Dachschrägenschrank

Der Dachschrägenschrank – Ein echt schräges Raumwunder

Dachgeschossräume und -wohnungen überzeugen durch ihren besonderen Charme. Dachgeschosse mit Sichtdachstuhl sind dank freiliegendem Gebälk besonders wohnlich und gemütlich. Allerdings sind die schrägen Wände nicht nur vorteilhaft. Sie reduzieren die Nutzfläche des Raumes. Das Einrichten und Möblieren des Dachgeschosses ist daher oft eine Herausforderung.

Vor allem die Auswahl geeigneter Schränke ist eine knifflige Aufgabe. Unschön zusammengewürfelte und unpraktische Behelfslösungen sowie geringer Stauraum sind die Folge. Der Dachschrägenschrank löst all diese Probleme sehr effizient. Tipp zum Bau verschafft Ihnen einen Überblick über den echt schrägen Schrank nach Maß.

1. Eine flexible Lösung – der Dachschrägenschrank

Tipp zum Bau erklärt Ihnen die Merkmale eines Dachschrägenschranks.

Dachgeschossräume sind schön, aber schwierig zu möblieren. Der Dachschrägenschrank bietet Ihnen flexible Einrichtungs-Optionen.

Schräge Wände finden Sie überwiegend in Räumen des Dachgeschosses. Art und Form des Daches entscheiden maßgeblich über die Gestalt des Raumes. Bei Häusern mit Steildach entstehen so abgeschrägte Raumwände im Dachgeschoss. Diese Räume sind grundsätzlich für jede Nutzung geeignet. Schlaf-, Arbeits-, Hobby- oder Wohnzimmer und sogar Küchen- oder Sanitärräume lassen sich hier unterbringen.

Allerdings bergen schräge Wände ein echtes Problem, wenn es ans Einrichten und Möblieren geht. Verschiedene Dacharten und -formen machen beinahe jedes Dachgeschoss zu einem Unikat. Rechteckige Möbel „von der Stange“ passen hier in den seltensten Fällen. Das geplante Wohnzimmer im Dachgeschoss verkommt auf diese Weise schnell zum Abstellraum. Hier ist ein Dachschrägenschrank eine sinnvolle Alternative.

Der Dachschrägenschrank ist ein nach Maß gefertigter (Einbau-)Schrank oder ein ganzes Schranksystem. Er passt sich den räumlichen Gegebenheiten an und nutzt den verfügbaren Platz optimal aus. Je nach Anforderungen des Raumes ist er unterschiedlich aufgebaut:

  • Eine schräge Schrankrückseite ermöglicht es, den Schrank passgenau an der Dachschräge zu positionieren.
  • Häufig ist der Schrank rechts oder links oben abgeschrägt. Dabei bleiben Vorder- und Rückseite des Schrankes gerade.
  • Auch kombinierte Varianten mit mehreren Schrägen oder ein Eck-Dachschrägenschrank sind möglich.

Der Kniestock oder Drempel ist die Wand zwischen Dachgeschossboden und Beginn der Dachschräge. Je höher der Kniestock, desto mehr Platz steht Ihnen in den Dachgeschossräumen zur Verfügung. Ein sogenannter Drempel- oder Kniestockschrank ist meist nur so hoch, wie der Kniestock. Der Dachschrägenschrank nutzt hingegen nach Wunsch die Raumhöhe und -breite komplett aus. Er nimmt selbst wenig Platz ein und stellt Ihnen viel Stauraum zur Verfügung. Auf diese Weise lösen Sie die Platzproblematik im Dachgeschoss am effizientesten. Darüber hinaus profitieren Sie auch von vielfältigen optischen Gestaltungs- und Anpassungs-Möglichkeiten.

2. Der Dachschrägenschrank und seine Möglichkeiten

Erfahren Sie alles über die Einsatz-Möglichkeiten eines Dachschrägenschranks bei Tipp zum Bau.

Ein Dachschrägenschrank findet überall dort Platz, wo herkömmliche Möbel nicht passen.

Ein Dachschrägenschrank eignet sich nicht nur zur Platzierung an Dachschrägen. Er findet überall dort Platz, wo aufgrund abgeschrägter Wände herkömmliche Schränke nicht passen. Unter Treppen, in Nischen oder bei verwinkeltem Grundriss ist er oft eine sinnvolle Lösung. Seine Nutzungs-Möglichkeiten unterscheiden sich dabei nicht von denen konventioneller Schränke:

  • Als Badschrank bietet Ihnen der Dachschrägenschrank im Bad großzügigen Stauraum für Handtücher und Hygiene-Artikel.
  • Ihr Dachgeschoss-Büro verfügt mit einem maßgefertigten Schrank über praktische Ablageflächen für Ordner und Büro-Utensilien.
  • Einbauschränke eignen sich hervorragend als Kleiderschränke. Hier profitieren Sie von unzähligen Ausstattungs- und Anpassungs-Optionen. Auch begehbare Lösungen sind möglich.
  • Liegt Ihre Küche im Dachgeschoss, ist ein abgeschrägter Schrank auch hier die erste Wahl. Maßgefertigte Apothekerschränke ermöglichen Ihnen den komfortablen Zugriff auf Zutaten, Gewürze und Küchengeräte.
  • Nutzen Sie Ihren Dachschrägenschrank auch als gewöhnlichen Schrank oder Bücherschrank.

