Begehbarer Kleiderschrank

Der begehbare Kleiderschrank – Vom Traum des privaten Ankleideraums

Der Traum jeder Prinzessin, Modeliebhaberin und Shoppingqueen – der begehbare Kleiderschrank. Doch nicht nur Frauen erfreuen sich an dem praktikablen Stauraum. Der begehbare Kleiderschrank ist für viele Hausbewohner heutzutage eine unerfüllte Fantasie. Erfahren Sie hier, wie Sie sich Ihren Wunsch auch mit niedrigem Budget erfüllen.

1. Der Begehbare Kleiderschrank – Was steckt wirklich dahinter?

Begehbare Kleiderschränke dienen in erster Linie als Aufbewahrungsort für Kleidung, Schuhe und Accessoires. Bei ausreichend Platz beinhalten Sie oftmals auch kleine Möbelstücke wie Sessel, Hocker oder Bänke. Warum aber liegt der begehbare Kleiderschrank so im Trend und woher kommt er überhaupt?

Im Norden brachten die Einwohner Ihre Wintersachen in begehbaren Kleiderschränken unter.

Begehbare Kleiderschränke entstanden in besonders kalten Regionen.


Der begehbare Kleiderschrank entstand im angelsächsischen Bereich, in den nördlichsten Regionen Nordamerikas. Laue Sommertage erreichen dort Wohlfühl-Temperaturen von 20°C, dunkle Winterabende allerdings kalte -30°C. Um sich an solche Wetterbedingungen anzupassen, entwickelten die Einwohner entsprechend umfangreiche Garderoben. Sie verstauten Ihre Jacken, Mäntel und Stiefel in dafür vorgesehenen Räumen – den begehbaren Kleiderschränken.

In unseren Breitengraden ist ein begehbarer Kleiderschrank mehr als nur Stauraum. Er ermöglicht nicht nur eine luxuriöse Einrichtung, sondern auch die problemlose Einhaltung von Ordnung und System. Sie behalten den Überblick über Ihre Klamotten und sind flexibel bei der Auswahl Ihrer Tageskleidung. Als Ankleideraum ist der begehbare Kleiderschrank somit die erste Anlaufstation des Tages.

Begehbare Kleiderschränke trennen das behagliche Schlafzimmer effektiv vom geschäftlichen Alltag. Gleichzeitig bieten Ankleidezimmer einen privaten Rückzugsort. Eine positive und wohlige Atmosphäre ist aus diesem Grund das A und O. Richten Sie Ihren begehbaren Kleiderschrank ganz nach Ihrem Befinden und mit beliebigen Materialien ein. So erfreuen Sie sich jeden morgen an Ihrem persönlichen Ankleideraum.

2. Welche begehbaren Kleiderschränke gibt es?

Eine offizielle Unterteilung begehbarer Kleiderschränke in verschiedene Typen liegt nicht vor. Es besteht jedoch die Möglichkeit, sie nach Größe, Material und Design zu unterscheiden.

Trennen Sie begehbare Kleiderschränke zunächst in:

  • Begehbare Kleiderschränke mit mehrheitlicher Nutzung von offenen Regalen.
  • Ankleideräumen mit überwiegende Nutzung geschlossener Schrankelemente.

Geschlossene Ankleidesysteme schützen Ihre Kleidung effektiv vor UV-Strahlung und fremden Blicken. In ihrer einheitlichen Nutzung wirken sie aber auch sehr steril und abblockend. Eine Mischung aus geschlossenen Schrankelementen und Regalen ist optimal. Nicht nur für das Auge, auch die Unterbringung verschiedener Kleidungsstücke und Accessoires fällt so leichter.

Die Größe Ihres begehbaren Kleiderschranks

Ihnen steht ein leerer Raum zur Verfügung? Sie verzichten lieber auf Ihr provisorisches Arbeitszimmer? Oder ist Ihr Kind erst kürzlich aus dem Elternhaus ausgezogen? Dann nutzen Sie diesen freien Platz und verwirklichen sich so Ihren lang ersehnten Wunsch.

Ein begehbarer Kleiderschrank benötigt eine Mindestgröße von 6m². Diese Größe errechnet sich aus dem  Platz, den Sie für ihre Kleider und Accessoires benötigen. Je nachdem, welchen Kleidungsstil Sie präferieren, brauchen Ihre Ankleide mehr oder weniger Platz. Beispielsweise ist es ratsam, Anzüge, Hemden und Kostüme sorgfältig und knitterfrei zu verstauen. Dafür eignen sich Kleiderstangen. Sie tragen lieber T-Shirts und sind auch bei der Arbeit leger unterwegs? Dann ist es Ihnen möglich, Ihre Kleidung platzsparend in Regalen und Schubladen zu verstauen.

Was tun bei Platzproblemen?

Um sich den Traum von der privaten Ankleide zu verwirklichen, benötigt es jedoch nicht zwingend ein separates Zimmer. Schon in einem Raum von 12m² ist es möglich, einen begehbaren Kleiderschrank intern unterzubringen. Sie benötigen lediglich die passenden Materialien. Nutzen Sie Ihren begehbaren Kleiderschrank beispielsweise als Raumteiler. So separieren Sie den Schlafbereich effektiv vom Aufbewahrungsort Ihrer Arbeitskleidung.

Aus Dachschrägen, verwinkelten Zimmerecken und Nischen lassen sich ebenfalls tolle Ankleidebereiche entwerfen. Werden Sie kreativ und nutzen Sie jeden Winkel, der Ihnen zur Verfügung steht.

Gerade hohe Altbauten bieten oftmals ungenutzten Raum nach oben. Nutzen Sie diesen Ankleideraum für die Unterbringung von selten verwendeten Gegenständen wie Koffern oder Rucksäcken. Ganz besonders einzigartig ist eine Kombination aus begehbarem Kleiderschrank und Hochbett im oberen Bereich.

