Designküchen

Die Designküche – Individualität und Eleganz vereint

Designküchen zeichnen sich durch die Hochwertigkeit der Ausstattung und aller verwendeten Materialien aus. Eine Designküche ist immer eine individuelle Küche. Mit klar durchdacht und aufeinander abgestimmten Elementen ist eine solche Küche ein Kunstwerk an sich. Die puristische Eleganz stimmiger Linien verwandelt Ihre moderne Küche zu einem echten Blickfang.

Die Tipp zum Bau Seite bietet Ihnen Navigationspunkte bei Ihrer Recherche.

1. Was ist eine Designküche?

Sind Sie auch schon einmal über den Begriff der Designküche gestolpert? Eine Designküche ist eine individuell geplante und eingerichtete moderne Küche. Designküchen unterscheiden sich deutlich von den Planküchen der großen Möbelhäuser. Schnörkel und Verzierungen werden weggelassen. Eine Designküche hat große Flächen und klare Linien.

Mit Tipp zum Bau zur individuellen Designküche.

Designküchen sind oft im monochromen Design.

Ein Trend der modernen Küchen ist das monochrome Design. Hierbei wird nur eine einzige Farbe bzw. ein Farbton benutzt. In den letzten Jahren haben sich weiß, schwarz und Grautöne bewährt. Doch auch farbigere Töne sind auf dem Vormarsch. Ob Matt oder lackiert, die Entscheidung liegt ganz bei Ihnen. Stehen Ordnung und Flexibilität für Sie in einem Gegensatz? Dann lassen Sie sich von einer modernen Designküche überraschen. Genug Stauraum, um Ihre Töpfe und Pfannen Ihren Wünschen nach anzuordnen. Gleichzeitig eine durchdachte Anordnung von Arbeitsfläche, Kochfeld und Elektrogeräten. Es ist alles eine Frage der Planung.


Eine Küche ist heute viel mehr als nur ein Ort zum Aufwärmen oder Zubereiten von Speisen. Die moderne Küche versteht sich als Herzstück Ihres Zuhauses. Sie wird daher gleich mehreren Punkten gerecht:

  • Treffpunkt und Ort der sozialen Interaktion.
  • Repräsentativer Ort, beispielweise beim Abendessen mit Arbeitskollegen.
  • Falls Sie Kinder haben ist es ratsam, die Küche kindgerecht zu gestalten.

Sie haben bereits ein durchdachtes Raumkonzept in Ihrer Wohnung oder eine bestimmte Farbe an Ihrer Wand? Denken Sie doch mal über eine Designküche nach: Nur diese individuell gestaltete Küche bieten Ihnen ein auf Ihren Geschmack abgestimmtes Wohnkonzept.

2. Verschiedene Arten der Designküchen

Die verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten einer Designküche sind immer eine Frage Ihres persönlichen Geschmacks.

Bevorzugen Sie ein eher warmes Design? Dann runden Erd- oder Steintöne in Kombination mit Kupfer oder Messing-Elementen ihre Küche ab. Haben Sie schon einmal über eine Arbeitsplatte aus Massivstein nachgedacht? Für Fans des klassisch skandinavischen Designs bietet sich ein eher kaltes Design an. Eine Holz-Optik mit Edelstahl und puristischer Eleganz verleiht Ihrer Küche die klare Linie. Hochwertige Materialien und Langlebigkeit der Einrichtung runden das Design ab.

Doch auch Fans von Pop-Art-Stil und bunten Farben kommen auf Ihre Kosten. Farbenfrohes Design mit auffälligen Einrichtungsgegenständen ist hier angesagt. Knallige Farben sorgen für einen frischen und lebendigen Eindruck. Für die Farbgestaltung wird immer die Größe der modernen Küche mitbedacht. So lässt eine hellere Wandfarbe den Raum größer erscheinen. Schwarz hat den umgekehrten Effekt und wird daher zur Akzentuierung genutzt.

Tipp zum Bau klärt Sie über die vielfältigen Arten von Designküchen auf.

Industrial-Stil in einer modernen Küche.