Der offene und der geschlossene Dachschrägenschrank

Bei der Wahl des richtigen Schranks nach Maß haben Sie verschiedene Optionen. Zunächst entscheiden die räumlichen Gegebenheiten über die konkrete Form des Dachschrägenschranks. Darüber hinaus haben Sie die Wahl zwischen einem offenen und einem geschlossenen Schrank. Geschlossene Varianten verfügen über Türen. Diese bieten Sichtschutz und verringern die Staubbildung im Inneren des Schranks. Das erleichtert Ihnen die Reinigung.

Offene Schränke nach Maß überzeugen dagegen durch den vereinfachten Zugriff auf ihr Inneres. Durch das Fehlen der Türen sind sie außerdem kostengünstiger. Scharniere und Schienensysteme zum Öffnen und Schließen von Schranktüren sind oft empfindliche Verschleißteile. Besonders für einladende und offene Raumkonzepte eignet sich ein offener Dachschrägenschrank. Passende Schubladen, Kisten, Einzeltüren oder Vorhänge gewähren einzelnen Bereichen des Schranks Sichtschutz und Privatsphäre.

Der Dachschrägenschrank: Das richtige Material

Tipp zum Bau informiert Sie über die verschiedenen Materialien eines Dachschrägenschranks.

Bei der Wahl des richtigen Materials für Ihren Dachschrägenschrank ist Holz eine langlebige Option.

Sind Standort, Art und Nutzung Ihres neuen Dachschrägenschranks festgelegt, wählen Sie Material und Ausstattung. Ihr Schreiner berät Sie umfassend über die verschiedenen Hölzer und Materialien. Üblicherweise bestehen Schränke aus Holz oder Holzwerkstoffen. Ihre Oberflächen sind häufig mit verschiedenen Materialien beschichtet oder lackiert. Glas-, Spiegel- oder Kunststoff-Elemente sorgen für optische Variationen und bieten Ihnen praktische Vorteile.

Einbauschränke aus Massivholz überzeugen durch die Natürlichkeit des Materials und ihre angenehme Farbgebung. Die verschiedenen Holzarten variieren nicht nur hinsichtlich ihrer Farbe und Maserung. Auch bezüglich ihrer Eigenschaften unterscheiden sie sich. Bei der Beschaffenheit von Holzschränken gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Die Bezeichnung „Echtholz“ sagt aus, dass der Schrank aus der entsprechenden Holzart gefertigt ist. Das schließt die Verwendung von Furnier allerdings nicht aus.
  • Ein Dachschrägenschrank aus Massivholz besteht beinahe vollständig aus massivem Holz.
  • Teilmassive Schränke bestehen nur anteilig aus Massivholz. Bestimmte Schrankteile bestehen aus Furnieren, Kunststoffen oder Holzwerkstoffen.
  • Dünne, auf ein Trägermaterial aufgeleimte Holzblätter sind Furniere.

Holzwerkstoffe sind unterschiedlich hergestellte Holzplatten, die meist mit Furnier oder Lack versehen sind. Sie sind in der Regel kostengünstiger und leichter als Massivholz. Zu den Holzwerkstoffen zählen beispielsweise die folgenden:

  • Spanplatten bestehen aus zerkleinerten und gepressten Laub- und Nadelhölzern. Sie eignen sich als Trägerplatten für Furniere, Folien und Lacke, sind jedoch wenig stabil.
  • Durch das Verleimen von Furnieren unterschiedlicher Stärke entstehen Sperrholzplatten. Sie verfügen über eine hohe Festigkeit und eignen sich beispielsweise als Rückwände oder Schubladenböden.
  • Tischlerplatten sind eine Sonderform der Sperrholzplatte, die im Kern aus Massivholzleisten besteht. Sie sind stabiler als Sperrholz und daher auch für Einlegeböden und Korpus-Elemente geeignet.
  • Erhitzte und gepresste Holzfasern und Klebstoffe bilden Hartfaserplatten. Sie ähneln in ihrer Festigkeit den Sperrholzplatten. MDF-Platten sind mitteldichte Faserplatten und meist Träger für Lacke oder Folien. Hochverdichtete Faserplatten tragen die Bezeichnung HDF-Platten und sind besonders stabil.

