Gartenhaus

Treppe

Ob Stauraum, Entspannungs-Oase oder Gästehaus: Ein Gartenhaus ist ein echtes Allround-Talent – und liegt voll im Trend. In wenigen Schritten erfüllt sich für Gartenbesitzer der Traum vom Häuschen im Grünen. Erfahren Sie mehr zum Thema Gartenhaus und klicken Sie hier.

1. Das Gartenhaus – Ihr privater Ferienbungalow

Große Vielfalt

Gartenhäuser gibt es in vielen verschiedenen Formen und Größen: mit oder ohne Vordach, große oder kleine Fenster, Terrasse oder nicht. Egal für welches Gartenhaus Sie sich entscheiden: Die hohe Qualität der Materialien ist wichtig. Denn: Ihr Gartenhaus steht das ganze Jahr im Freien. Da muss es Wind und Wetter standhalten. Mit robusten Werkstoffen haben Sie lange Freude an Ihrem Häuschen im Grünen.

Für Abenteurer und Genießer

Das Gartenhaus können Sie als einen Zufluchtsort von dem Alltagsstress nutzen. Genießen Sie in Ihrem kleinen rustikalen Blockhaus die Natur. Oder Sie machen aus Ihrem Gartenhaus eine richtige Luxushütte. Mit Strom- und Wasseranschlüssen steht einem Wellness-Tag nichts mehr im Wege. Die Leitungen sollten von einem Fachmann gelegt werden. Sogar eine Sauna lässt sich in Ihr Gartenhaus einbauen.

So praktisch ist ein Gartenhaus

Ein Gartenhaus bietet jede Menge Platz und Stauraum für Geräte wie Rasenmäher, Harken, Gießkannen und Blumenkästen. Auch Fahrräder oder Holzvorräte bewahren Sie hier gut auf. Lassen Sie Ihre Pflanzen in Ihrem Gartenhaus überwintern oder nutzen Sie Ihr Häuschen als kleine Werkstatt. Alle Maschinen und Werkzeuge finden hier leicht Platz.  

2. Viel Platz für Ihre Ideen

Gartenhaus selber bauen – Mit einem Gartenhaus erfüllen Sie sich ganz leicht den Traum vom kleinen Haus im Grünen. Gestalten Sie einfach Ihren privaten Ferienbungalow. Erfahren Sie hier, welche Gartenhaus-Typen es gibt und warum ein solches Häuschen mehr bietet als reinen Stauraum. Häuser bauen leicht gemacht.

Egal, ob Sie Ihr Gartenhaus aufbauen lassen oder selbst Hand anlegen. Es ist in wenigen Schritten aufgebaut. Per Baukastenprinzip wird eine Bohlenreihe auf die andere gesetzt. So ist eine schnelle und stabile Montage garantiert. Die Experten von Weka-Holzbau erledigen die Montage zu einem günstigen Festpreis. Wer aber Spaß am Selbst-Aufbau hat, kann das gerne tun. Mit der übersichtlichen Anleitung geht das ganz leicht.

Welches Gartenhaus passt in Ihren Garten?

Die riesige Auswahl an Garten- und Gerätehäusern erfüllt alle Wünsche. So finden auch Sie die passende Lösung für Ihre Garten-Idee. Lassen Sie sich von den verschiedenen Grundrissen, Größen und Ausstattungen inspirieren. Sie stellen sich eine kleine Terrasse und ein Vordach für Ihr Gartenhaus vor? Oder kleine Bänke zum Sitzen? Fast alles ist machbar. Achten Sie nur darauf, dass das Haus zu Ihrem Garten passt. In Stil und Größe müssen Gartenhaus und Umgebung harmonieren.

Blockbohlen-Häuser

Blockbohlen-Häuser sind die klassische Variante eines Gartenhauses. Die Holzbohlen bestehen aus Nut- und Federbrettern mit einer Stärke von zwei oder mehr Zentimetern. Sie sind ein gängiges Material für Gartenhäuser. Weka Holzbau bietet hier ein breites Spektrum verschiedener Blockhäuser an. Die Gartenhäuser gibt es mit unterschiedlich dicken Holzbohlen. Die Palette reicht von 2,1 bis 4,5 Zentimetern. Sie haben außerdem die Möglichkeit Ihr Häuschen individuell zu gestalten. Weka bietet Blockhäuser in mehreren Größen mit Einzeltür, Doppeltür, Vordach, Terrasse und verschiedenen Fenstern. Dazu steht Ihnen eine ganze Reihe von Zubehör zur Verfügung: Fensterläden, Türen, Anbau-Schuppen, Terrassenbausätze, Dachschindeln und Schleppdächer. Alle Weka-Häuser sind auf Ihre Statik überprüft und besonders robust. Eine Windsicherung mit Gewindestangen macht Ihr Gartenhaus selbst gegen starken Wind stabil.