Beim Industrial-Stil bleiben Sie eher im Bereich der nüchternen Materialien:

  •  Gedecktes Farbspektrum in grau, weiß oder schwarz.
  • Kombination mit Betonschattierungen.
  • Für Farbakzente sorgen Petrol, dunkles Blau oder dunkles Braun.

Hier lässt sich mit speziellen Lampen im Industrial-Stil ein gut durchdachtes Wohnkonzept verwirklichen. Vielfältigste Gestaltungsmöglichkeiten bieten sich auch bei der Wahl des Kochfelds und der Primärenergie. Wünschen Sie ein klassisches Gas-Kochfeld? Oder präferieren sie Ceran oder Induktion? Eine Designküche bietet Ihnen eine Einrichtung ganz nach Ihrer persönlichen Präferenz.

Backen Sie am Wochenende mit Freunden oder der Familie gerne selbst Pizza? In einer modernen Küche haben Gadgets wie ein Pizzastein ganz selbstverständlich ihren Platz. Falls Sie es etwas exotischer mögen: Braten Sie Ihr Sonntagsomelette doch beim nächsten Frühstück einfach auf einer japanischen Teppan Yaki-Platte. Ihren Gestaltungswünschen sind bei einer Designküche keine Grenzen gesetzt.

Stört es Sie, dass Ihr alter Kühlschrank aussieht wie aus dem letzten Jahrhundert? In modernen Designküchen lassen sich die Einbaugeräte oft nicht auf den ersten Blick erkennen. Kühlschränke verschwinden so in der Wand, Backöfen fügen sich nahtlos in ein Gesamtkonzept ein. Durch die intelligente Anordnung von Stauraum bleiben die Arbeitsflächen einer Designküche stets frei. Toaster und andere Kleingeräte häufen sich nicht auf zu kleiner Fläche. Das Ziel einer Designküche: Es sieht nicht so aus, als ob hier gearbeitet wird.

3. Verschiedene Materialien einer Designküche

Holz in der Designküche bei Tipp zum Bau.

Spannendes Naturprodukt: Holz

Denken Sie bei einer Designküche sofort an nussige Holztöne? Fahren Sie gerne mit der Hand über Ihre Arbeitsflächen? Mit dem Naturmaterial Holz ist jeder Sonnenstrahl ein Ereignis. Bei guter Pflege ist Holz durchaus langlebig. Stimmen Sie die gewünschte Holzart auf Ihr Wohnkonzept ab:

  • Hell oder Dunkel.
  • Mit sichtbarer Maserung oder geölt.
  • Holz ist eines der aufregendsten Naturprodukte auf dem Markt.


Naturstein ist ebenfalls in verschiedenen Stimmungen verbaubar. Die Arbeitsplatte aus Massivstein liegt im Trend. Naturstein ist extrem langlebig. Granit kann bis zu 25 Jahre in Form bleiben. Abseits des Granits sind auch Marmor, Beton, Schiefer oder Acrylstein verwendbar. Natursteine sind als dekorative Elemente gut nutzbar. Denn auch in Form von Fliesen oder Kacheln kommt Stein immer häufiger zum Einsatz. Sie entscheiden:

  • Dunkler Granit oder hellerer Schiefer.
  • Naturverbundene oder edle Atmosphäre.
  • Warme Gemütlichkeit für Ihre moderne Küche.
Tipp-zum-Bau informiert Sie über die Vorteile von Edelstahl für Designküchen.

Sehr leicht zu reinigen: Edelstahl.

Längst hat auch der Edelstahl den Weg aus den Profiküchen herausgefunden. Mit seiner kalten Eleganz verfügt er über ein einzigartiges Design. Edelstahl ist zu empfehlen, wenn Sie viel Wert auf Hygiene legen. Auch für Allergiker ist die einfach zu reinigende Oberfläche ideal. Profitieren auch Sie von diesem Material:

  • Verschüttete Flüssigkeiten lassen sich problemlos wegwischen.
  • Hitzebeständigkeit und Rostfreiheit sind gegeben.
  • Besonders für die Arbeitsplatte und die Spüle geeignet.