Neben Holz und Plattenwerkstoffen gibt es weitere Materialien und Oberflächen für Ihren Dachschrägenschrank. Verschiedene Gläser, Spiegel, Kunststoffe und Lacke werten Ihren Schrank nach Maß optisch auf. Außerdem profitieren Sie von der einfachen Reinigung glatter Oberflächen. Häufig bestehen Schrankelemente aus den folgenden Materialien:

  • Für Schranktüren im Wohnzimmer eignen sich dekorative Glasscheiben hervorragend. Sie sind leicht zu reinigen und hellen das Schrankinnere optisch auf.
  • Spiegelelemente sind besonders bei Kleiderschränken im Schlafzimmer beliebt. Sie vergrößern den Raum optisch und sorgen für mehr Helligkeit.
  • Ein Dachschrägenschrank mit Kunststoff-Oberfläche bietet Ihnen unbegrenzten Gestaltungs-Freiraum. Folien mit industrieller Beton-Optik oder warmem Holz-Charme verleihen Ihrem Schrank das gewünschte Aussehen. Die glatten Oberflächen sind außerdem besonders leicht zu reinigen.
  • Lackbeschichtete Hölzer oder Kunststoffe erzeugen matte oder hochglänzende Oberflächen. Sie überzeugen durch hochwertige Optik, benötigen allerdings mehr Pflege.

3. Passende Türen für Ihren Dachschrägenschrank

Erfahren Sie Wissenswertes über verschiedene Türen für Ihren Dachschrägenschrank bei Tipp zum Bau.

Begehbare Kleiderschränke verstecken Sie stilvoll hinter Türen. Das geht auch bei einem Dachschrägenschrank.

Entscheiden Sie sich für einen geschlossenen Dachschrägenschrank mit Türen, haben Sie verschiedene Optionen. Beachten Sie bei der Auswahl der Schranktüren immer zunächst die räumlichen Gegebenheiten. Einige Türen sind besonders platzsparend, andere nehmen mehr Raum in Anspruch:

  • Schiebe- oder Gleittüren sind besonders leicht zu öffnen. Sie stehen nicht in den Raum hinein, sondern verschwinden beim Öffnen im Schrank. Ein Dachschrägenschrank mit Schiebetüren ist besonders in Wohnzimmern beliebt.
  • Mit Schiebetüren haben Sie auch die Möglichkeit, den Einbauschrank vom Rest des Raumes abzutrennen. Im Handumdrehen verschwindet Ihr Schrank hinter einer unscheinbaren und wandähnlichen Schiebetür. Vor allem bei begehbaren Kleiderschränken im Schlafzimmer ist diese Lösung vorteilhaft.
  • Drehtüren eignen sich auch für Ihren Dachschrägenschrank. Die Türen öffnen Sie nach außen in den Raum hinein. Damit sie dabei nicht an die Dachschräge stoßen, ist ein ausreichender Abstand Spezielle Weitwinkelscharniere ermöglichen auch bei begrenztem Platz den bequemen Zugriff auf den Schrankinhalt.
  • Falttüren sorgen für einen besonders angenehmen Zugang zu Ihrem Schrank. Sie stehen nicht in den Raum hinein und sind daher ebenfalls eine platzsparende Option.

4. Ihr Dachschrägenschrank im richtigen Licht

Tipp zum Bau verrät, wie Sie mit der richtigen Beleuchtung Ihren Dachschrägenschrank aufwerten.

Die richtige Beleuchtung setzt Ihren Dachschrägenschrank gekonnt in Szene.

Dachgeschossräume erscheinen durch die abgeschrägten Wände meist sehr klein und eng. Große, wuchtige Möbel und dunkle Farben verkleinern die Räume zusätzlich. Der Dachschrägenschrank schmiegt sich passgenau an die Wände und dehnt so den Raum aus. Helle Farben, warmes Holz und Glas- oder Spiegelelemente helfen Ihnen zusätzlich, den Raum zurückzuerobern.

Die richtige Beleuchtung setzt Ihr Dachgeschoss-Idyll zusätzlich in Szene und trägt zur Wohnlichkeit bei. Bei wenigen oder fehlenden Dachfenstern ersetzt sie außerdem das Tageslicht. Auch Einbauschränke verfügen oft über integrierte Beleuchtungs-Systeme. Auch hier haben Sie verschiedene Möglichkeiten und profitieren von flexiblen Gestaltungs-Optionen:

  • Ein Dachschrägenschrank mit spezieller Deckenblende sorgt für sanfte und indirekte Beleuchtung. Integrierte Lichtleisten setzen auf Wunsch farbige Akzente im Raum.
  • In Schienensysteme integrierte LED-Lampen leuchten einzelne Bereiche Ihres Einbauschranks gezielt aus. Einzelne LED-Lichter sorgen bei Bedarf für zusätzliche Helligkeit.
  • Auch einzelne Schubladen und Fächer Ihres maßgefertigten Schranks lassen sich gezielt und stilvoll beleuchten. Beleuchtete Spiegel- oder Glaselemente sorgen für stimmungsvolles Licht und gemütliches Ambiente.
  • Ein Lichtbaldachin ersetzt auf elegante Art und Weise die Deckenbeleuchtung. Dank Steckdose hinter oder neben dem Schrank ist sein Kabel nahezu unsichtbar.