Um Ihren neuen Ankleideraum vom Schlafzimmer abzutrennen, bauen Sie eine Schiebe- oder Gleittür ein. Dreh- und Falttüren sind ebenfalls möglich. Wichtig ist, dass die Materialien dem übrigen Einrichtungsstil entsprechen. Achten Sie außerdem auf eine Gangbreite von mindestens einem Meter. Andernfalls fühlen Sie sich beim Eintritt in Ihren begehbaren Kleiderschrank schnell eingeengt.

3. Mit vielfältigen Materialien zum Wunsch-Design

Begehbare Kleiderschränke lassen sich in allen Formen und Farben gestalten. Sie passen sich ganz den Vorlieben des jeweiligen Besitzers und dem übrigen Einrichtungsstil an. Sie mögen es schlicht und übersichtlich? Oder ist Ihnen eine märchenhafte, detailreiche Ankleide lieber? Egal, ob verspielt oder elegant  – mit den richtigen Materialien ist für jeden etwas dabei.

Wählen Sie zwischen:

  • Massivholz verschiedener Arten.
  • Einer Lackbeschichtung in der gewünschten Farbe.
  • Glas in verschiedenen Tönungen.
  • Holzfurnieren auf Trägerplatten.
  • Metallstreben als optischer Hingucker.

Metall macht Ihrem begehbaren Kleiderschrank zum modernen Hingucker. Es ist zeitlos, robust – und strahlt gleichzeitig Eleganz und Luxus aus. In seiner allumfassenden Anwendung wirkt dieses Material allerdings auch schnell kalt und industriell. Wer einen anderen Stil präferiert setzt Metall sparsam und in Verbindung mit anderen Materialien wie Holz oder Glas ein.

Holz ist ein gängiges Einrichtungsmaterial. Besonders beliebt ist es aufgrund seiner stressreduzierenden Wirkung als Fußboden, aber auch für Schlafzimmermöbel. Erfreuen auch Sie sich am wohltuenden Geruch und der Ruhe natürlicher Materialien.

Je nach Holzsorte besitzt dieses Material unterschiedliche Eigenschaften. Zedernholz hält beispielsweise effektiv Motten von Ihren Klamotten fern. Üblich für den Möbelbau sind Birke, Fichte und Kiefer. Folgende weitere Holzarten stehen Ihnen zur Verfügung:

  • Eiche.
  • Buche.
  • Ahorn.
  • Nussbaum.
  • Kirschbaum.
  • Lärche.

Der Preis für einen Schrank oder ein Regal aus Massivholz schwankt je nach verwendeter Holzsorte. Beim Massivholz besteht ein Regal nur aus einer einzigen Sorte Holz. Dieses Material ist also grundsätzlich etwas teurer.

Begehbare Kleiderschränke aus Holzfurnieren besitzen keine Maserung.

Ein begehbarer Kleiderschrank aus Massivholz ist einzigartig dank seiner Holzmaserung.

Holzfurniere sind dünne Schichten einer Holzsorte auf einer sogenannten „Trägerplatte“. Als Trägerplatten fungieren Span-, MDF- oder Multiplexplatten. Diese Platten sind nicht so stabil wie Massivholz, aber preisgünstig und pflegeleicht. Spanplatten aus geleimten Holzspänen quellen schnell auf. Sie kommen daher nicht an Orten mit hoher Luftfeuchtigkeit zum Einsatz. Alle Trägerplatten besitzen zudem keine typische Holzmaserung.

Wer eine noch günstigere Alternative sucht, greift auf Holznachbildungen als Material zurück. Auch hier verzichtet der Käufer jedoch auf die typische Maserung des Holzes. Wem das ohnehin nicht gefällt, der hat ein preisgünstiges und pflegeleichtes Material gefunden.

Vor- und Nachteile verschiedener Holzsorten

Birken-, Fichten- und Kiefernholz ist besonders hell. Es lässt sich äußerst gut bearbeiten und ist zudem für leichte Möbel geeignet. Bei all diesen Holzsorten handelt es sich um Weichhölzer. Weichhölzer sind nicht ganz so robust wir Harthölzer. Sie punkten jedoch durch Ihren freundlichen Farbton, der sich optimal in moderne Inneneinrichtungen integrieren lässt. Zudem sind sie preisgünstig und auch als hochwertiges Massivholz zu bezahlen.

Die Lärche dagegen gilt als besonders hart. Dieser Nadelbaum besitzt jedoch die Eigenschaft, auch nach der Verarbeitung noch zu harzen. Das bedeutet im Holz entsteht erneut Harz und es kommt zu unschönen Verformungen. Warme Temperaturen begünstigen diese zusätzlich. Es ist ratsam, das Holz der Lärche ausschließlich in Kellern oder Vorratskammern einzusetzen. Für Ankleiden mit starkem Sonnenlichteinfall ist es nicht geeignet.

Sie benötigen einen begehbaren Kleiderschrank für die Ewigkeit? Dann entscheiden Sie sich für:

  • Eichenholz.
  • Buche.
  • Ahorn.

Die Eiche ist besonders langlebig und massiv, Buche zudem strapazierfähig und elastisch. Sie sieht auch nach Jahren häufiger Benutzung noch neu und unversehrt aus. Der Ahorn ist bekannt für seine helle Farbe.

Während Eichenholz sich in rustikalen Umgebungen gut macht, passen helle Ahornmöbel auch in moderne Ankleidezimmer. Sie sind zudem sehr stabil. Die Kosten für Harthölzer liegen alle im oberen Preissegment. Wer sich hier für Edelholzfurniere entscheidet, spart Geld und verzichtet auf nichts.

Besonderen Luxus strahlen die Harthölzer des Kirsch- oder Walnussbaumes aus. Sie überzeugen mit ihrer rötliche Färbung und besonders schönen Holzmaserung. Wer ein hohes Investitionsbudget und exklusive Anforderungen hat, greift zu Kirsch- oder Walnussholz.

Stil und Design

Wählen Sie einen farbigen oder klaren Holzlack für Ihren begehbaren Kleiderschrank.