Insbesondere mit Lampen und Glaselementen lassen sich spannende Kontraste erreichen. Glas gibt Ihrer modernen Küche das gewisse Extra. In Designküchen wird Glas besonders für einen edlen Look verbaut. Trauen Sie sich diesem Material ruhig an. Ihre Küchenzeile wird fortan stimmig mit dem Rest Ihres Raumes verknüpft werden:

  • Durch Facettenschliffe punktet Glas mit einer hohen Varianz.
  • Licht bricht sich auf der hochwertigen Oberfläche und wird reflektiert.
  • So entstehen besondere Effekte.

Besonders angesagt ist der Trend hin zu mehr natürlichen Materialien: Heben Sie natürliche Holzmaserungen hervor. Auch die Haptik macht diesen Naturrohstoff besonders gefragt. Kombinieren Sie Holz daher mit Marmor, Beton oder Edelstahl, um einen natürlichen Look mit Eleganz zu verbinden.

Für eine Designküche brauchen Sie nicht gleich ein Schloss besitzen. Küchendesigner haben den Trend zu kleineren Küchen 2020 erkannt und Abhilfe geschaffen. Auf weniger Quadratmetern wird vor allem Stauraum wichtig, ohne jedoch auf Eleganz zu verzichten. Hierfür sind deckenhohe Schranksysteme in hochwertigem Material geschaffen worden. Auch eine kleine Küche ist eine moderne Küche.

Auch 2020 schreitet die Technologisierung weiter voran. Zusätzlich zu technischen Neuerungen nimmt jedoch auch der Komfort in der modernen Küche einen immer größeren Stellenwert ein. Dunstabzugshauben werden momentan neu gedacht: Kein lästiges Kopfstoßen mehr beim Zubereiten von Speisen. Elegant schmiegt sich die neue Generation von Dunstabzugshauben in Glasoptik an die Wand. Einige Modelle lassen sich sogar neben dem Kochfeld herausfahren.

Ein weiterer Küchentrend 2020 ist die Autonomisierung der Küchengeräte. Die moderne Küche setzt auf Technologie. Backöfen und Spülmaschinen sind keine reinen Küchenhelfer mehr. Stattdessen übernehmen Sie immer mehr Kontrollfunktionen wie:

  • Selbständiges Garen.
  • Selbständiges Backen.
  • Intelligentes Spülen.
Tipp-zum-Bau informiert Sie über die Nachhaltigkeit von Designküchen.

Thema der Stunde: Nachhaltigkeit.

Hierbei kommen Neuerungen vor allem aus dem asiatischen Markt. Doch auch heimische Hersteller wie Siemens oder Miele setzen zunehmend auf intelligente Systeme. Backöfen öffnen sich so auf Zuruf, Geschirrspüler dosieren die benötigte Menge an Spülmittel selbständig. Aktuell ist auch das Thema der Nachhaltigkeit bei vielen internationalen Konzernen gefragt. Dieser Trend wird sich 2021 weiter fortführen.
Die Trendfarben 2020 für Designküchen bleiben gedämpfte Töne und schwarz. Dunkles Nussbraun und schwarze Mattlackfronten geben dieses Jahr den Ton an. Begleitet werden diese dunklen Töne von weichen Sandtönen, sanftem Keramikgrau oder Naturstein. Die moderne Küche wird so zu einem Ort der Ruhe und Geborgenheit.

5. Kosten einer Designküche

Bei hochwertigen Marken liegt der Preis zumeist zwischen 25.000 bis 40.000 Euro. Dieser versteht sich dann jedoch inklusive hochwertiger Geräte. Hier investieren Sie in eine moderne Küche, mit der Sie viele Jahrzehnte glücklich sind.

Die Planung, Ausführung und Fertigstellung einer Designküche lassen sich am besten mit einem kompetenten Küchenspezialisten an Ihrer Seite bewerkstelligen. Falls Sie auf einen Komplettpreis verzichten, liegen die Kosten für die Lieferung einer Küche zwischen 100 und 500 Euro. Für die Montage kommen je nach Größe der modernen Küche zwischen 300 und 2.000 Euro zusammen.

Die Wahl der Materialien macht sich auch im Preis bemerkbar. Moderne Küchen mit Furnier-Fronten sind deutlich billiger als Vollholzküchen. Auch die Art des Holzes schwankt im Preis: Kiefer ist günstiger als Kirschbaum- oder Nussholz.