5. Das kostet Sie ein Dachschrägenschrank

Erfahren Sie alles über die Kosten eines Dachschrägenschranks bei Tipp zum Bau.

Die Kosten eines maßgefertigten Dachschrägenschranks sind von verschiedenen Faktoren abhängig.

Jeder Dachschrägenschrank ist verschieden. Die schrägen Schränke sind prinzipiell in jeder Größe und in jeder Form realisierbar. Es gibt weder ein Mindest- noch ein Höchstbudget. Je nach Auftragnehmer und Ausführung variieren die Kosten für einen Einbauschrank. Meist liegen die Ausgaben dabei in einem Preisrahmen von 1000 bis 4000 Euro.

Spezielle Internetseiten bieten Ihnen die millimetergenaue Anfertigung Ihres Dachschrägenschranks an. Die Auswahl an Materialien, Dekoren und Ausstattung ist dabei begrenzt. Diese Lösungen sind jedoch günstiger, weil Sie das Aufmaß und den Aufbau selbst übernehmen. Zum Aufmaß gehört das Ausmessen und Aufzeichnen Ihres Raumes und seiner Maße. Die so entstehende Bauzeichnung dient ihnen als Planungsgrundlage.

Alternativ beauftragen Sie einen Schreiner mit der Maßanfertigung Ihres Einbauschranks. Er übernimmt Aufmaß, Planung, Anfertigung und Aufbau des Möbelstücks. Hier profitieren Sie von umfassender Beratung, fachlicher Kompetenz und einer großen Material-Auswahl. Das Beauftragen des Fachmanns kostet Sie zwar mehr, ist allerdings den Internet-Lösungen deutlich vorzuziehen.

Damit ein Dachschrägenschrank wirklich passt, ist ein millimetergenaues Aufmaß vorab unerlässlich. Diese präzise Arbeit überlassen Sie lieber dem Fachmann. Schlimmstenfalls besitzen Sie sonst einen Schrank, der nicht unter Ihre Dachschräge passt. Ein fachkundiger Schreiner stellt sicher, dass am Ende alles passgenau Ihren Vorstellungen entspricht. Die Kosten eines Einbauschranks sind von folgenden Faktoren abhängig:

  • Die Größe und Komplexität des Schranks entscheiden über den Materialverbrauch und Planungsaufwand.
  • Hochwertige Materialien und Designs haben Ihren Preis. Allerdings sorgen sie für die Stabilität und Langlebigkeit Ihres Dachschrägenschranks.
  • Eine großzügige Ausstattung und gegebenenfalls integrierte Lichtsysteme verursachen zusätzliche Kosten. Dafür profitieren Sie von hohem Komfort und ansprechender Optik.
  • Ein Schrank ohne Türen ist in der Regel günstiger. Bei geschlossenen Schränken variieren die Kosten für verschiedene Türen und Griffe.
  • Bestellen Sie Ihren maßgefertigten Einbauschrank im Internet, fallen oft zusätzliche Versandkosten an. Beauftragen Sie einen Schreiner, tragen Sie die Unkosten für Arbeitszeit, Materialverbrauch und Anfahrt.

6. Der Dachschrägenschrank und seine Vorteile

Tipp zum Bau erläutert die Vorzüge eines Dachschrägenschranks.

Der Dachschrägenschrank ist ein echt schräges Raumwunder.

Ein Dachschrägenschrank bietet Ihnen viele Vorteile und löst gleich mehrere Probleme sehr effizient. Willkürlich zusammengewürfelte Möbel im Dachgeschoss sehen nicht nur unschön aus. Sie verschwenden viel Platz und die entstehenden Lücken und Nischen sind schwer zu reinigen. Maßgefertigte Einbauschränke nehmen selbst wenig Platz ein und stellen Ihnen viel Stauraum zur Verfügung. Sie schmiegen sich an die Wände und überzeugen durch stilvolle und hochwertige Optik. Außerdem sind sie leicht zu reinigen, da sie die komplette Raumhöhe nutzen. Schwer zugängliche Nischen, in denen sich Staub sammelt, gehören damit der Vergangenheit an.

Die Maßanfertigung Ihres Dachschrägenschranks bedarf im Vorfeld absoluter Maßgenauigkeit. Nicht nur variierende Längen- und Breiten-, sondern auch unterschiedliche Gradmaße erschweren das Aufmaß. Selbst kleinste Vermessungs-Fehler haben hier weitreichende Konsequenzen. Ein unpassender maßgefertigter Schrank findet nur schwer eine alternative Verwendung. Einige Schreinereien bieten daher ein digitales Aufmaß an, das besonders präzise ist.