Eine Lackierung schützt Ihren begehbaren Kleiderschrank vor Verschleiß.

Wer seinen Ankleideraum natürlich mag, lässt die Holzschränke in Ihrem unlackierten Zustand. Andernfalls werden die Regale mit einem klaren oder farbigen Lack gestrichen. Dieser verleiht Ihrem begehbaren Kleiderschrank eine besondere Eleganz. Mit einer Lackbeschichtung sind Ihre Möbel zudem besonders pflegeleicht, robuster und langlebiger.

Glaselemente wirken an Ihrem begehbaren Kleiderschrank besonders elegant und modern. Sie sind leicht zu pflegen und sorgen für ein abwechslungsreiches Ambiente. Mixen Sie beispielsweise Glaselemente mit lackierten Holzfronten in Weiß oder einem hellen Grau.

Achten Sie bei der Wahl der Farben auf helle und freundliche Töne. Kombinieren Sie beispielsweise Pastellfarben mit weißen Teppichen und warmen Lichtern. Das sorgt für eine besonders gemütliche und märchenhafte Atmosphäre. Dunkle Töne wie Grau, Schwarz oder Dunkelbraun machen sich nur in der passenden Umgebung gut.



Beleuchten Sie Ihren begehbaren Kleiderschrank ausreichend.

Helle Deckenleuchten sind das A und O für Ihren begehbaren Kleiderschrank.

Legen Sie bei der Planung Ihres begehbaren Kleiderschranks besonders Wert auf die Beleuchtung. Im besten Fall verfügt Ihr Zimmer über ein großes Fenster ohne Gardinen. Natürliches Licht beeinflusst Sie positiv und versetzt Sie in eine gute Stimmung.

Eine helle Deckenleuchte in Ihrem Ankleideraum ist dennoch unverzichtbar. Unterstützen Sie sie durch:

  • LED-Lichtleisten.
  • Moderne LED-Spots.

Damit Sie auch in der hintersten Schublade jeden Ohrring finden, sind kleine Einbauleuchten zu empfehlen. Sie sind nicht nur praktisch, sondern tauchen Ihren begehbaren Kleiderschrank in ein unverwechselbares Licht. Spiegel wirken in Ihrem begehbaren Kleiderschrank ebenfalls besonders luxuriös und elegant. Zusammen mit einem bequemen Sessel machen Sie aus Ihrem Ankleidezimmer eine stilsichere Wohlfühl-Oase.

4. Der Einbau von begehbaren Kleiderschränken

Sie träumen schon lange von einem begehbaren Kleiderschrank ganz nach ihren Vorstellungen? Dann beginnen Sie jetzt gleich mit den Vorbereitungen. In nur vier Schritten verwirklichen Sie sich Ihren Traum von der privaten Ankleide.

Schritt 1: Die Sichtung

Sichten Sie zunächst Ihren eigenen Kleiderbestand. Wie viel Platz benötigen Sie in Ihrem Ankleideraum? Gibt es Besonderheiten, auf die Sie zu achten haben? Besitzen Sie beispielsweise mehr Kleider als Hosen? Sammeln Sie leidenschaftlich gerne Schuhe, Krawatten oder Ohrringe?

Indem Sie zunächst Ihre Garderobe auswerten, legen Sie im Voraus fest, wie Ihr begehbarer Kleiderschrank aufzubauen ist. Handtaschen, Krawatten und Ohrringe beispielsweise benötigen spezielle Materialien zur Aufbewahrung.

Schritt 2: Der Raum für Ihren begehbaren Kleiderschrank

Suchen Sie nun einen geeigneten Raum für Ihren begehbaren Kleiderschrank. Leerstehende Zimmer und Abstellkammern eignen sich gut. In manchen Fällen lässt sich auch der Dachboden ausbauen.

Sie verfügen über keinerlei ungenutzte Räume? Dann integrieren Sie Ihren begehbaren Kleiderschrank einfach in Ihr Schlafzimmer. Räume ab 12m² eignen sich für den Einbau. Der begehbare Kleiderschrank selbst hat dabei eine Mindestgröße von 6m². Nutzen Sie den Platz, der Ihnen zur Verfügung steht.

Schritt 3: Das Ausmessen

Um späteren Überraschungen und Ungenauigkeiten vorzubeugen ist ein sorgfältiges Ausmessen Ihres zukünftigen Ankleideraums vonnöten. Achten Sie dabei auf eine Regaltiefe von 50 cm. Der Mindestabstand zur gegenüberliegenden Wand hat 120 cm zu betragen. Auch fixe Stellen wie Türen oder Fenster sind genau zu überprüfen.

Schritt 4: 3D-Konfiguration

Die meisten Online-Websites bieten einen kostenlosen 3D-Konfigurator mit einer großen Auswahl verschiedener Materialien an. Stellen Sie Ihren begehbaren Kleiderschrank nach Belieben zusammen und bewundern Sie das Ergebnis im Vorfeld. Häufig sind auch unverbindliche Preiskalkulationen mit eingeschlossen.

5. Von der Maßanfertigung zum Heimwerker-Projekt – ein Kostenüberblick

Sparen Sie Geld für Ihren begehbaren Kleiderschrank mit Tipp zum Bau.

Die Kosten für Ihren begehbaren Kleiderschrank variieren je nach Größe und Baumaterialien.

Die Kosten für einen begehbaren Kleiderschrank sind abhängig von den Materialien und der Art der Anbringung. Harthölzer liegen preislich über Fichte und Birke, Nachbildungen wiederum sind günstiger als Massivholz.

Die günstigsten Metallregale sind für circa 30€ erhältlich. Kleine Holzschränke aus Kiefernholz beginnen ab 200€. Ein gewöhnlicher Schlafzimmerschrank aus Eiche kostet 2.000€. Maßanfertigungen sind in jedem Fall kostspieliger. Wer sich seinen begehbaren Kleiderschrank selbst zusammen stellt, spart bis zu 50% seiner Kosten.

