Beleuchtungsplanung

Beleuchtungsplanung – ein Lichtdesigner hilft Ihnen bei der Auswahl optimaler Lampen und Leuchten

Ein passendes Lichtdesign schmeichelt der Architektur eines jeden Raumes. Und rückt Ihre Zimmer ins rechte Licht.
Ein professioneller Lichtdesigner setzt die passenden Akzente. Dabei ist er Techniker und Künstler zugleich. Um Ihre Gesundheit zu schützen, muss er bestimmte Normen einhalten. Und gleichzeitig schafft ein Lichtdesigner Atmosphäre.

Kompass, Struktur, Gliederung, Wegweiser, Navigation, richtungsweisend, Norden, Kompassnadel, Gradmesser, Himmelsrichtungen, Pfeil, Orientierung

1. Der Lichtdesigner rückt Ihre Räume ins richtige Licht

Design, Entwurf, Muster, Plan

Der Lichtdesigner 

Da Licht für unser Wohlergehen eine so große Rolle spielt, geht der Trend zum Einsatz eines Profis. Denn heute gibt es eine ganze Reihe von Möglichkeiten auf dem Gebiet der Beleuchtung. Geradezu in Lichtgeschwindigkeit entwickeln die Profis neue Lichtquellen. Besonders dann kann man aber leicht den Überblick verlieren. Ein Lichtdesigner hat stets die Trends im Auge und achtet dabei gleichzeitig immer auf eine günstige Lösung. So kommen Sie nicht nur zu einer tollen Beleuchtung sondern zusätzlich freut sich auch noch Ihre Geldbörse.

Auch für Unternehmen sind Lichtdesigner von Bedeutung. Neben der optimalen Beleuchtung in Büroräumen bieten Lichtdesigner auch andere Dienstleistungen an. Zum Beispiel errechnet er die Beleuchtungskosten oder entwirft energieeffiziente Beleuchtungskonzepte.

Licht lässt Ihre Räume leuchten

Licht ist unsichtbar –  wenn es nicht in das Auge eines Betrachters fällt oder es auf ein Objekt oder eine Oberfläche trifft. Genau deshalb spielt die Beleuchtung auch in der Architektur eine so große Rolle. Denn nur mit Licht werden Ihre Möbel ins rechte Licht gerückt. Ihre Zimmer erhalten so den entscheidenden Glanz. Ein Lichtdesigner ist ausschließlich für die Beleuchtung zuständig. Das hat einen entscheidenden Vorteil: Zum einen hat er immer die Nutzung des Raumes im Auge. Denn jeder Raum ist anders und deshalb sollte auch die Beleuchtung variieren. Ein weiteres Plus: Der Lichtdesigner ist sein eigener Herr. Nur so bleibt genügend Spielraum für kreative Ideen –  günstig und energiesparend. Mit einem professionellen Beleuchtungs-Designer finden auch Sie die perfekte Lösung für Ihr Haus!

Warum Licht so wichtig ist

Auch die schönsten Räume kommen nur dann zur Geltung, wenn sie richtig beleuchtet sind. Für jeden Bereich gibt es bestimmte Normen. Im Arbeitszimmer, in der Küche, im Schlafzimmer oder auch in allen anderen Räumen des täglichen Lebens. Denn: Jeder Raum wird anders genutzt – und dementsprechend muss auch die Beleuchtung angepasst sein.

2. Professionelle Lichtplanung wirkt sich positiv auf Ihre Gesundheit aus

Haus, Geschäft, Geld, Konzept

Die richtige Beleuchtung hebt die Schönheit eines jeden Raumes hervor. Aber auch für Ihr Wohlbefinden ist gutes Licht entscheidend. Nur so finden Sie Ruhe und Harmonie in den eigenen vier Wänden. Denn es gibt doch kaum Schöneres, als Körper und Seele baumeln zu lassen. Im Kerzenschein oder vor dem Kamin. Licht ist Leben. Es erhellt nicht nur die Welt, sondern regt auch Stoffwechsel, Geist und Sinne an.

Gutes Licht lässt sich nicht allein in Lux messen. Lux – damit ist die Beleuchtungsstärke gemeint.  Im Sommer erzeugt Sonnenschein bis zu 100.000 Lux – im Gegensatz zum Mondschein mit nur etwa 0,3 Lux. Die willkürliche Anhäufung von Leuchten macht einen Raum zwar hell, aber nicht zwingend schön. Monotonie beim Licht belastet zudem die Augen. Finden Sie individuelle Lösungen und Ihre Räume strahlen um die Wette.