Ähnliches gilt für den Naturstein. Auch hier schwankt der Preis je nach Art. Der hitzebeständigere Acrylstein ist arbeitsintensiver im Fertigungsprozess als Granit. Acrylstein lässt sich durch seine Herstellung im Gießverfahren in verschiedenste Formen bringen. Dadurch eignet er sich gut für die Spüle.

Edelstahl bietet hier eine gute mittelpreisige Lösung. Auch Beton ist für größere Flächen aufgrund seines niedrigen Preises beliebt. Sehr edel wird es hingegen bei Arbeitsflächen aus Glas. Hier gilt es, die Größe und den gewünschten Effekt mit einer Kosten-Nutzen-Rechnung zu betrachten.

6. Vor- und Nachteile einer Designküche

Designküchen verbinden Eleganz, Individualität und Exklusivität zu einem Ort, an dem Sie täglich Freude haben. Auch in puncto Wohnkonzept bietet eine Designküche die optimale Lösung. Nachteilig sind die relativ hohen Kosten. Letztlich haben Sie für Ihr Geld jedoch eine Küche, mit der Sie viele Jahrzehnte zufrieden sind.

Für die Wahl der Materialien gibt die untenstehende Tabelle eine Schnell-Übersicht. Holz bietet neben seiner zeitlosen Eleganz auch ökologische Vorteile, bedarf jedoch steter Pflege. Edelstahl ist die mit Abstand am einfachsten zu reinigende Oberfläche. Langlebigkeit und Hygiene sind mit Edelstahl gewahrt.

Stein verzeiht sehr viel: Wo bei Edelstahl oder Holz schnell Kratzer auftreten, bleibt Naturstein in Form. Eine Lebensdauer von mindestens 25 Jahren ist das Resultat. Besonders Granit ist darüber hinaus extrem langlebig. Ein Nachteil ist das schiere Gewicht einer Massivstein-Arbeitsplatte. Und auch Naturstein braucht hin und wieder Pflege.

Glas gibt der Küche einen modernen Look und punktet neben seiner Pflegeleichtigkeit vor allem mit enormer Varianz. Negativ anzumerken sind vor allem die Sichtbarkeit von Fingerabdrücken.

MaterialHygienefaktorPflegebedarfLanglebigkeitLeicht zu reinigenKratzfestigkeit
Holz0 - - + 0 -
Stein + - + + + + +
Edelstahl + + + + + + + - -
Glas + + + + - - -

7. Fazit: Designküchen als lohnende Investition

Wer viel Zeit in seiner Küche verbringt, der kommt um individualisierte Küchenelemente kaum noch herum. Wenn dies auf Sie zutrifft, dann bietet Ihnen eine Designküche Lebensqualität und Freude im Alltag, ohne zu sehr vom Gesamtdesign Ihrer Wohnung abzuschweifen.

Nur die Designküche ermöglicht einen stilbruchlosen Übergang zum Rest der Wohnung.  Passen Sie Ihr Kochverhalten Ihren Lebensgewohnheiten an.  Farben gestalten bedeutet Stimmung gestalten. Richten auch Sie sich Ihren ganz persönlichen Rückzugsort ein. Denken Sie immer daran: Eine Designküche ist eine auf Sie maßgeschneiderte moderne Küche. Sie ist allen Anforderungen gewachsen und wird Sie auf viele Jahrzehnte begleiten.

Mehr zum Thema Innenausbau bei Tipp zum Bau

Wir von Tipp-zum-Bau zeigen Ihnen, worauf es beim Kauf von einer Treppe und den verschiedenen Materialien ankommt. So geben Sie nicht mehr Geld aus als nötig.

Treppen

Lassen Sie sich auf Tipp zum Bau beim Kauf Ihrer Innentüren beraten. Wir präsentieren alle Möglichkeiten für Ihre Innentüren.

Türen

Boden, Etage, 3d, Stock

Fußboden

Wand, Farbe, Bett

Farbe

Treppe, Design, hell, elegant

Glaselemente

Junge behinderte Frau im Rollstuhl zu Hause, Rückblick.

Barrierefreies Bauen

Dieser Text wurde von den Redakteuren der      erstellt

Online-Seminare, auch zum Thema Bauen, finden Sie unter