Offene und geschlossene Schranksysteme unterscheiden sich ebenfalls in Ihrem Preis. Grundsätzlich sind Kleiderstangen günstiger, als massive Regal- oder Schrankeinrichtungen. Üblich ist ein Preis von 120 bis 270€ pro laufendem Meter. Was Sie Ihr begehbare Kleiderschrank also im Endeffekt kostet, ist auch abhängig von ihrer Garderobe.

Bei Dachschrägen und besonders ungleichmäßig verwinkelten Räumen ist das eigenhändige Zusammenbauen oftmals schwierig. Hier sind spezielle Maßanfertigungen erforderlich, die ein Experte übernimmt. Wer sich seinen begehbaren Kleiderschrank individuell zuschneiden lässt, hat mit 4000€ zu rechnen. Nach oben sind preislich keine Grenzen gesetzt.

Häufig lässt sich Ihr begehbare Kleiderschrank kostenlos 3D-konfigurieren. So sehen Sie nicht nur bereits vorher das Endergebnis, sondern errechnen auch die entsprechenden Kosten. Informieren Sie sich bei Ihrem jeweiligen Anbieter.

6. Anbieter begehbarer Kleiderschränke im Vergleich

Wer einen begehbaren Kleiderschrank für sein Schlafzimmer sucht, hat die Wahl zwischen vielen verschiedenen Herstellern. Wir haben einige der bekanntesten etwas gründlicher unter die Lupe genommen. Im Folgenden erwartet Sie ein ausführlicher Vergleich zwischen:

  • Dem Marktführer Cabinet.
  • Dem sympathischen Familienunternehmen Raumplus.
  • Der stilsicheren Eleganz von Noteborn.

Cabinet – der Ansprechpartner für Ihr persönliches Kleidercabinet

Der Hersteller Cabinet verfügt über:

  • Drei verschiedene Innensysteme.
  • 15 verschiedene Dekore.
  • 30 unterschiedliche Kantenprofile.

Mit einer großen Farb- und Materialauswahl sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Wählen Sie zwischen Naturhölzern wie Eiche und Bambus oder nutzen Sie Marmor als eleganten Blickfänger. Passen Sie Türoberflächen exakt Ihren Wünschen an – von industriellem bis asiatischem Flair ist alles dabei.

Wer es besonders individuell mag, hat die Möglichkeit Fotos, Bilder oder die Lieblingstapete als Schranktür-Design zu nutzen. Sie haben zusätzlich die Wahl zwischen einiger besonders exklusiver Oberflächenmaterialien. Verwandeln Sie Ihren begehbaren Kleiderschrank in eine luxuriöse Ankleide im Rococo-Stil oder setzen Sie mit Goldpigmenten gekonnte Akzente.

Um Ihrem begehbaren Kleiderschrank Ordnung und Struktur zu verleihen, richten Sie verschiedene Regalsysteme ein:

  • Schubladen eignen sich sowohl für die Unterbringung von Schmuck, als auch Krawatten.
  • Magnetische Wände dienen zudem als Hängemöglichkeit von Handtaschen.
  • Spiegel und kleine Schminktische oder Kommoden sind ebenfalls problemlos erhältlich.

Die Kosten für eine individuelle Cabinet-Ankleide liegen im gehobenen Preissegment. Auf der Cabinet-Website finden Sie einen sogenannten „Ideenfinder“, mit dem Sie Ihren begehbaren Kleiderschrank ganz nach Ihren Wünschen erstellen. Lassen Sie sich die Kosten für Ihren Ankleideraum individuell berechnen. Das kleinste Schrankmodell mit einfacher Schiebetür beginnt bei circa 8000€. Beratung, Lieferung und Montage sind bereits inbegriffen.

Raumplus – Experte seit 1986

Raumplus ist ein Familienunternehmen mit Hauptsitz in Bremen. Als langjähriger Experte im Schrankbau, hält Raumplus eine große Auswahl verschiedener Materialien und Beleuchtungsmöglichkeiten bereit. Wie schon bei Cabinet, bietet auch dieser Hersteller die Möglichkeit, Bilder und Tapetenmuster auf Schranktüren zu drucken. Spiegel, Kleiderlifte und strukturierte Schubladensysteme sind ebenfalls individuell anpassungsfähig.

Die Innenausstattung Ihres begehbaren Kleiderschranks lässt sich mit dem 3D-Konfigurator bequem zusammenstellen. Der Konfigurator von Raumplus ist um einiges umfangreicher gestaltet, als der von Cabinet. Er ist dadurch jedoch auch etwas schwieriger zu handhaben. Wählen Sie zwischen:

  • Krawattenhaltern.
  • Hosenauszügen.
  • Schrägböden für die praktische Unterbringung ihres Schuhwerks.

Raumplus hält zusätzlich eine Menge Tipps und Anleitungen für eine professionelle Planung Ihrer Ankleide bereit. Das Unternehmen verpflichtet sich außerdem der Nachhaltigkeit und nutzt zu 80% recyceltes Verpackungsmaterial. Wer sich für die Umweltbilanz eines begehbaren Kleiderschranks interessiert, der findet auf der Website umfassendes Infomaterial.

Noteborn – der Hersteller für stilsichere Eleganz

Der Umfang der Noteborn-Website fällt kleiner aus, als der der Konkurrenz. Die Gestaltungsmöglichkeiten und Farbvariationen sind deswegen jedoch nicht weniger ansprechend. Wählen Sie auch hier zwischen drei verschiedenen Ankleidesystemen und begutachten Sie Materialien und Farbtöne in aller Ruhe.

Sie benötigen Inspiration bei der Einrichtung Ihres begehbaren Kleiderschranks? Sind Sie auf der Suche nach den neuesten Einrichtungstrends und Dekormaterialien? Für Mode- und Designliebhaber stehen aktuelle Blogeinträge bereit, die Interessenten mit Tipps und Tricks versorgen.