Ästhetik und Nutzen

Ein optimales Beleuchtungssystem muss vielen Anforderungen genügen. Ein Lichtdesigner hat Ihre Gesundheit immer im Auge – und schafft trotzdem außergewöhnliche Inszenierungen. Dabei muss er immer eine Balance schaffen. Zwischen der Schönheit einer guten Beleuchtung und der eigentlichen Funktion von Licht. Die neusten Studien zeigen: Vor allem am Arbeitsplatz ist die Beleuchtung von großer Bedeutung. Denn dort verbringt man die meisten Stunden am Tag. Viele Unternehmen setzen heute auf eine professionelle Lichtgestaltung. Denn eines steht fest: Eine gute Beleuchtung sorgt auch für ein produktives Arbeitsklima. Außerdem reduziert die richtige Beleuchtung Stress und unterstützt Konzentration und Aufmerksamkeit.

Grünes Licht für Ihre Gesundheit

Die Beleuchtung beeinflusst auch Ihre Stimmung. Das ist kein großes Geheimnis. Denn Licht wirkt sich vor allem auf Ihre Gesundheit aus. Falsch eingesetzt, kann es regelrecht krank machen. Lampen sollten nicht nur Helligkeit bringen, sondern auch für Ihre Augen wohltuend sein. Vor allem in der dunklen Jahreszeit erhellt Licht Ihre Stimmung und gleichzeitig Ihre Leistungsfähigkeit. Mit der richtigen Beleuchtung haben Winterdepressionen keine Chance!

3. In jedem Raum die richtige Beleuchtung

modern, 3d, Architektur, Design

Schlaf- und Wohnzimmer, Küche, Bad – all diese Räume ergeben ein Ganzes: Die eigenen vier Wände. Jeder Raum hat dabei seine ganz eigene Bestimmung. Und sollte genau deshalb auch anders beleuchtet werden. Wie? Das erfahren Sie hier.

Beleuchtungsplanung:

Das Büro

Zu Hause ist man sein eigener Chef. Das ist auch der Grund, warum immer mehr Menschen in ihrem Büro arbeiten. Doch auch für kleine Arbeiten ist der Schreibtisch unerlässlich. Hier erledigt man zum Beispiel seinen Schriftverkehr. Aber: Schreiben und Lesen sind anstrengend für die Augen. Deshalb ist eine gute Beleuchtung für das Arbeitszimmer sehr wichtig. Besonders wenn Sie vor dem Computer sitzen, werden Ihre Augen enorm strapaziert.
Achten Sie zunächst einmal auf die richtige Position. Das Licht sollte also nicht blenden oder reflektieren, vor allem nicht auf dem Computer-Bildschirm. Am besten stehen Schreibtisch und Bildschirm im rechten Winkel zum Fenster. So kann der Bildschirm die Sonne nicht direkt reflektieren. Außerdem sollten sich die Leuchten nicht direkt über dem Schreibtisch befinden. Zusätzlich gibt es eine ganze Reihe von Tischleuchten. Am Schreibtisch sind vor allem verstell- und schwenkbare Leuchten zu empfehlen. So vermeiden Sie Blendung und können Ihr Licht ganz individuell ausrichten.

Das Bad

Gesundheit, Harmonie und Ruhe – mit dem Badezimmer verbindet man all diese Werte. Mit der richtigen Beleuchtung schaffen Sie Atmosphäre! Die Beleuchtungsstärke im Bad sollte immer mindestens 200 Lux betragen. Entscheidend hierbei sind allerdings auch Ihre Fliesen. Denn: Dunkle Fliesen reflektieren weniger Licht. Das bedeutet, dass Sie in diesem Fall mehr Leuchten einsetzen müssen.

Außerdem ganz wichtig im Bad: ideales Licht am Spiegel. Denn hier verbringen Sie einen Großteil Ihrer Zeit. Eine blendfreie, schattenlose und gleichmäßige Beleuchtung bekommen Sie durch Leuchten, die rechts und links Ihres Spiegels installiert sind. So haben Sie zu jeder Tageszeit den perfekten Blick in den Spiegel.

