Planungsingenieur

Der Planungsingenieur – sorgt für den optimalen Ablauf auf Ihrer Baustelle

Die Finanzierung steht – jetzt wollen Sie bauen. Doch da geht mal schnell die Übersicht verloren. Wer kümmert sich um was. Was ist, wenn was schief geht oder wenn etwas aufwendig koordiniert werden muss? Wer wahrt Ihre Interessen und behält den Überblick? Hier liegt die Stärke eines Ingenieurs für Haustechnik. Er kennt sich aus und ist Ihr unabhängiger Fachmann am Bau, der Ihnen viel Zeit und Geld sparen kann.

Kompass, Struktur, Gliederung, Wegweiser, Navigation, richtungsweisend, Norden, Kompassnadel, Gradmesser, Himmelsrichtungen, Pfeil, Orientierung

1. Bauingenieurwesen – irgendetwas mit Technik?

Beim Wort Ingenieur verbinden die meisten Menschen irgendetwas mit Technik und vielen Zahlen. Deswegen wurden diesen seit dem Mittelalter große Fähigkeiten zugesprochen.

Und das stimmt in gewisser Weise auch. Ingenieure aller Art müssen, laut Wortherkunft, sehr geistreich sein. Denn es stammt vom lateinischen Wort ingenium ab und bedeutet produktiver Geist, Verstand oder auch geistreicher Mensch. Das trifft wortwörtlich auch auf den Planungsingenieur zu, da er viele Dinge auf Ihrer Baustelle regeln muss.


2. Was macht ein Bau- und Planungsingenieur?

Ein Bauingenieur hat im Hochbau ganz salopp gesagt mit dem Bau über der Erde zu tun. Das heißt er baut Häuser oder eben auch Brücken. Aber dabei kann Ihr Planungsingenieur noch viel mehr:

Eine richtige Planung ist das A und O

Der Hochbauingenieur ist, wie es der Name bereits besagt, für die Entwicklung eines Planes zuständig. Für diesen Zweck konstruiert und berechnet er beispielsweise Tragwerke für Wohnhäuser. Dabei verwendet er verschiedene Platten, Wände oder auch Balken. Bei seiner Entwicklung ist der Bauingenieur aber an den Architekten gebunden. Dieser gibt gestaltungstechnische und nutzungsbedingte Details vor. Danach wählt der Planungsingenieur das geeignete Material aus. Das kann von Holz bis über Beton oder auch Stahl reichen.

Damit Ihr Haus stabil bleibt

Dabei ist er natürlich verpflichtet sich an gewisse Sicherheits-Standards zu halten. Damit Ihnen später die Decke nicht wortwörtlich auf den Kopf fällt. Aber auch das Organisieren und die Verwaltung liegen in seinem Aufgabenbereich. Er übernimmt quasi die Bauleitung und koordiniert das Bauen mit den einzelnen Gewerken. Somit wickelt er alle Bauphasen ab und strukturiert die Planung.

Planen den perfekten Bauablauf

Dementsprechend prüft er auch, ob alle Fristen eingehalten werden (Controlling). Damit garantiert er Ihnen, dass die Baustelle fristgerecht fertig wird und Sie in ihr Haus einziehen können.

Neben diesen ganzen Tätigkeiten fallen aber das Kalkulieren der Kosten und die Erstellung von Baurechnungen in sein Repertoire. Somit müssen Sie sich keine Sorge um zusätzliche Kosten machen. Ihr Planungsingenieur trägt das Risiko. Falls mal ein Subunternehmer, wie ein Maler ausfällt, verfasst er auch zeitnah Ausschreibungen. Damit wird gewährleistet, dass alle Bauarbeiten reibungslos vonstatten gehen können.

Damit hat der Bauingenieur einiges zu beachten. Einerseits muss er technische Lösungen entwickeln und auf Sicherheitsbestimmungen achten, andererseits muss er aber auch die Wirtschaftlichkeit im Kopf behalten.

3. Wie wird man zum Bauingenieur?

Taschenrechner,Textmarker, Druckbleistift, Bleistift, Lineal, Geodreieck, ausmessen, anzeichnen, ausrechnen, zeichnen, rechnen

Bau- und Planungsingenieur kann jeder werden, der ein Studium an einer Universität oder Fachhochschule in diesem Bereich absolviert hat. Man kann aber auch Architektur studieren und wählt als Schwerpunkt das Bauingenieurwesen. Kein Wunder also auch, weshalb Planungsingenieure stark mit Architekten zusammenarbeiten müssen. Der Hochbauingenieur weiß also was er tut. Das bedeutet für Sie ein starkes „Know-How“ und Sicherheit auf Ihrer Baustelle. Damit können Sie sich voll auf Ihren Planungsingenieur verlassen.




Nach dem erfolgreichen Studienabschluss arbeiten Bauingenieure in Betrieben aller Größenordnungen. Aber auch in der öffentlichen Verwaltungen können Planungsingenieure eine Stelle finden. Dort arbeiten diese oft mit Stadtplanern zusammen, um Städtebilder zu verschönern oder Infrastrukturen zu optimieren.