Bei Noteborn steht Ihnen kein 3D-Konfigurator zur Verfügung. Experten und Fachleute stehen Ihnen dennoch gerne beratend zur Seite.

7. Fazit

Ein begehbarer Kleiderschrank ist nicht nur ein teurer Luxus. Mit Ihrem persönlichen Ankleidezimmer nutzen Sie gegeben Platz optimal aus und behalten den Überblick über Ihre Garderobe. Sie schaffen sich privaten Raum und einen Aufbewahrungsort für das, was Sie lieben.

Die Trennung von Schlafzimmer und Ankleide hat auch gesundheitliche Vorteile. Es fällt Ihnen schwer, von Ihrer Arbeitskleidung umgeben in wohlverdienten Schlaf zu fallen? Ein begehbarer Kleiderschrank schafft Ruhe und trennt Alltag von Erholung.

Der Einbau eines begehbaren Kleiderschranks ist beinahe überall möglich. Wählen Sie zwischen maßgeschneiderten Spezialanfertigungen oder meistern Sie Ihr eigenes Bauprojekt. Die Auswahl an Materialien und Designs ist endlos. Alle Möglichkeiten stehen Ihnen offen und es gibt für jedes Budget eine passende Lösung.

8. So nutzen Sie den Platz in Ihrem begehbaren Kleiderschrank optimal aus

Um den Platz in Ihrem begehbaren Kleiderschrank optimal auszunutzen ist das richtige Zubehör vonnöten. Wir haben Ihnen eine Liste erstellt, mit der Sie den vorhandenen Stauraum Ihres Ankleidezimmers optimal ausnutzen:

  • Schubkasteneinteilung eignen sich für die Unterbringung von Pflegeprodukten und Krawatten.
  • Kleider- oder Gürtelhalter sparen Platz und sorgen für Übersichtlichkeit.
  • Kleiderlifte sorgen für die platzsparende Unterbringung und angenehme Erreichbarkeit Ihrer Kleidung.
  • Kleiderschnecken eignen sich zur Unterbringung in Eckschränken.
  • Schuhauszüge sind besonders praktisch und stellen gleichzeitig ein optisches Highlight dar.
  • Kleidersäcke und Wäschesammler gibt es in unterschiedlichen Materialien und Ausführungen.

Schubladen und Kleiderbügel gehören zum gängigen Zubehör eines begehbaren Kleiderschranks. Praktische Zusätze wie der Kleiderlift und die Kleiderschnecke sorgen für noch mehr Komfort. Mit einem Kleiderlift erreichen Sie auch das höchstgelegene Kleidungsstück ohne Mühen. Eine Kleiderschnecke lässt sich auch in Eckschränke einbauen und nutzt sämtlichen Stauraum optimal aus.

Schräge Schuhauszüge stechen aus Ihrem Ankleidesystem hervor und sind damit ein absoluter Hingucker. Sie stellen Ihre Schuhe nicht nur bemerkenswert zur Schau, sondern verlieren auch nicht den Überblick über Ihre Sammlung. Gürtel- oder Handtaschenhalter machen sich ebenfalls gut in Ihrem begehbare Kleiderschrank.

Es bietet sich an, Wäschesammler und Kleidersäcke dort aufzubewahren, wo am meisten Wäsche entsteht. In ihrem begehbaren Kleiderschrank sind Sie schnell zur Hand. Sie fallen nicht auf und nehmen kaum Platz weg. Zur Wahl stehen alle Farben und Materialien von Stoffsäcken bis hin zu Bambustrommeln. Passen Sie so Ihren Wäschesammler perfekt an den individuellen Stil Ihres begehbaren Kleiderschranks an.

9. Kleiderlifte – das ultimative Hilfsmittel in Ihrem begehbaren Kleiderschrank

Sie haben einen begehbaren Kleiderschrank und ein sehr hohes Ankleidezimmer? Haben Sie Probleme beim Erreichen Ihrer Winterkleidung? Sparen Sie sich von nun an den Gang zur Leiter. Integrieren Sie ein Liftsystem in Ihren begehbaren Kleiderschrank.

Den Kleiderlift oder auch Garderobenlift gibt es in zwei verschiedenen Ausführungen:

  • Ein im Schrank integriertes Kleiderliftsystem.
  • Einen Kleiderlift zur freien Befestigung an der Wand.

Kleiderlifte sind stabil und haben eine Tragkraft von 12 bis 20kg. Nutzen Sie sie nach dem selben Prinzip einer Kofferraumklappe. An einer ausziehbaren Stange ziehen Sie den Kleiderlift zunächst heraus und dann herunter. Eine spezielle Federmechanik sorgt dafür, dass die Position gehalten wird. So wählen Sie in aller Ruhe Ihre Kleidung aus. Häufig besitzen Kleiderlifte auch einen integrierten Anschlagsdämpfer. Damit nutzen Sie den Stauraum Ihrer Ankleide optimal aus.

Kleiderliftsysteme gibt es in Größen von 440-1200mm. Eine Kombination von Kleiderstange und Kleiderlift darüber ist ab einer Schrankhöhe von 2,40m zu empfehlen. Damit der Kleiderlift mit Ihrem begehbaren Kleiderschrank harmoniert, wählen Sie zwischen verschiedenen Farben und Ausführungen.

10. Kaufgründe und Installationsbedingungen für einen Kleiderlift

Sie haben einen begehbaren Kleiderschrank, sind aber vom Kauf eines Kleiderlifts nicht vollständig überzeugt? Wir zeigen Ihnen, warum Sie einen Kleiderlift in Ihrem Ankleideraum brauchen. Auf folgende Aspekt ist zu achten:

  • Die Schrankhöhe ist ausschlaggebend für den Kauf eines Kleiderliftes.
  • Die Schrankhöhe ist abhängig von der Raumhöhe.
  • Ihre Körpergröße spielt ebenfalls eine Rolle.