Wenn Sie sich einen Dachschrägenschrank nach Maß anfertigen lassen, profitieren Sie von individuellen Anpassungs-Möglichkeiten. Ihr Schreiner passt Ihren Schrank komplett an Ihre Wünsche, Vorstellungen und Bedürfnisse an. Sie entscheiden nicht nur über Aussehen, sondern auch über Aufteilungen und Ausstattungen des Einbauschranks. So ist der Schrank nicht nur Ihrem Raum, sondern auch Ihren Anforderungen perfekt angepasst.

Viele Fachbetriebe bieten inzwischen die Visualisierung der Planung mithilfe moderner 3D-Computersoftware an. So ist es Ihnen möglich, vorab einen Eindruck von Ihrem neuen Dachschrägenschrank zu bekommen. Auch die Innenausstattung lässt sich auf diese Weise bildhaft planen und Ihren Bedürfnissen anpassen. Schubladen, Auszüge und Fächer gestaltet der Fachmann individuell nach gegebener Raumsituation und Ihren Wünschen. Der Schreiner übernimmt folgende Leistungen für Sie:

  • Das Aufmaß erfordert besondere Präzision und Genauigkeit. Gegebenenfalls verfügt Ihr Schreiner über die Möglichkeit des digitalen Aufmaßes.
  • Der Fachmann kümmert sich um die Planung Ihres Dachschrägenschranks. Dabei spielen nicht nur die räumlichen Gegebenheiten eine Rolle. Auch die Umsetzung Ihrer Vorstellungen ist eine zentrale Aufgabe des Schreiners.
  • Nach der Planung stellt der Fachmann Ihren Schrank her. Dazu gehören Korpus, Türen und sonstige Gestaltungs- und Ausstattungs-Elemente.
  • Der Fachbetrieb kümmert sich um die Lieferung und Montage der einzelnen Schrankteile. Auch die Installation spezieller Beleuchtungs-Systeme ist seine Aufgabe.
  • Sind Sie mit dem Dachschrägenschrank nicht mehr zufrieden, kontaktieren Sie Ihren Schreiner. Er übernimmt Neugestaltungs- und Umbau-Arbeiten.
  • Auch bei Bedarf an Ersatzteilen oder Reparaturen profitieren Sie vom umfassenden Service Ihres Schreiners.
  • Sie erhalten auf Schreinerarbeiten in der Regel eine lange Gewährleistung oder Garantie. Schließlich stellen die Handwerker maßgefertigte Qualitätsprodukte her, von denen sie selbst überzeugt sind.

7. Barrierefreiheit in Ihrem Dachschrägenschrank

Tipp zum Bau erklärt Ihnen, wie Sie Ihren Dachschrägenschrank barrierefrei gestalten.

Barrierefreiheit spielt auch in Ihrem begehbaren Dachschrägenschrank eine wichtige Rolle.

Die barrierefreie Gestaltung von Wohnräumen ist ein bauplanerischer Aspekt wachsender Bedeutung. Dabei erleichtert barrierefreies Bauen nicht nur körperlich beeinträchtigten, sondern auch älteren Menschen den Alltag. Mit steigendem Alter profitieren alle Menschen von der barrierefreien Gestaltung ihrer Wohnräume. Auch Ihren begehbaren Dachschrägenschrank gestalten Sie daher optimalerweise barrierefrei.

Ein ebenerdiger und schwellenloser Zugang ermöglicht das Betreten Ihres Einbauschranks auch mit Mobilitätshilfen. Der Zugang ist möglichst hoch und breit, sodass jederzeit ein problemfreies Durchkommen möglich ist. Achten Sie auch darauf, dass die Schrankhöhe im Inneren ausreichend ist. Stehen Sie im Inneren gebückt, schädigt das Ihren Rücken. Haltegriffe und rutschfeste Bodenbeläge sorgen für zusätzliche Sicherheit.

8. Der Dachschrägenschrank und verschiedene Holzarten

Bei der Wahl des Materials für Ihren Dachschrägenschrank haben Sie verschiedene Auswahlmöglichkeiten. Tipp zum Bau empfiehlt Ihnen Schränke aus Echt- oder Massivholz. Diese sind zwar schwerer und kostenaufwendiger, allerdings auch langlebiger. Holz ist ein natürlicher Rohstoff, der beim Dachbodenausbau für ein besonders angenehmes Raumklima sorgt. Diese Holzarten eignen sich beispielsweise für Ihren Dachschrägenschrank:

  • Kiefernholz ist aufgrund seiner guten Verfügbarkeit günstig. Es überzeugt durch hohe Langlebigkeit und Widerständigkeit und besitzt eine helle Färbung.
  • Von allen Holzarten ist Fichtenholz in Europa am häufigsten vertreten und entsprechend kostengünstig. Es ist weich, elastisch und besonders leicht.
  • Buchenholz verfügt über eine gleichmäßige Maserung. Daraus gefertigte Möbel überzeugen durch hohe Belastbarkeit.
  • Meist dunkel und unregelmäßig gemasert ist Akazienholz. Es überzeugt durch Widerständigkeit und Langlebigkeit.
  • Das Holz der Birke ist hell, weich und elastisch. Allerdings ist es wenig belastbar und tragfähig.