Weekend-Blockbohlenhäuser – das zweite Zuhause

Richtig wohnlich wird es in den Weekend-Häusern von Weka Holzbau. Extra hohe Türen und Seitenwände machen Ihr Gartenhaus äußerst komfortabel. So haben Sie in Ihrem Garten nicht nur zusätzlichen Stauraum, sondern gleich ein zweites Zuhause im Grünen. Außerdem sind die Häuser mit einer Wandstärke von 4,5 bis 7 Zentimeter und einer absolut dichten Eckverbindung.
besonders stabil.

Holzgerätehäuser

Der perfekte Platz für Rasenmäher, Gartenwerkzeug oder Harken ist ein kleines Gerätehaus. Weka bietet dazu verschiedene praktische Lösungen an. Mit farbigen Gerätehäusern wird es bunt im Garten. Ob rot oder gelb: Die schicken Gerätehäuser bieten jede Menge Stauraum. Beliebt sind auch Gerätehäuser aus naturbelassenem Fichten- Holz. Sie wirken besonders natürlich und fügen sich perfekt in das Gesamtbild des Gartens ein. Wer es etwas einfacher möchte, kann auch einen kleinen Unterstellplatz für die Gartengeräte verwenden. Solche Konstruktionen eigenen sich auch gut, um Mülltonnen zu „verstecken“.

Gartenlauben

Eine Alternative zum Gartenhaus ist eine Laube oder ein Pavillon. Mitten im Grünen, aber trotzdem geschützt vor Wind und Regen: Die Schmuckstücke von Weka Holzbau dienen Ihnen als Zufluchtsort vor dem Alltag oder als Platz für Grill-Partys. Als Zubehör bietet Weka Sitzgarnituren, einen Tresen-Bausatz, verschiedene Wandelemente und Fensterblumenkästen.

3. Materialien und baurechtliche Vorschriften bei Gartenhäusern

Worauf ist bei der Planung eines Gartenhauses zu achten? Welches Material eignet sich am besten für Dach oder Fundament? Erfahren Sie alles Wissenswerte über bauliche Vorschriften und Materialien.

Was im Vorfeld zu beachten ist

Bei der Planung Ihres Gartenhauses sind bestimmte bauliche Vorschriften zu beachten. Diese sind von Bundesland zu Bundesland verschieden. Daher ganz wichtig: Informieren Sie sich rechtzeitig bei der zuständigen Baubehörde. Häufige Regeln sind:

Ein Abstand von mindestens 3 Metern zum Grundstück des Nachbars ist wichtig.
Die überdachte Fläche darf insgesamt nicht mehr als 20 Quadratmeter betragen
Bauen Sie Ihr Haus maximal 3 Meter hoch
Achten Sie auf vorhandene Bäume. Bäume mit einem Stammumfang von mehr als 80 Zentimetern stehen unter besonderem Schutz. Sie dürfen sie nicht einfach fällen
Weka Holzbau unterstützt Sie bereits bei der Planung Ihres Gartenhauses und hilft Ihnen durch den Formular-Dschungel. Sie erhalten im Vorfeld einen Statik- und Fundamentplan sowie einen Einreichplan. Das macht den Gang zur Baubehörde wesentlich leichter.
Natürliche Atmosphäre mit Holz
Holz ist das klassische Material für ein Gartenhaus. Es sieht nicht nur schön und natürlich aus, sondern sorgt auch für ein gesundes Raumklima. Holz filtert verbrauchte Luft. So ist es im Sommer angenehm warm und im Winter mild. Eine frische und angenehme Atmosphäre entsteht.

Wählen Sie die Art des Holzes sorgfältig aus. Weil Ihr Gartenhaus das ganze Jahr im Freien steht, ist es verschiedenen Witterungseinflüssen ausgesetzt. Daher setzen die Holzbau-Experten auf nordische Fichte, das Allround-Talent unter den Hölzern. Das Holz eignet sich für jeden Zweck im Garten. Die nordische Fichte wächst wegen der langen Winter besonders langsam. Daher liegen die Jahresringe enger beieinander und das Holz ist widerstandsfähiger. Ein weiterer Vorteil: Holz ist ein Naturprodukt und daher besonders umweltverträglich.