Besonders in hohen Altbauten ist ein Kleiderlift von Vorteil. Mit einer eher durchschnittlich bis kleinen Körpergröße ist es häufig schwierig, an obere Schrankbereiche heranzukommen. Um dennoch jeden Winkel auszunutzen, sind Kleiderlifte optimal.

Gerade bei einem etwas niedrigeren Budget ist die bestmögliche Stauraumnutzung Ihres Ankleidezimmers gewinnbringend. Weiten Sie Ihren begehbaren Kleiderschrank mit einem integrierten Kleiderliftsystem in die Höhe aus. Verstauen Sie Ihre Kleidung platzsparend und verzichten Sie einfach auf den Trip zur Leiter.

Entscheidend für die Installation eines Kleiderliftes ist der Platz vor dem Kleiderschrank. Da Sie Ihren Kleiderlift zu sich nach unten ziehen, ist hierfür ausreichend Platz einzuplanen. Im Normalfall beträgt die Ausladung eines Kleiderliftes mit Bügeln unter 100cm. Ein Raum von circa zwei Metern zur anderen Wand ist daher vonnöten.

11. Kleiderschnecken – Detailarbeit in Ihrem begehbaren Kleiderschrank

Kleiderschnecken bestehen aus einem Mittelstab aus Stahl und schneckenförmig gebogenen Kleiderstangen. Sie lassen sich um 360° drehen und ermöglichen so Zugriff auf jedes Kleidungsstück. Ihre Höhe variiert üblicherweise zwischen 2200 und 2400mm. Damit bietet die Kleiderschnecke Platz für bis zu 22 Kleiderbügel. Spezielle Halterungen halten diese an Ihrem Platz und sorgen für Übersichtlichkeit zwischen Ihren Kleidungsstücken.

Wer nur einen kleinen begehbaren Kleiderschrank, aber eine große Garderobe besitzt, der profitiert maßgeblich von dieser Detaillösung. Die Kleiderschnecke ermöglicht nicht nur die platzsparende Unterbringung, sondern eignet sich auch besonders für Eckschränke. Durch Ihre runde Form nutzt sie nicht nur sämtlichen Stauraum in Ihrem begehbaren Kleiderschrank. Sie ist auch optisch eine elegante Lösung für alle Ecken und Winkel in Ihrem Ankleidezimmer.

12. Das Türsystem – Von Soft Close-System bis zum integrierten Farbfernseher

Es gibt verschiedene Türsysteme für Ihren begehbaren Kleiderschrank.

Bei der Wahl des Türsystems Ihres begehbaren Kleiderschranks stehen Ihnen viele Möglichkeiten offen.

Die Wahl des perfekten begehbaren Kleiderschranks fällt nicht leicht. Schon beim Türsystem Ihrer Ankleide stehen Ihnen schier unendliche Möglichkeiten zur Auswahl. Grundsätzlich haben Sie die Wahl zwischen:

  • Schiebetüren.
  • Falttüren.
  • Drehtüren.
  • Gleittüren.



Gleittüren sind eine abgewandelte Variante der Schiebetür. Sie sind besonders leicht und „gleiten“ so ohne jeglichen Kraftaufwand zur Seite. Das eingebaute Soft Close-System verhindert ein geräuschvolles Auflaufen der Tür.

Alle Türsysteme gibt es in den verschiedensten Farben und Materialien. Damit passen Sie Ihr Türsystem perfekt an Ihren begehbaren Kleiderschrank an. Sie mögen es besonders individuell? Dann haben Sie die Möglichkeit sich ein Bild oder Lieblingsfoto auf Ihr Türsystem zu drucken. Schriftzüge und Tapetenmuster sind bei vielen Herstellern ebenfalls möglich.

Dank neuester Technik steht es Ihnen frei, eine Tür mit integriertem Fernseher zu wählen. Ein Full HD-Monitor lässt sich in spezielle Türsysteme integrieren. Die Lautsprecher sind auf der Rückseite angebracht und daher nicht sichtbar. Drei HDMI-Kabel verschwinden ebenso im Innenleben Ihres begehbaren Kleiderschranks. Nach dem Ausschalten ist von Ihrem Fernseher nichts mehr zu sehen. Der Einbau eines „Cabimedia“ Systems ist bei dem Hersteller Cabinet möglich. Genießen Sie so stilsichere Eleganz und höchsten Komfort in einem.

13. Die Planung von begehbaren Kleiderschränken – eine Übersicht

Die Planung Ihres begehbaren Kleiderschrankes ist von großer Bedeutung.

Achten Sie bei der Planung Ihres begehbaren Kleiderschranks besonders auf Dachschrägen und Ecken.

Ein begehbarer Kleiderschrank ist schon seit Ihrer Kindheit Ihr größter Wunsch? Sie sind nun endlich dabei, sich Ihren lang ersehnten Traum zu erfüllen? Wir haben Ihnen hier eine kleine Übersicht erstellt. Bei der Planung eines begehbaren Kleiderschranks gibt es einiges zu beachten. Egal ob Sie Ihren Kleiderschrank selbst einbauen oder von einem Experten anfertigen lassen: Mit unserer Übersicht denken Sie an alles.

  • Gibt es eine Dachschräge in dem Raum für meinen begehbaren Kleiderschrank?
  • Sind besondere Gegebenheiten beim Einbau zu beachten?
  • Verfügt Ihr Ankleidezimmer über ein Tageslichtfenster?
  • Ist Ihr Ankleideraum auch abends ausreichend beleuchtet?
  • Welches Türsystem bevorzugen Sie für Ihren begehbaren Kleiderschrank?
  • Wie umfangreich ist Ihre Garderobe?
  • Wie groß ist die Anzahl der benötigte Schubladen in Ihrem Ankleideraum?
  • Wie viele Hängegarnituren bevorzugen Sie?
  • Benötigen Sie ein Liftsystem, um Ihre Kleidung zu erreichen?
  • Haben Sie besondere Wünsche bei der Auswahl Ihres Ankleideraums?
  • Wie hoch ist Ihr Investitionsbudget für die Ankleide?
  • Welchen Stil bzw. welche Materialien bevorzugen Sie in ihrem begehbaren Kleiderschrank?