Das Esszimmer

Der Esszimmer-Tisch steht im Mittelpunkt des Geschehens. Hier wird mit der Familie oder mit Freunden gegessen, geredet, gespielt oder gearbeitet. Ein harmonisches Zusammenspiel der Leuchten gibt Ihrem Esszimmer den entscheidenden Glanz. Die beste Beleuchtung erreichen Sie, wenn das Licht über Ihrem Esszimmer-Tisch diesem in Größe und Form entspricht. Rund oder oval, quadratisch oder rechteckig – Sie haben bei der Gestaltung alle Freiheiten. Für den gleichen Effekt sorgen auch mehrere Leuchten, die nebeneinander angeordnet werden. So beleuchten Sie eine große Fläche. Und sehen immer, was auf den Tisch kommt!

Das Schlafzimmer

Der erste Gedanke beim Schlafzimmer ist immer das Bett – das Zentrum des Schlafgemachs. Immer ein Highlight: Dimmbares Licht. Denn so schaffen Sie eine Atmosphäre zum Wohlfühlen. Achten Sie bei der Beleuchtungsplanung außerdem auf indirektes Licht im Schlafzimmer. So erzeugen Sie noch mehr Wohnlichkeit.

Auch häufig im Schlafzimmer: Lampen neben dem Bett. Denn: Vor dem Schlafengehen liest es sich besonders gut. So kann man den Tag hinter sich lassen. Schonen Sie Ihre Augen und sorgen Sie für eine Nachttischlampe, mit der Sie genügend Licht haben. Außerdem sollte das Licht warm genug sein. Ein zu hoher Blau-Anteil kann Einschlafprobleme verursachen. Setzen Sie also auf rötliches, warmes Licht. Auch wichtig: Den Lichtschalter sollten Sie bequem vom Bett aus erreichen!

Zur Grundausstattung Ihres Schlafzimmers gehört meist auch ein Spiegel – in Kombination mit einem Schrank oder solo. Auch hier muss die Beleuchtung stimmen. So stimmen Sie Ihr Outfit ab und sind perfekt für den Tag gerüstet!

Das Wohnzimmer

Wenn Sie die Beleuchtung planen, ist im Wohnzimmer besonders eines wichtig: Wohnlichkeit. Wie der Name schon sagt, ist hier der Ort zum Lesen, Schreiben, Fernsehen, Musik hören, Gäste empfangen, Feiern. Eine Leuchte allein reicht keinesfalls aus. Ganz allgemein sollte der Raum mit einem Deckenleuchter beleuchtet werden. So schaffen Sie Übersicht. Steh-, Tisch und Wandleuchten übernehmen die Platzbeleuchtung fürs Sofa oder auch für die Sessel. Hier eignet sich dimmbares Licht. So können Sie für jede Gelegenheit die passende Beleuchtung einstellen – und setzen immer die passenden Akzente.

Die Küche

Jede Küche ist ein Ort der Geselligkeit und der Kommunikation. Aber hier wird auch gearbeitet. Um das perfekte Gericht zu zaubern, müssen auch die Rahmenbedingungen stimmen. Denn ohne gutes Licht wird die Küche leicht zum Abenteuerspielplatz. Die Beleuchtung sollte ausreichend Licht spenden, um den Blick in Regale und Schränke zu erleichtern. Aber auch um Verletzungen zu vermeiden, brauchen Sie gutes Licht. Dabei empfehlen sich Leuchten direkt über der Arbeitsfläche. Denn so wird auch das Hantieren mit Messern zum Kinderspiel.

Rund ums Haus

Auch draußen kann Beleuchtung wichtig sein – zum Beispiel als Wegweiser von der Gartentür zum Haus. Oder auch als Absicherung gegen Stolperfallen. Aber auch an der Haustür braucht man Licht. Denn: Wer will schon seine Schlüssel im Dunkeln suchen? Dafür können vor allem Leuchten mit Bewegungsmelder von Vorteil sein.
Die richtige Beleuchtungsplanung kann auch aus Ihrem Garten das Beste herausholen. So können Sie Ihre liebevoll angelegten Blumenbeete in Szene setzen. Oder Sie sorgen mit durchdachtem Lichtdesign auf der heimischen Terrasse für noch mehr Gemütlichkeit. Ein weiterer Vorteil: Außenbeleuchtung als Schutz vor unerwünschten Gästen.