9. Verschiedene Griffe für Ihren Dachschrägenschrank

Tipp zum Bau informiert Sie über verschiedene Griffe für Ihren Dachschrägenschrank.

Für den optimalen Zugriff auf Ihren Dachschrägenschrank sorgen verschiedene Türgriffe.

Bei einem geschlossenen Dachschrägenschrank benötigen Sie neben passenden Schranktüren auch dazugehörige Türgriffe. Sie passen bestenfalls zur Optik des Einbauschranks, sind funktional und in genormter Höhe angebracht. Hier haben Sie die Wahl zwischen dezenten Knopf- oder Bügelgriffen. Auch formschöne Design-Elemente wie Massivholz-Griffleisten runden Ihr Raumkonzept stilsicher ab.

Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, Ihre Schranktüren mit einer sogenannten Push-to-Open-Funktion auszustatten. Dabei verfügen die Schranktüren nicht über herkömmliche Griffe. Spezielle Scharniere oder Magnetsysteme öffnen die Schranktüren, wenn Sie leichten Druck auf sie ausüben. Solche grifflosen Lösungen sehen minimalistisch und zeitlos-elegant aus. So ist es Ihnen möglich, den Schrank freihändig, beispielsweise mit dem Knie zu öffnen. Die fehlenden Griffe erleichtern Ihnen außerdem die Reinigung Ihres Dachschrägenschranks.

10. Ihr Dachschrägenschrank mit Schrankauszug

Gerade bei einem Dachschrägenschrank ergibt sich oft das Problem eingeschränkter Erreichbarkeit einzelner Bereiche des Schranks. Hier schaffen spezielle Auszugsysteme oder -schränke Abhilfe. Einzelne Bereiche oder Flächen lassen sich so auf Schienen ausziehen und uneingeschränkt nutzen. Bei den Schrankauszug-Systemen haben Sie viele verschiedene Möglichkeiten:

  • Schrank-in-Schrank-Lösungen sind den herkömmlichen Apothekerschränken ähnlich, die in Küchen besonders beliebt sind. Dabei ist ein gesamtes Schrankabteil beweglich und ausziehbar.
  • Mithilfe verschiedener Schienensysteme lassen sich einzelne Schrankfächer und -bereiche flexibel ausziehen. Beachten Sie dabei unbedingt die Tragkraft des Auszugsystems.
  • Auf Wunsch verfügen solche Auszugsysteme auch über eine sogenannte Softeinzug-Dämpfung. Beim Schließen minimiert sie den Aufprall und ermöglicht ein leises und schonendes Schließen.

11. Optionen der Innenausstattung für Ihren Dachschrägenschrank

Tipp zum Bau erklärt Ihnen die Möglichkeiten der Innenausstattung Ihres Dachschrägenschranks.

Bei der Innenausstattung Ihres Dachschrägenschranks profitieren Sie von unzähligen Optionen.

Ist Ihr Dachschrägenschrank ein Kleiderschrank, profitieren Sie von unzähligen Möglichkeiten der Innenausstattung. Diese passen Sie beliebig an Ihre Anforderungen und Bedürfnisse an. Einlegeböden, Trennwände und Schubladen geben Ihrem Schrank Struktur und schaffen großzügigen Stauraum. Ausziehbare Kleiderhaken-Leisten dienen der platzsparenden Aufbewahrung von Kleidungsstücken und überzeugen durch hohe Nutzerfreundlichkeit.

Mit integrierten Schuhregalen und Aufbewahrungs-Fächern für Handtaschen und Schmuck findet jedes Stück einen Platz. Krawatten-Schubladen oder -Haken ermöglichen Ihnen die übersichtliche und knitterfreie Aufbewahrung Ihrer Krawatten. Klassische Kleiderstangen, diverse Auszug-Systeme und individuelle Lösungen machen Ihren Dachschrägenschrank zum perfekten Kleiderschrank. Für jedes Kleidungsstück und Accessoire gibt es dabei eine effiziente Aufbewahrungs-Möglichkeit. So profitieren Sie von maximalem Komfort und übersichtlicher Ordnung.

