anlage gebaut.

Auch für Sie gilt: Mit einer zentralen Staubsaugeranlage steigt Ihr Kontostand – nämlich durch Mieteinnahme Ihrer Bewohner!