Haben Sie an alles gedacht, steht dem erfolgreichen Einbau Ihres Ankleideraums nichts mehr im Wege.

14. Das richtige Ausmessen Ihres begehbaren Kleiderschranks

Bauen Sie Ihren begehbaren Kleiderschrank eigenständig zusammen? Das Ausmessen ist in jedem Fall von Bedeutung. Selbst bei einer Anfertigung durch den Experten, ist es von Bedeutung, die Maße zu kennen. Wir verraten Ihnen, worauf es dabei ankommt und wie Sie Fehler beim Ausmessen vermeiden:

  • Messen Sie sowohl Wandlänge als auch -breite stets an mehreren Stellen Ihres Ankleideraums.
  • Nutzen Sie jeweils das kleinste Maß für Ihre Angaben.
  • Beachten Sie fixe Stellen wie Tür- und Fensterbereiche.
  • Achten Sie auf Fuß- und Stoßleisten in Ihrem Ankleidezimmer. Sie beanspruchen wertvolle Millimeter.
  • Legen Sie besonderen Wert auf das korrekte Messen von Winkeln und Schrägen.
  • Eine Regaltiefe von 50cm ist empfehlenswert.
  • Der Mindestabstand zwischen zwei gegenüberliegenden Schränken hat 120cm zu betragen.
  • Für einen Kleiderlift ist ein Platz von 200cm vor dem Kleiderschrank vonnöten.
  • Achten Sie auf einen Türbereich von mindestens 100cm Breite.

Sie haben die Maße korrekt genommen und angegeben? Dann geht es auch schon mit dem Bau Ihres begehbaren Kleiderschranks los.

15. Die Reinigung und Pflege von begehbaren Kleiderschränken

Um möglichst lange Freude an Ihrem begehbaren Kleiderschrank zu haben, ist die richtige Pflege essentiell. Die Methoden unterscheiden sich je nach Material.

Schranksysteme und Regale aus Glas oder Metall sind besonders pflegeleicht. Auch Holzkleiderschränke mit einer Lackschicht benötigen keine umfangreiche Pflege. Wischen Sie Ihren begehbaren Kleiderschrank lediglich ab und zu mit einem feuchten Tuch aus. So verhindern Sie nicht nur die Verstaubung Ihres Ankleideraums. Sie sorgen auch für eine verbesserte Hygiene und eine frische, strahlende Optik.

Etwas schwieriger zu reinigen ist dagegen ein begehbarer Kleiderschrank aus Massivholz oder Edelholzfurnieren. Unlackiertes, feuchtes Holz beginnt schnell zu schimmeln. Wischen Sie Ihre Ankleide also lediglich mit einem trockenen Staubtuch aus. Waschen Sie Ihr Staubtuch zuvor zwei bis drei Mal in der Waschmaschine. So vermeiden Sie unschöne Fussel und Flusen auf Ihrem begehbaren KLeiderschrank.

Für eine gründliche Reinigung Ihrer Ankleide nehmen Sie ein feuchtes Tuch. Wischen Sie dann sofort mit einem trockenen hinterher. Das bedeutet ein wenig mehr Aufwand, ist jedoch nur ein bis zwei Mal jährlich vonnöten.

Wenn möglich verzichten Sie auf eine umfangreiche Holzpolitur. Eine Möbelpolitur erzeugt einen glänzenden Film auf Ihrem begehbaren Kleiderschrank. Dieser Film zieht Staub an und somit eine unnötige Pflege nach sich. Wenden Sie an Ihrer Ankleide lediglich eine Behandlung mit Holzöl an. Das sorgt für den besonderen Schutz und die Haltbarkeit Ihres begehbaren Kleiderschranks.

16. Umzugs-freundliche begehbare Kleiderschränke

Ein begehbarer Kleiderschrank steht Ihnen lange zur Verfügung.

Finden Sie begehbare Kleiderschränke für Ihren Umzug!

Sie wechseln häufig Ihre Wohnung? Sind Sie aufgrund Ihrer Arbeit nie lange an einem Fleck? Das ist noch kein Grund, auf eine persönliche Ankleide zu verzichten.

Haben Sie sich schon einmal die Frage gestellt, wie Sie mit einem begehbaren Kleiderschrank umziehen? Ankleidezimmer sind nicht zum Einklappen und Mitnehmen gedacht. Doch wir haben etwas für Sie, dass Ihnen weiterhilft.

Begehbare Kleiderschränke großer Hersteller haben häufig eine Art „One fits all“-System. Diese Standard-Ankleiden sind etwas kleiner als maßgefertigte Ankleidezimmer. Durch Ihr leichtes Material sind Sie einfach zu transportieren und so auch zum Umziehen geeignet.

Überlegen Sie sich daher vor dem Einbau Ihres begehbaren Kleiderschrankes gut, wie dauerhaft diese Lösung ist. Setzen Sie sich mit ihrem Schreiner zusammen und besprechen Sie die Details.

17. Tipps für einen nachhaltigen Kleiderschrank

Wussten Sie, dass 90% der Kleidungsstücke in Deutschen Kleiderschränken aus China stammen? Ihnen liegt die Umweltbilanz Ihres begehbaren Kleiderschranks am Herzen? Sie interessieren sich für die Nachhaltigkeit beim Bau Ihres persönlichen Ankleidezimmers? Dann haben wir einige Tipps, wie Sie der Umwelt etwas Gutes tun – ganz ohne Verzicht.

  • Achten Sie beim Kauf von Holz auf zertifizierte Öko-Siegel.
  • Verzichten Sie wenn möglich auf Plastik.
  • Regionale Käufe sparen CO2 und Fahrtkosten.
  • Der Inhalt Ihres Kleiderschranks ist entscheidend.
So ist Ihr begehbarer Kleiderschrank nachhaltig.

Kaufen Sie nur zertifiziertes Holz für Ihren begehbaren Kleiderschrank.