12. Den Standort Ihres Dachschrägenschranks richtig ausmessen

Bei einem Dachschrägenschrank nach Maß aus dem Internet übernehmen Sie das Aufmaß selbst. Damit Ihr Einbauschrank passgenau ist, ist ein präzises und millimetergenaues Aufmaß unerlässlich. Dabei beachten Sie am besten die Angaben des Anbieters. Achten Sie beim Aufmaß auf die folgenden Punkte:

  • Am Aufstellort sind keine Balken oder andere Gegenstände im Weg. Stellen Sie sicher, dass ein ungehindertes Maßnehmen möglich ist.
  • Messen Sie Höhen immer an mindestens zwei Stellen. Auf diese Weise erkennen Sie Höhen-Unterschiede oder Unebenheiten im Boden.
  • Verwenden Sie immer den niedrigsten Messwert, den Sie an einer Stelle erhalten haben.
  • Für die Montage Ihres Dachschrägenschranks ist ein Sicherheitsabstand von drei Zentimetern zur Decke nötig. Bei einem Schiebetürenschrank sind es zehn Zentimeter. Auch rechts und links ist gegebenenfalls ein Wandabstand von je drei Zentimetern erforderlich. Rechnen Sie diese Abstände unbedingt mit ein.
  • Berücksichtigen Sie beim Aufmaß auch Steckdosen, Lichtschalter und andere Wand-Installationen.

13. Ein Dachschrägenschrank mit mehreren Schrägen oder als Raumteiler

Tipp zum Bau informiert Sie über Sonderformen des Dachschrägenschranks.

Gerade in großzügigen und weitläufigen Dachgeschossräumen schafft ein Dachschrägenschrank als Raumteiler Struktur.

Ein Dachschrägenschrank passt sich jeder noch so verwinkelten Raumsituation flexibel an. Dabei sind auch kombinierte Ecklösungen möglich. Für jedes Dach und jede Schräge fertigt Ihr Schreiner einen passenden Einbauschrank an. Dabei gilt: Die Planung des Schrankes richtet sich nach den räumlichen Gegebenheiten. Den Gestaltungs-Möglichkeiten sind dabei fast keine Grenzen gesetzt.

So gibt es nicht nur für Ecken einen jeweils individuellen Dachschrägenschrank. Auch Modelle, die über mehrere kombinierte Schrägen verfügen, sind möglich. Aussparungen für Fenster, Giebel und Zugänge zu Versorgungs-Schächten sind ebenfalls planbar. Einbauschränke unter Dachschrägen lassen sich außerdem als Raumtrenner einsetzen. Dafür eignen sich besonders offene, regalähnliche Ausführungen. Sie geben großen Dachgeschossräumen auf stilvolle Weise Struktur und Aufteilung.

14. Flexible Lösungen und Sonderwünsche für Ihren Dachschrägenschrank

Ein maßgefertigter Dachschrägenschrank ist nicht nur an Ihren Raum, sondern auch an Sie angepasst. Das bietet ihnen im Vergleich zu herkömmlichen Schränken eine maximale Gestaltungs-Freiheit. Auf diese Weise unterliegt die Nutzung Ihres Einbauschrankes nicht den Einschränkungen herkömmlicher Möbel. Alles passt genau so, wie Sie es sich wünschen:

  • Variable Optionen der Innenausstattung erschaffen Ihren Wunsch-Kleiderschrank.
  • Ausziehbare und optional beleuchtete Spiegel komplettieren Ihr Ankleidezimmer unter der Dachschräge.
  • Aussparungen für Heimkino-Systeme machen Ihren Dachschrägenschrank zum stilvollen Teil Ihres privaten Kinosaals.
  • Integrierte Beleuchtungs-Systeme sorgen für stimmungsvolles Ambiente. Individuell anpassbares Smart Home-Licht steuern Sie bequem per Handy.
  • Integrierte Kabelführungs-Systeme machen Ihren Einbauschrank nach Maß zum praktischen Organisations-Wunder.

15. Der Dachschrägenschrank von Möbel-Konfiguratoren im Internet

Tipp zum Bau informiert Sie über Ihren Dachschrägenschrank aus dem Internet.

Einen Dachschrägenschrank nach Maß bestellen Sie auch bequem im Internet.

Bestellen Sie Ihren Dachschrägenschrank nach Maß im Internet, ist das meist kostengünstiger. Die Konfiguratoren auf entsprechenden Internetseiten leiten Sie Schritt für Schritt durch den Bestellprozess. Häufig erklären ihnen die Anbieter auch das richtige Aufmaß.

Dabei ist besondere Präzision erforderlich. Für Schränke, die aufgrund von Messfehlern nicht passgenau sind, übernehmen die Hersteller keine Garantie. Unpassende Einbauschränke haben keine alternative Verwendungs-Möglichkeit. Messen Sie im Zweifelsfall lieber mehrmals nach.