Das richtige Dach über dem Kopf

Ein Dach aus Schindeln ergänzt Ihr Gartenhaus optimal. Schindeln sind sehr strapazierfähig und lange haltbar. Weka bietet hochwertige Schindeln in Rot, Grün oder Anthrazit an. So wird Ihr Blockhaus zu einem echten Schmuckstück.

Dachentwässerung

Denken Sie auch an die Dachentwässerung. Mit einer kleinen Regenrinne und einem Fallrohr lassen sie Regenwasser kontrolliert abfließen. Die Größe der Rinne richtet sich nach der Fläche des Daches. Für ein Gartenhaus reicht eine Dachrinne mit dem kleinsten Durchmesser. Beim Material haben Sie die Wahl zwischen Kupfer, Zink und Kunststoff. Die Montage ist bei allen drei Varianten sehr schnell. Oft werden die Rinnen einfach zusammengesteckt – ohne Löten und Kleben.

Strom für Ihr Gartenhaus

Richtig komfortabel wird Ihr Häuschen im Grünen mit einem Stromanschluss. Ihr Gartenhaus wird dann an das Stromnetz Ihres Hauses angeschlossen. Lassen Sie die Leitungen von einem Fachmann legen. Denn: Elektrik im Garten muss besonders sorgfältig verlegt werden. Da die Leitungen Regen ausgesetzt sind, müssen sie wasserdicht sein. Am besten sind sie unter der Erde aufgehoben. So liegen die Kabel nicht im Weg und sind besser geschützt. Preiswerter geht es mit speziellen Garten-Steckdosen. Sie sind über ein Verlängerungskabel mit dem Stromnetz Ihres Wohnhauses verbunden. Die Steckdosen werden einfach in die Erde neben Ihrem Gartenhaus gesteckt.

4. Ganz Praktisches zum Gartenhaus

Ihr Gartenhaus braucht Pflege. Kleine Tricks machen Ihr Häuschen haltbarer. Wie das geht und worauf Sie bei der Planung des Fundaments achten sollten, lesen Sie hier.

Legen Sie den richtigen Grundstein

Mit dem richtigen Untergrund haben Sie lange Freude an Ihrem Gartenhaus. Eine gute Vorbereitung ist das A und O. Ganz wichtig: Entfernen Sie die Humusschicht und ersetzen Sie diese durch Kies. Tragen Sie mindestens eine Schicht von 20 bis 30 Zentimetern ab. Je tiefer umso besser. Achten Sie auch darauf, das Fundament ringsherum 30 bis 40 Zentimeter größer als das Haus selbst zu bauen. Ihr Vorteil: Regenwasser bleibt dem Fundament fern, da es durch den Kies in tiefere Erdschichten sickert. So steht Ihr Gartenhaus auf festem Boden. Außerdem sorgen Sie dafür, dass der Holzboden trocken bleibt und lange hält.

Farbe und Schutz für Ihr Gartenhaus

Pflegen Sie ihr Holzhaus regelmäßig mit einem speziellen Schutzanstrich gegen Wind und Wetter. Denn: Regen, Sonne und Schädlinge hinterlassen Spuren. Dagegen gilt es vorzusorgen. Ein geeigneter Anstrich schützt Ihr Gartenhaus und dankt es Ihnen mit einer langen Lebensdauer. Ganz wichtig: Die Holzbohlen vor dem Aufbau grundieren und anschließend streichen. So geht es wesentlich leichter und der Schutz ist effektiver. Bei der farblichen Gestaltung Ihres Hauses sind Ihnen keine Grenzen gesetzt. Profis verwenden meist eine so genannte offenporige Lasur. Diese spezielle Lasur lässt das Holz atmen, weil sie die Fasern nicht komplett verschließt. Der Vorteil: Eine leicht angeraute Fläche entsteht, die beim zweiten Anstrich ein vorheriges Anschleifen unnötig macht. Weitere Tipps zur Pflege und Haltbarkeit Ihres Blockhauses gibt es auf der Weka-Homepage. Einfach hier klicken.

Erleben Sie die Weka-Gartenwelt

Zahlreiche Bilder und wertvolle Informationen rund ums Thema Gartenhaus finden Sie auch im Internet unter http://www.weka-holzbau.com . Schauen Sie sich einfach um und lassen Sie sich von der Vielfalt inspirieren.