Dass Plastik umweltschädlich ist, ist allgemein bekannt. Doch auch bei Ankleiden aus natürlichem Massivholz gilt es, gewisse Dinge zu beachten. Kaufen Sie Holz mit zertifizierten Öko-Siegeln. Diese Siegel garantieren Ihnen eine nachhaltige Landwirtschaft und den Verzicht auf Pestizide. Beispiele hierfür sind das FSC- und das in Deutschland gültige Naturlandsiegel.

Im besten Fall achten Sie nicht nur beim Bau Ihres begehbaren Kleiderschranks auf Nachhaltigkeit. Der Inhalt Ihres Ankleideraums macht einen Großteil Ihrer Umweltbilanz aus. Vermeiden Sie Fast Fashion und legen Sie wert auf die Qualität Ihrer Produkte.



Viele neue Marken stellen Ihre Textilien auf nachhaltige und umweltschonende Weise her. Naturfasern und Textilien aus recycelten Reststoffen wie Bananen- oder Bambusfasern sind biologisch abbaubar und verbrauchen weniger Wasser zur Herstellung als Baumwolle. Selbst Bio-Baumwolle beansprucht bis zu 10.000 Liter Wasser pro Kilogramm.

Eine sowohl modische als auch preisgünstige Alternative zu Fast Fashion stellt Secondhand-Ware dar. Secondhand-Kleider sind häufig ungetragen oder in einem sehr guten Zustand. Selbst teure Designerstücke sind zu geringen Preisen erhältlich. Secondhand-Kleider sind fast immer Einzelstücke. Füllen Sie Ihren begehbaren Kleiderschrank mit unverwechselbaren Teilen, die ein Statement setzen.

18. So finden Sie den richtigen Stil für Ihren begehbaren Kleiderschrank

Sie haben sich noch nicht für einen Stil Ihres begehbaren Kleiderschranks entschieden? Haben Sie Probleme bei der Auswahl? Hier finden Sie einige Fragen zur Ausarbeitung Ihres persönlichen Stils.

  • Welche Farbkombinationen verwenden Sie am liebsten?
  • Ist Ihre Einrichtung modern und industriell oder natürlich und sanft?
  • Bevorzugen Sie einen sehr schlichten, minimalistischen Stil?
  • Dekorieren und schmücken Sie gerne?
  • In welcher Umgebung fühlen Sie sich am wohlsten?
  • Wie ist der Stil Ihrer Garderobe?

Um ein einheitliches Bild zu schaffen, ist es wichtig den begehbaren Kleiderschrank an die Umgebung anzupassen. Vergessen Sie hierbei keinesfalls Ihre Garderobe. Sie zeichnet das Innenleben Ihres Ankleidezimmers maßgeblich aus. Natürlich liegt die Gestaltung Ihres begehbaren Kleiderschranks dennoch ganz in Ihrer Hand. Mit Gegensätzen lassen sich genauso gut Akzente setzen.

19. Farbauswahl und Dekorationselemente

Sie haben sich für einen Stil entschieden. Doch wie genau setzen Sie ihn in Ihrer Ankleide um? Wir haben Ihnen einige Vorschläge und Anregungen zusammengefasst. Lassen Sie sich von unseren Ideen inspirieren.

Der Stil für die Hoheit in Ihnen

Sie bevorzugen helle Pastelltöne, sanftes Weiß und warme Lichter? Dann wählen Sie diese Farbkombination für Ihren begehbaren Kleiderschrank. Um ihn ganz besonders märchenhaft zu gestalten verwenden Sie weiche Teppiche und bequeme Sessel. Weiße oder goldfarbene Spiegel passen ebenfalls gut. Verschönern Sie ihr Ankleidezimmer mit Lichterketten, wehenden Gardinen oder weißen Papierlampions.

Industriell, einfach und modern 

Industrielle Stile setzen auf kaltes Metall und puren Stahl. Setzen Sie mit auffälligen Farben Akzente, zum Beispiel einem tiefen Blau oder knalligem Rot. Alternativ verwenden Sie Schwarz, dann wirkt Ihr begehbarer Kleiderschrank gleichzeitig elegant. Halten Sie Kommoden oder Sitzgelegenheiten in Ihrem Ankleidezimmer einfach und dezent. Teppiche und Dekoelemente wirken schnell fehl am Platz.

Der Stil für den grünen Daumen

Ein ebenso einfacher Stil wird mit einer Kombination aus weißen Wänden und dunklem Holz erzeugt. Dieser Stil benötigt ein Tageslichtfenster zur Entfaltung seines Charmes. Er passt am besten in geräumige Ankleidezimmer und übersichtliche Garderoben. Ergänzen Sie Ihren begehbaren Kleiderschrank mit schlichten, aber aussagekräftigen Gemälden in Erd- und Naturtönen. Grüne Pflanzen und Korbsessel runden das Bild ab.

Für Farbenfrohe und Weltenbummler

Sie verreisen gerne, gehen auf Konzerte und Festivals? Ihr Gemüt ist ebenso bunt, wie Ihre Garderobe? Dann zeigen Sie das mit vielen Farben, Dekoelementen, Lichtern und Fotos. Eine Kombination aus verschiedenen Blau- und Türkistönen macht sich besonders gut. Ethno-Muster sorgen für östliches Flair und zeugen von der Nomadenseele in Ihnen. Hölzerne Möbel und zahlreiche Erinnerungen geben eine tolle Atmosphäre. Toben Sie sich aus und lassen Ihrer Kreativität freien Lauf. Hier sind Ihnen keine Grenzen gesetzt.

Sie mögen es vielfältig? Dann setzen Sie mit klobigen Sesseln und kleinen Metallhighlights gekonnte Akzente. Alternativ macht sich eine hängende Sitzgelegenheit in Flechtkorb- oder Patchworkoptik gut.

Dieser Text wurde von den Redakteuren der      erstellt

Online-Seminare, auch zum Thema Bauen, finden Sie unter