Bauplattenanwendungen

Bauplattenanwendung

Bauplatten sind nahezu für alle Untergründe von Fliesen an Wänden und Böden geeignet. Auch für alte Fliesenbeläge und extrem unebene Wände sind die Platten geeignet. Die hochwertigen Bauplatten schützen vor Feuchtigkeit und eignen sich als Dämmmaterial. Weitere Anwendungsbereiche sind die Gestaltung von Zwischenwänden, Podesten, Nischen oder Verkleidungen.

Kompass, Struktur, Gliederung, Wegweiser, Navigation, richtungsweisend, Norden, Kompassnadel, Gradmesser, Himmelsrichtungen, Pfeil, Orientierung

1. Bauplattenanwendungen – eine ideale Basis für Putz und Fliesen

Bauplatten bieten Ihnen viele Vorteile: Sie sind leicht, stabil und variabel einsetzbar. Viele Hand- und Heimwerker setzen deshalb schon seit Jahren auf den kostengünstigen, patentierten Alleskönner von Wedi.

2. Eigenschaften und Anwendung

Bauplatten sind die ideale Basis für Putze und Fliesen aller Art. Sie können das Material aufgrund seiner vielseitigen Eigenschaften auf fast jedem Untergrund anbringen.
Was die Platten können:

  • Wärmedämmend
  • Wasserdicht
  • Verschiedene Stärken
  • Guter Haftgrund da Gewebe der Oberfläche Zugkräfte aufnimmt
  • Gut geeignet für Fußbodenheizung und Wandheizsysteme

Die Standardplatten verwenden Sie meist im Innenraum: als Untergrund für Fliesen und Putz. Es gibt aber auch Platten speziell für den Außenbereich. Die Wedi BA Balco Bauplatte setzen sie beispielsweise bei Balkon- und Terrassenböden ein.

3. Installation

Durch das unkomplizierte Bauplatten-System können Sie die Bauplatten mit etwas Geschick auch selbst einbauen – und so Kosten sparen.

So gehen Sie beim Einbau der Bauplatten vor:

Messen Sie zuerst den Bereich aus an dem Sie die Platte anbringen möchten. Dann zeichnen Sie sich eine Hilfslinie mit Bleistift und Lineal. Mit einem Cuttermesser schneiden Sie die Bauplatten zu. Bei geraden Schnitten können Sie ein Lineal verwenden. Wenn Sie eine Rundung haben Schneiden Sie die Platte nur an einer Seite ein und brechen diese anschließend ab. Alternativ wählen Sie eine Bauplatte mit Sollbruchleiste.

Technische Anforderungen sind entscheidend für den Einbau im Bereich Heizung und Bad. Hier die wichtigsten Kennwerte Ihrer Bauplatten.

Technische Eigenschaften der Platten

  • Kern aus wasserdichtem HFCKW-freien, extrudierten Polystyrol-Hartschaum
  • Baustoffklasse nach EN 13501: E
  • Schalldämmmaß DIN EN ISO 140-3 (bei 12,5 mm Plattendichte RWP 23db)
  • Biegeanspruch in Anlehnung an DIN 53293

Technische Eigenschaften Rohschaum

  • Druckfestigkeit bei 10 % Stauchung EN 826: 0,25 N/mm²
  • Zugehöriger Elastizitätsmodul EN 826: 10-18 N/mm²
  • Wärmeleitfähigkeit EN 13164: 0,036 W/mK
  • Temperaturgrenzen: -50°C / +75°C
  • Baustoffklasse nach EN 13501: E

4. Kosten

Die Preise unterscheiden sich durch verschiedene Stärken und Ausführungen. Die Preise variieren zwischen 30 € und 150€ pro Quadratmeter. Der reguläre Preis bei der Standardausführung 1250 x 600 mm beträgt 23,89 €.

5. Vorteile von Bauplatten

Der vielseitige Anwendungsbereich der Platten begründet sich in Ihren positiven Eigenschaften:

  • Leichter Einbau
  • Kostengünstig
  • 100% wasserdichter XPS- Kern (auch bei Beschädigung)
  • Spart bis zu 50% der Verarbeitungszeit
  • Niedriges Eigengewicht
  • Maßgenauigkeit
  • Hohe Stabilität
  • Schutz vor Schimmel
  • Komplett-System für hohe Sicherheit