Bei solchen Internet-Konfiguratoren sind Serviceleistungen und Ausstattungs-Optionen begrenzten Umfangs gegen Aufpreis erhältlich. Sie sind eine kostengünstige Alternative zum Schreiner. Tipp zum Bau empfiehlt jedoch das Beauftragen eines Fachmanns. So stärken Sie die regionale Wirtschaft und profitieren von kompetenter Beratung und umfassendem Service.

16. Stufenschränke als Alternative zum Dachschrägenschrank

Sogenannte Stufenschränke sind eine Alternative zum Dachschrägenschrank. Sie verfügen nicht über eine schräge Steigung, sondern über gleichmäßige Abstufungen. Sie eignen sich aufgrund ihrer rechteckigen Form besonders für den Einsatz unter Treppenstufen. Aber auch unter verschieden ausgeprägte Dachschrägen passen sie. Die Gestaltungs-Möglichkeiten sind jedoch begrenzt. Stufenschränke setzen Sie aus einzelnen Schränken gleicher Bauart zusammen oder lassen Sie maßanfertigen. Beachten Sie dabei die folgenden Aspekte:

  • Stufenschränke sind meist günstiger als ein maßgefertigter Dachschrägenschrank.
  • Allerdings erfordern auch sie eine präzise Planung und Messung. Der Steigungswinkel der Dachschräge entscheidet dabei über die Platzierungs-Möglichkeiten der einzelnen Schrankelemente.
  • Stufenschränke haben einen hohen Reinigungsbedarf. Die Platzierung der einzelnen Elemente bildet trotz sorgfältiger Planung oft Nischen. Die Oberflächen der rechteckigen Schränke sind schwer erreichbar und setzen schnell Staub an.

17. Ihr Dachschrägenschrank mit Kleiderlift

Tipp zum Bau erklärt Ihnen die Funktionsweise eines Kleiderlifts in Ihrem Dachschrägenschrank.

Ein Kleiderlift in Ihrem Dachschrägenschrank macht auch unerreichbare Bereiche für Sie nutzbar. Davon profitieren nicht nur mobilitäts-eingeschränkte Menschen.

Kleiderlifte sind höhenverstellbare Kleiderstangen, die Ihnen die Nutzung schwer zugänglicher Bereiche Ihres Dachschrägenschranks ermöglichen. Mit einer Stange greifen Sie den Lift und ziehen ihn auf greifbare Höhe herunter. Ein solches Hubsystem ist platzsparend und nutzerfreundlich. Es ermöglicht ihnen das Verstauen von Klamotten in unerreichbaren Höhen. Außerdem überzeugt es durch die besonders einfache Bedienung.

Kleiderlifte sind auch für mobilitäts-eingeschränkte Menschen eine sinnvolle Investition. Sie ermöglichen auch bei eingeschränkter Beweglichkeit die uneingeschränkte Nutzung des Kleiderschranks ohne Hilfe Dritter. Kleiderlifte mit Soft-Return-System sind besonders nutzerfreundlich, leise und material-schonend. Beachten Sie stets die Herstellerangaben zur Traglast des Hubsystems. In der Regel trägt ein Kleiderlift ein Gesamtgewicht von fünf bis zehn Kilo.

18. Höhenversteller für Ihren Dachschrägenschrank

Wenn Sie oder Ihr Schreiner beim Aufmaß Boden-Unebenheiten feststellen, ist das kein Problem. Spezielle Höhenversteller gleichen Unregelmäßigkeiten des Untergrundes aus. So sorgen Sie für einen sicheren und stabilen Stand Ihres Dachschrägenschranks. Die Höhenversteller bestehen optimalerweise aus unnachgiebigem und widerständigem Material. So stellen sie sicher, dass sie sich unter dem Gewicht des Schranks nicht verformen. Beachten Sie beim Einsatz von Höhenverstellern folgende Aspekte:

  • Durch Blenden an der Schrankunterseite sind die praktischen Helfer nach außen hin unsichtbar.
  • Mit ihnen überbrücken Sie einen Höhen-Spielraum zwischen sieben und zehn Zentimetern. Überprüfen Sie den waagrechten Stand des Schranks und setzen Sie gegebenenfalls mehrere Höhenversteller ein.
  • Machen Sie sich vorab mit dem System vertraut. Einige Höhenversteller sind im Nachhinein nicht mehr justierbar. Nehmen Sie sich daher ausreichend Zeit bei der Montage.

Mehr zum Thema Einrichtung bei Tipp zum Bau

Tipp zum Bau informiert Sie über Badtrennwände.

Badmöbel

Werkzeugschrank

Begehbare Kleiderschrank

Gardine, Fenster, Zimmer, Raum

Gardinen

Tipp zum Bau informiert Sie über die individuelle Planung beim energieeffizienten Bauen.

Schranksysteme

Bei Tipp zum Bau lesen Sie alles über den Beruf Türenbauer.

Schreiner

Dieser Text wurde von den Redakteuren der      erstellt

Online-Seminare auch zum Thema Bauen, finden Sie unter